Stefan Kießling



Alles zur Person "Stefan Kießling"


  • Fußball

    Mi., 08.05.2019

    Bayer Leverkusen feiert 40 Jahre Bundesliga

    Leverkusen (dpa/lnw) - Bayer Leverkusen feiert drei Tage lang den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga vor 40 Jahren. Vom 10. bis 12. Mai hat der Verein nach Angaben vom Mittwoch eine Vielzahl von ehemaligen Spielern dazu eingeladen, unter ihnen Bernd Schneider, Ulf Kirsten, Stefan Kießling, die Brasilianer Juan, Paulo Sergio und Zé Roberto sowie den Südkoreaner Bum-Kun Cha. Als ehemalige Bayer-Trainer werden zu den Feierlichkeiten Willibert Kremer, Christoph Daum und Klaus Toppmöller dabei sein.

  • Angebliches Bayern-Interesse

    Do., 28.03.2019

    Leverkusen will sich zu Havertz-Spekulationen nicht äußern

    Noch im Bayer-Trikot: Nationalspieler Kai Havertz.

    Bayer Leverkusen ist wegen der Spekulationen um Kai Havertz wenig beunruhigt. Laut Rudi Völler seien es Dinge, die einfach so in die Welt gesetzt worden seien.

  • Fußball

    Do., 28.03.2019

    Leverkusen äußert sich nicht zu Spekulationen um Havertz

    Kai Havertz schaut zur Seite.

    Bayer Leverkusen ist wegen der Spekulationen um Kai Havertz wenig beunruhigt. Laut Rudi Völler seien es Dinge, die einfach so in die Welt gesetzt worden seien.

  • Bayer-Sport-Geschäftsführer

    Do., 28.02.2019

    Rudi Völler: Nachfolger mit Stallgeruch gesucht

    Leverkusens Sportlicher Leiter Rudi Völler bevorzugt einen Nachfolger mit Stallgeruch für sich.

    Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler ist davon überzeugt, seine Nachfolger in den eigenen Reihen finden zu können.

  • Fußball

    Do., 28.02.2019

    Bayer-Geschäftsführer: Nachfolger mit Stallgeruch gesucht

    Düsseldorf/Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler ist davon überzeugt, seine Nachfolger in den eigenen Reihen finden zu können. «Meine Nachfolger sollten Stallgeruch mitbringen, aber müssen natürlich auch das nötige Know-how haben», sagte der 58-Jährige der Tageszeitung «Rheinische Post» (Donnerstag). Völler schränkte diese Aussage ein und betonte, «nicht jeder, der mal bei uns gekickt hat, bekommt gleich eine wichtige Position».

  • Fußball

    So., 27.01.2019

    Völler spricht von baldigem Abschied

    Rudi Völler, Geschäftsführer Sport von Bayer 04 Leverkusen, spricht während einer Pressekonferenz in der BayArena.

    Leverkusen (dpa) - Sport-Geschäftsführer Rudi Völler spricht vom bevorstehenden Abschied vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen. «Irgendwann werde ich aufhören. Ob das nächstes Jahr oder in zwei Jahren sein wird, werden wir sehen», sagte er am Sonntag im TV-Sender Sky. Völlers Vertrag bei den Rheinländern läuft noch bis 2022.

  • Bayer Leverkusen

    So., 27.01.2019

    Rudi Völler spricht vom Abschied - Havertz bleibt

    Rudi Völler, Geschäftsführer Sport von Bayer 04 Leverkusen, macht sich Gedanken über seinen Abschied.

    Leverkusen (dpa) - Sport-Geschäftsführer Rudi Völler spricht vom bevorstehenden Abschied vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen.

  • Ex-Leverkusen-Profi

    Mi., 05.12.2018

    Kießling: Meine Frau machte Trainingsläufe für mich

    Stefan Kießling ließ auch mal seine Frau trainieren.

    Leverkusen (dpa) - Fünf Monate nach seinem Karriereende als Fußballprofi hat der ehemalige Nationalspieler Stefan Kießling kleine Schummeleien beim individuellen Trainingsprogramm eingestanden.

  • Fußball

    Mi., 05.12.2018

    Ex-Profi Kießling verrät: Meine Frau machte Läufe für mich

    Fußball: Ex-Profi Kießling verrät: Meine Frau machte Läufe für mich

    Leverkusen (dpa/lnw) - Fünf Monate nach seinem Karriere-Ende als Fußballprofi hat der ehemalige Nationalspieler Stefan Kießling kleine Schummeleien beim individuellen Trainingsprogramm eingestanden. «Ich habe in keiner Vorbereitung alle Läufe zu hundert Prozent gemacht. Nicht einmal», sagte der frühere Torjäger von Bayer Leverkusen, der seit 1. Oktober beim Werksverein als Assistent von Sport-Geschäftsführer Rudi Völler arbeitet, der «Sport Bild» (Mittwoch).

  • Bundesliga

    Sa., 24.11.2018

    Überraschung in Bayers Management: Boldt geht, Rolfes kommt

    Bundesliga: Überraschung in Bayers Management: Boldt geht, Rolfes kommt

    Boldt gilt als eines der größten Manager-Talente im deutschen Fußball. Seine Zukunft sieht er aber nach 15 Jahren nicht mehr in Leverkusen. Dafür übernimmt ab nächster Woche der langjährige Bayer-Profi Rolfes.