Stefan Zekorn



Alles zur Person "Stefan Zekorn"


  • Interview mit Weihbischof Zekorn

    So., 06.10.2019

    Missio-Monat: „Den Glauben neu entdecken“

    Weihbischof Dr. Stefan Zekorn ist Diözesandirektor des Missionswerks Missio.

    Mit einem Erntedankfest auf dem Domplatz wird am Sonntag (6. Oktober) der bundesweit begangene „Missio-Monat“ eröffnet. Zum ersten Mal seit 41 Jahren findet dieser Auftakt wieder in Münster statt. Als Missio-Diözesandirektor ist Weihbischof Dr. Stefan Zekorn besonders eingebunden.

  • Veränderungen bei Gottesdienstzeiten

    Mi., 02.10.2019

    „Versammlung – nicht Zerstreuung“

    Weihbischof Dr. Stefan Zekorn feierte im Januar mit der Gemeinde ein Pontifikalamt in der Pfarrkirche St. Dionysius. Seine Visitation lieferte auch Impulse für Veränderungen bei den Gottesdiensten, die jetzt in der Pfarrversammlung aufgegriffen wurden.

    Bei den Gottesdienstzeiten der Pfarrgemeinde St. Dionysius und St. Georg sind Veränderungen unumgänglich. Die Zahl der Menschen, die sonntags regelmäßige in die Kirche gehen, ist in den vergangenen Jahrzehnten stark zurückgegangen. Hinzu kommt der Priestermangel.

  • 25 Jahre Elisabeth-Tombrock-Haus

    So., 08.09.2019

    Ein Aushängeschild für Ahlen

    Gemeinsam zelebrierten Weihbischof Dr. Stefan Zekorn und Stadtpfarrer Dr. Ludger Kaulig den Festgottesdienst in der Kapelle des Elisabeth-Tombrock-Hauses.

    Lob und Anerkennung für das Elisabeth-Tombrock-Haus. Die Senioreneinrichtung feierte am Wochenende in Ahlen ihr 25-jähriges Bestehen. Mit bischöflichem Segen.

  • Stadtwallfahrt von Münster nach Telgte

    Di., 03.09.2019

    „Mutter Gottes, wir rufen zu dir“

    Rund 80 Katholiken pilgerten von Münster nach Telgte.

    Rund 80 Katholiken pilgerten bei der Stadtwallfahrt von Münster nach Telgte.

  • 73. Glatzer Wallfahrt in Telgte

    So., 01.09.2019

    Erinnerung – Begegnung – Wiedersehen

    Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Pfarrkirche St. Clemens beim Festgottesdienst anlässlich der Glatzer Wallfahrt. Weihbischof Dr. Stefan Zekorn, Großdechant Franz Jung, Präses Martin Karras und Propst Dr. Michael Langenfeld nahmen ebenso daran teil wie viele weitere Geistliche und Ordensleute.

    Etwa 900 Heimatvertriebene waren nach Telgte gekommen, um die 73. Jahreswallfahrt der Grafschaft Glatz zu feiern.

  • Initiative der Kolpingsfamilie im Bistum

    Mi., 28.08.2019

    Beten für Veränderungen

    Die Kirche als Baustelle: Uwe Slüter, Anne Ratert (stellvertretende Diözesanvorsitzende, Bischof Stefan Zekorn, Alexandra Damhus und Kerstin Stegemann (v.l.) nutzen den eingerüsteten Dom für ein Bild mit Symbolkraft.

    In der katholischen Kirche rumort es heftig. Maria 2.0 steht für den lauten, konfrontativen Protest, die Kolpingsfamilien ab sofort für ei­ne leisere Form. Ihre Ziele sind gleich, in der Wahl der Mittel liegt der Un­terschied.

  • Weihbischof Zekorn besucht Ukraine

    Mi., 24.07.2019

    Viel Dankbarkeit erfahren

    Weil die katholische Kirche erst seit 30 Jahren öffentlich Gottesdienste feiern darf, mangelt es vielerorts an Kirchenräumen. So wird in halbfertigen Kirchen wie dieser, die Zekorn besuchte, Messe gefeiert.

    Viel Dankbarkeit hat Weihbischof Dr. Stefan Zekorn bei einem Besuch in der Ukraine erfahren. Das Bistum Münster unterstützt dort zahlreiche Projekte – auch mit Hilfe von Spendengeldern aus der Westfalenmetropole.

  • Freiwillige gehen ein Jahrs ins Ausland

    Fr., 19.07.2019

    Auf andere Kulturen einlassen

    Insgesamt 29 Freiwillige, vorbereitet durch Judith Wüllhorst und Sebastian Aperdannier, machen sich in den kommenden Tagen und Wochen auf den Weg in ihre Einsatzländer.

    „Mit Frieden im Herzen, sich einlassen im Vertrauen auf Gott.“ Es waren gleich mehrere Wünsche, die Weihbischof Dr. Stefan Zekorn den 29 jungen Erwachsenen mit auf den Weg gab. Sie starten in den kommenden Tagen und Wochen in einen Freiwilligendienst im Ausland, unterstützt vom „weltwärts“-Programm über das Bistum Münster.

  • Firmung in St. Dionysius

    Mo., 08.07.2019

    Freundschaft wichtig fürs Leben

    Weihbischof Zekorn stellte sich nach der Firmung zum Erinnerungsfoto mit den Firmlingen auf dem Kirchplatz von St. Dionysius auf.

    „Freundschaften sind für das Leben sehr wichtig“, sagte Weihbischof Dr. Stefan Zekorn während der Firmung am Sonntagmorgen in der St.-Dionysius-Kirche. 52 Jugendliche waren mit ihren Paten und Familienangehörigen dabei und sorgten für ein volles Gotteshaus.

  • Firmung für Jugendliche aus der Gemeinde Senden

    So., 07.07.2019

    Ein Bekenntnis zum christlichen Glauben

    24 Jugendliche aus Senden, Ottmarsbocholt, Bösensell und Venne empfingen am Freitag von Weihbischof Stefan Zekorn das Sakrament der Firmung

    Mit Gottes Begleitung den weiteren Lebensweg meistern: 24 Jugendliche aus Senden, Ottmarsbocholt, Bösensell und Venne empfingen jetzt das Sakrament der Firmung u