Stefan Hörstrup



Alles zur Person "Stefan Hörstrup"


  • St. Lamberti streamt heilige Messe

    Mo., 23.03.2020

    Gottesdienst für Zuhause

    Pfarrer Stefan Hörstrup hat am Sonntag die heilige Messe in der Lamberti-Kirche ohne Gläubige im Gotteshaus gefeiert. Diese saßen wie Michael Tombült zu Hause vor dem Laptop und verfolgten den Gottesdienst per Livestream.

    Wenn die Gläubigen nicht in die Kirche kommen können, kommt die Kirche zu den Gläubigen. In diesem Sinne hat sich die Gemeinde St. Lambertus auf neues, digitales Terrain gewagt und die heilige Messe per Livestream mit den Menschen zu Hause gefeiert.

  • Coronavirus: Kirchengemeinden versuchen den Kontakt zu halten

    Di., 17.03.2020

    Gottesdienst aus der Konserve

    Ein Schild weist seit Sonntag die Gläubigen an der Langenhorster Stiftskirche darauf hin, dass Gottesdienste bis zu den Osterferien ausfallen werden. Mittlerweile gilt diese Regelung schon bis zum 19. April.

    Das Coronavirus hat auch die beiden Kirchengemeinden in Ochtrup fest in seinem Griff. Alle Gottesdienste wurden abgesagt. Die Kirchen sollen aber für das persönliche Gebet geöffnet bleiben. Pfarrerin Imke Philipps und Pfarrer Stefan Hörstrup wollen mit den Gläubigen im Kontakt bleiben – auch wenn dieser sich derzeit auf die digitale oder telefonische Ebene beschränkt.

  • Rat dabattiert über Platzmangel in der Musikschule

    Sa., 14.12.2019

    Gotteshaus als langfristige Lösung?

    Die Kirchengemeinde St. Lambertus will die Marienkirche aufgeben. Am Donnerstagabend diskutierte der Rat der Stadt Ochtrup über eine mögliche Nutzung des Gotteshauses durch Musikschule.

    ie Idee ihres Leiters Andreas Hermjakob, die Musikschule in der Marienkirche unterzubringen, zieht Kreise. Auch im Rat der Stadt Ochtrup wurde am Donnerstagabend darüber beraten.

  • Reliquien in Ochtrups Kirchen

    Fr., 19.04.2019

    Weder Heilsbringer noch alter Trödel

    Im Fuß des Altars in der Lambertikirche sind Reliquien des Heiligen Florian und der Gefährtinnen der Heiligen Ursula eingelassen.

    Sind Reliquien Heilsbringer oder alter Trödel? „Weder noch“, sagt Pfarrer Stefan Höstrup. Er weiß, dass Reliquien für viele Menschen ein Zugang zum Glauben sind. Für ihn selbst haben die Überbleibsel von Heiligen eine andere Bedeutung.

  • Katholiken in Ochtrup feiern heute Fronleichnam

    Do., 31.05.2018

    Sichtbares Zeichen des Glaubens

    Die Turmmonstranz aus der Stiftskirche St. Johannes Baptist ist die älteste der Pfarrei St. Lambertus. .

    Als sichtbares Zeichen des Glaubens an die Eucharistie wird am Fronleichnamstag die Monstranz mit dem Leib Christi in einer feierlichen Prozession durch die Straßen getragen. Pfarrer Stefan Hörstrup erläutert den Hintergrund – und verrät auch, warum Fronleichnam eigentlich an Gründonnerstag gefeiert werden müsste.

  • Floriansmesse und Einweihung

    Mo., 30.04.2018

    Neue Fahrzeuge offiziell im Dienst

    Pfarrer Stefan Hörstrup, der auch Feuerwehrmann ist, leitete die Floriansmesse.

    „Ich glaube, wir haben bei dieser Floriansmesse zu viel von Segen gesprochen“, sagte Pfarrer und Feuerwehrmann Stefan Hörstrup und blickte zum Himmel. Als er am Sonntagmorgen gerade zur Einsegnung von fünf Feuerwehrfahrzeugen auf dem Schulhof in Welbergen übergehen wollte, fielen die ersten Regentropfen.

  • Reinhard Vinkelau folgt auf Mathilde Kockmann

    Mi., 10.01.2018

    Der Neue in der „Brücke“

    Am Billardtisch fühlt Reinhard Vinkelau sich wohl. Zum Glück steht auch im Dachgeschoss der „Brücke“ einer . . .

    Nach zehn Jahren im „Hubi“ und neun Jahren im „Freiraum“ folgt jetzt die nächste Station für Reinhard Vinkelau. Der Sozialpädagoge tritt die Nachfolge von Mathilde Kockmann an und leitet ab sofort die offene Kinder- und Jugendarbeit in der „Brücke“ in Welbergen.

  • Gesprächsabend zur Ökumene

    Sa., 01.04.2017

    Menschen an der Basis sind oft weiter als kirchliche Autoritäten

    Lebendiger Gesprächsabend: Pfarrer Stefan Hörstrup (r.) und Pfarrerin Imke Philipps hatten zum Thema „Ökumene“ die beiden Referenten Dr. Thomas Hilker (l.) und Prof. Dr. Dr. Michael Beintker eingeladen. Das Publikum (kl. Foto) hatte in Kleingruppen die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu diskutieren.

    Sehr lebendig kam der ökumenische Gesprächsabend der beiden Kirchengemeinden am Mittwochabend daher. Und das ist kein Wunder, seien doch die Menschen an der Basis den kirchlichen Autoritäten oftmals einen Schritt voraus, meinte einer der Referenten.