Stefan Horngacher



Alles zur Person "Stefan Horngacher"


  • Skispringen

    Mi., 25.11.2020

    DSV-Adler mit unverändertem Team nach Ruka

    Das Team der deutschen Skispringer.

    Ruka (dpa) - Mit unveränderter Mannschaft will Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher die kommenden Weltcups im finnischen Ruka und russischen Nischni Tagil angehen.

  • Weltcup in Wisla

    Sa., 21.11.2020

    Deutsches Skisprung-Team holt gleich Podestplatz

    Wurde mit den deutschen Adlern im Teamspringen Zweite: Markus Eisenbichler in Aktion.

    Leere Ränge, Masken und ein weißer Teppich im Grünen: Für die Skispringer ist der Auftakt in Wisla ungewöhnlich. Dem deutschen Team um Schlussspringer Eisenbichler gelingt gleich ein Podestplatz.

  • Auftakt in Wisla

    Fr., 20.11.2020

    XXL-Saison der Skispringer: Das muss man zum Start wissen

    Die Skispringer starten nach einer langen Sommerpause im polnischen Wisla in ihren Weltcup-Winter.

    Die Reisepläne sind gemacht, die Konzepte liegen vor: An diesem Samstag steht für die Skispringer der erste Weltcup nach rund acht Monaten Pause an. Von Charterfliegern, Titelchancen und vielen Fragezeichen.

  • Skispringen

    Do., 19.11.2020

    XXL-Format trotz Corona: Saisonstart für Eisenbichler & Co.

    Startet mit den DSV-Team in die Skisprung-Saison: Markus Eisenbichler.

    Die Schanzen liegen oft mitten im Grünen, die Ränge werden in diesem Winter meist leer sein: Skispringer Markus Eisenbichler und seine Kollegen erwartet eine ganz spezielle Saison. Die Corona-Krise sorgt für eine noch dichtere Taktung an Highlights.

  • Skisprung-Bundestrainer

    Do., 19.11.2020

    Stefan Horngacher: Corona-Maßnahmen gut konzipiert

    Stefan Horngacher, Bundestrainer der deutschen Skispringer.

    Wisla (dpa) - Der deutsche Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hält die Corona-Vorbereitung des Weltverbandes Fis für eine gute Grundlage für den kommenden Winter.

  • Skispringen

    Mi., 18.11.2020

    Ziel Gesamtweltcup: Eisenbichler und sein «Kindheitstraum»

    Freut sich auf den Weltcup-Start in Wisla: Markus Eisenbichler.

    Der vergangene Winter lief für Markus Eisenbichler nicht gut. Beim Saisonstart der Skispringer in Polen ist er dennoch der größte deutsche Hoffnungsträger. In der Ruhe der in diesem Jahr ganz speziellen Vorbereitung liegt für den Naturburschen auch eine Chance.

  • Skisprung-Olympiasieger

    Di., 17.11.2020

    Wellinger: «Den alten Andi wird es nicht mehr geben»

    Will erstmals seit März 2019 wieder gegen die internationale Konkurrenz antreten: Andreas Wellinger.

    Olympiasieg, Problemjahr, Kreuzbandriss: So sahen die vergangenen Jahre von Skisprung-Shootingstar Andreas Wellinger aus. Nun will der Bayer zurück an die Spitze. Sein Coach dämpft die Erwartungen.

  • Nach Kreuzbandriss

    Sa., 21.03.2020

    Skisprung-Coach über Wellinger: Ab April «normal trainieren»

    Andreas Wellinger hatte sich das Kreuzband gerissen.

    Planegg (dpa) - Nach ihren Kreuzbandrissen und einem ganzen Winter ohne Skispringen sollen Olympiasieger Andreas Wellinger und Teamkollege David Siegel bald wieder normal trainieren.

  • Auswirkungen des Coronavirus

    Do., 19.03.2020

    Skispringer im Heimtraining - Hoffnung auf Sprünge im Mai

    Organisiert Heimtraining für die deutschen Skispringer: Bundestrainer Stefan Horngacher.

    Planegg (dpa) - Mit Hanteln und Trainingsplänen für zu Hause bereiten sich die deutschen Skispringer nach dem vorzeitig beendeten Weltcup bereits auf die neue Saison vor.

  • Skisprung-Weltcup

    Mo., 09.03.2020

    Eisenbichler und Leyhe in Lillehammer auf dem Podium

    Freude über Platz zwei in Lillehammer: Markus Eisenbichler (r).

    Die ganze Saison springt Markus Eisenbichler den eigenen Ansprüchen hinterher. In Norwegen klappt es nun mal wieder mit einem Podestplatz. Auf dem Podium kann sich «Eisei» mit einem Teamkollegen freuen. Für den besten DSV-Adler im Gesamtweltcup läuft es nicht gut.