Stefanie Heeke



Alles zur Person "Stefanie Heeke"


  • Elefantengruppe im Zoo

    Do., 03.01.2019

    Mit Rada fehlt ein Charaktertier

    Großes Gedränge gestern an der Futterstelle des Elefantenparks im Zoo: Corny (vorn) und Ratna holen sich mit ihren Rüsseln vorsichtig die Gurkenhäppchen aus den Händen der Kinder. Bis vor wenigen Wochen gehörte auch Rada zu der Gruppe, die zu den Besucherlieblingen im Tierpark am Aasee zählt.

    Eine Woche, nachdem die Elefantenkuh Rada eingeschläfert werden musste, kehrt im Revier und in der Gruppe so etwas wie Normalität ein. Die Trauer um das Charaktertier, das 35 Jahre im Zoo war, ist aber noch spürbar.

  • Aktion „Zahl', was Du willst!“ im Allwetterzoo

    Sa., 15.12.2018

    Erwartet ruhiger Beginn bei gutem Erlös

    Aktion „Zahl', was Du willst!“ im Allwetterzoo: Erwartet ruhiger Beginn bei gutem Erlös

    Das Angebot „Zahl‘, was du willst!“ des Allwetterzoos Münster lockte am ersten Wochenende 2065 Besucher an die Sentruper Straße. 898 Gäste kamen am Samstag, 1167 waren es trotz Schneefalls am Sonntag. Grund zur Freude bereitete der gute Erlös.

  • Mit Video

    Fr., 09.11.2018

    Gepardennachwuchs im Allwetterzoo

    Trio mit Krallen und Flauschefell: Die drei Gepardinnen sind der aktuelle Kätzchen-Nachwuchs im Allwetterzoo.

    Drei kleine Gepardinnen sind Anfang Oktober im Allwetterzoo geboren. Am Freitagnachmittag wurden die mittlerweile zwei Kilogramm schweren Jungtiere der Öffentlichkeit vorgestellt.

  • Bilanz nach dem Super-Sommer

    Di., 25.09.2018

    Hitzewelle drückt Besucherzahlen in den Zoos

    Bilanz nach dem Super-Sommer: Hitzewelle drückt Besucherzahlen in den Zoos

    Der Sommer 2018 war ein Sommer der Rekorde. Das gilt für Eisdielen wohl ebenso wie für Freibäder. Weniger rekordverdächtig waren die vergangenen heißen Monate für Zoos. Die Besucherzahlen gingen zurück.

  • Tiere

    Mi., 01.08.2018

    Robbenbaby Nova zieht in Münsters Zoo seine ersten Runden

    Robbenbaby Nova am Beckenrand im Allwetterzoo Münster.

    Münster (dpa/lnw) - Der Münsteraner Allwetterzoo hat einen neuen, keineswegs wasserscheuen Publikumsliebling: Robbenbaby Nova zieht rund sechs Wochen nach seiner Geburt die ersten Runden durch das Becken. «Das gemeinsame Training ist wichtig, da Nova noch nicht kräftig genug ist, um lange alleine zu schwimmen und erst lernen muss, auch wieder aus dem Becken heraus zu kommen», sagt Stefanie Heeke, Sprecherin des Allwetterzoos. Mit im Wasser dabei ist Novas Kuschelrobbe. «Mit der kuschelt sie auch abends beim Einschlafen», verrät Heeke.

  • Zoo kooperiert mit Krankenhäusern

    Mi., 31.01.2018

    Freier Eintritt für Mütter – oder Väter

    Stellten die Kooperation „Schön, dass du da bist!“ vor (v.l.): Thomas Wilms, Joachim Zucker-Reimann, Nikolaos Trifyllis, Rüdiger Langenberg und Ralf Schmitz.

    So viele Ärzte auf engsten Raum werden wohl eher selten im Allwetterzoo anzutreffen sein, noch dazu aus ein- und derselben Fachrichtung. Dr. Thomas Wilms führte sie am Dienstagmittag schnurstracks vom Eingang zu den Guereza-Affen, die gerade Nachwuchs bekommen haben. Und das tat der Zoodirektor durchaus mit einem Hintergedanken: Zusammen mit vier Medizinern stellte Wilms eine neue Gutschein-Aktion vor.

  • Vielparker-Rabatt sinkt auf 20 Prozent

    Sa., 06.01.2018

    Vier Euro pro Einfahrt: Preisanstieg auf dem Zooparkplatz

    Vielparker zahlen pro Parkmünze künftig 3,20 statt 1,50 Euro. Davon sind vor allem Familien mit Jahreskarten nicht begeistert.

    Das Parken am Allwetterzoo wird teurer. Das betrifft besonders Jahreskarten-Inhaber, deren Vielparker-Rabatt deutlich beschnitten wurde.

  • „Die beste Zahl seit 2007“

    Sa., 06.01.2018

    Allwetterzoo zählt 2017 fast 650. 000 Besucher

    „Die beste Zahl seit 2007“: Allwetterzoo zählt 2017 fast 650. 000 Besucher

    Ein Besucher-Plus von mehr als fünf Prozent ist eine erfreuliche Zahl. Zoo-Direktor Dr. Thomas Wilms sieht sich in seinem Konzept bestätigt.

  • Inventur im Allwetterzoo

    Do., 04.01.2018

    Tierischer Zählappell im Zoo

    Tierpflegerin Miriam Huger macht Inventur: Bei der Erdmännchen geht das relativ schnell. Der Bestand von sechs Tieren hat sich nicht verändert. Dafür sind die kleinen Publikumslieblinge sehr neugierig, wenn jemand zu ihnen kommt.

    Noch bis zum 15. Januar wird in allen elf Revieren des Allwetterzoos kräftig gezählt. Bei der Jahresinventur gibt es überschaubare Arten wie Elefanten und Nashörner. Schwieriger ist der Zählappell bei Vögeln und Fischen. Ameisen gelten als „ein Volk“.

  • Nachts im Zoo

    Mo., 21.08.2017

    Tierischer Show-Mix gefällt

    Der Funke springt über bei der Firedancer-Show am späten Abend auf dem Landoisplatz im Zoo. Die Künstler aus der Nähe von Frankfurt waren bereits 2016 in Münster, neben Flammen gab es auch eine Pyrotechnik-Choreographie zu sehen.

    Rund 3500 Besucher kamen am Samstag zur Großveranstaltung „Nachts im Zoo, Tiere, Lichter, Zauber“. Höhepunkte waren die Feuershow und ein Seifenblasenkünstler. Kids konnten die Zooschule besuchen, auch das Elefantenhaus war geöffnet.