Stefan Hartung



Alles zur Person "Stefan Hartung"


  • Packaging Technology GmbH

    Fr., 29.06.2018

    Bosch will Geschäft mit Verpackungsmaschinen verkaufen

    Stefan Hartung im April während einer Bosch-Pressekonferenz in Renningen.

    Bosch baut um, richtet sich stärker auf digitale Themen aus und bündelt dafür Ressourcen. Die Verpackungstechnik-Sparte passt da nicht mehr so richtig rein - das hat jetzt Konsequenzen.

  • Auto

    Di., 17.04.2018

    Bosch baut in Mexiko neues Werk für Elektronikkomponenten

    Celaya (dpa) - Der Autozulieferer Bosch steckt mehr als 100 Millionen Euro in ein neues Werk in Mexiko. In Celaya, nordwestlich von Mexiko-Stadt gelegen, sollen von 2019 an Elektronikkomponenten für Autos produziert werden, wie der Konzern mitteilte. Gut 1200 Arbeitsplätze sollen entstehen. «Bosch setzt auf Mexiko. Das Land ist und bleibt ein wichtiger Markt sowie ein Knotenpunkt für unseren globalen Fertigungs- und Entwicklungsverbund», betonte Geschäftsführer Stefan Hartung.

  • Elektronikmesse startet

    Di., 09.01.2018

    CES: Vom Mehrzweck-Roboterwagen bis zum Luftmess-System

    Technik-Messe CES in Las Vegas: Mirian da Silva demonstriert den intelligenten HiMirror Plus Spiegel.

    Früher ging es auf der Elektronikmesse CES vor allem um Fernseher und klassische Unterhaltungselektronik. Doch mittlerweile hat sich die Messe in Las Vegas auch zu einer Mobilitätsmesse entwickelt, die etablierten Automobilmessen die Show stiehlt.

  • Baustein für «Smart Cities»

    Di., 09.01.2018

    Bosch will Luftmesstechnik deutlich preiswerter machen

    Baustein für «Smart Cities»: Bosch will Luftmesstechnik deutlich preiswerter machen

    Der Technologiekonzern Bosch will sich neue Geschäftsfelder erobern. Dazu gehören Angebote für «Smart Cities» und neuartige Verkehrskonzepte. Und aus einem einfachen Notruf-Stecker wird ein kleines Telematic-System.

  • Energie

    Do., 05.10.2017

    Zunehmende Vernetzung treibt Umsatz bei Bosch an

    Bosch-Logo.

    Stuttgart (dpa/lsw) - Der Technologiekonzern Bosch erwartet durch die zunehmende Vernetzung von Gebäuden und in Städten in den kommenden Jahren ein kräftiges Wachstum für den Bereich Energie- und Gebäudetechnik. Weltweit sollen bis 2020 rund 230 Millionen Häuser «intelligent» mit dem Internet vernetzt sein, wie der Geschäftsführer des Unternehmensbereichs, Stefan Hartung, am Donnerstag in Köln mitteilte. Als Beispiel nannte er neben Bewegungs- und Rauchmeldern auch TV-Geräte, Stromzähler oder Küchengeräte.

  • Energie

    So., 19.10.2014

    Bosch-Geschäftsführer will Steuererleichterungen für Heizungen

    Eine Heizung hält im Schnitt bis zu 30 Jahre. Kein Grund also für Hausbesitzer, sich vorzeitig über einen teuren neuen Kessel Gedanken zu machen. Dabei wäre es gut fürs Klima. Foto: Sven Hoppe/Archiv/Symbolbild

    Stuttgart (dpa) - Bosch-Geschäftsführer Stefan Hartung hat sich für eine stärkere Förderung für den Einbau neuer Heizungen ausgesprochen.

  • Energie

    Sa., 18.10.2014

    Bosch-Geschäftsführer will Steuererleichterungen für Heizungen

    Stuttgart (dpa) - Bosch-Geschäftsführer Stefan Hartung hat sich dafür ausgesprochen, den Einbau neuer Heizungen stärker zu fördern. Das wirksamste Mittel würde sein, das über Steuererleichterungen und Abschreibungen zu fördern, sagte Hartung der Nachrichtenagentur dpa. Bei der im Koalitionsvertrag vorgesehenen Förderung kombinierter Wärme- und Stromerzeugung seien noch keine konkreten Schritte zu sehen. Würden flächendeckend die effizientesten Heizungen eingebaut, könnten 30 Prozent CO2-Emissionen gespart werden.

  • Der 100 000-Euro-Schrank

    Sa., 25.08.2012

    Neue Anlage steuert künftig (fast) die komplette Technik des Hallenbades

    Der 100 000-Euro-Schrank : Neue Anlage steuert künftig (fast) die komplette Technik des Hallenbades

    Das äußere Erscheinungsbild ist eher schlicht: Ein paar graue Schranktüren, in einer davon ist ein Monitor eingebaut. Doch der dezente Schrank, den normale Hallenbad-Besucher wohl nie zu sehen kriegen werden, hat es in sich. „Von hier aus wird künftig die gesamte Technik des Hallenbades gesteuert, mit Ausnahme von Lüftung und Heizung“, fasst Werner Rabaschus, Fachthemenleiter Bäder bei den Stadtwerken, die Bedeutung der komplexen neuen Anlage zusammen.