Steffen Tillmann



Alles zur Person "Steffen Tillmann"


  • Fußball-Bezirksliga 8

    Sa., 23.04.2016

    VfL Senden vor dem dritten Aufstieg seit 2007

    So feierte Kamilos Jeyenthira (vorne, 4.v.l.) mit dem VfL Senden im Juni 2013 in Alstedde die Kreisliga-Meisterschaft.

    Wenn es normal läuft, macht der VfL Senden im Gastspiel beim TSC Eintracht Dortmund die Meisterschaft klar. Es wäre der dritte Aufstieg seit 2007 – und Kamilos Jeyenthira immer dabei. Der 28-Jährige plaudert über die Teams von 2007, von 2013 und von heute.

  • Fußball-Bezirksliga 8: VfL Senden hat sich verstärkt

    Sa., 15.08.2015

    Nichts muss – alles kann

    Das neue Dreamteam in Senden? Flügelflitzer Dennis Otto (l.) und Stürmer Rabah Abed haben in den Testspielen und im Pokal schon prächtig harmoniert.

    Mit gezielten hochkarätigen Verstärkungen will der VfL Senden in dieser Saison oben mitmischen. Der Aufstieg ist aber nicht Pflicht, heißt es beim VfL. Dennis Otto und Rabah Abed haben schon gezeigt, wie wertvoll sie für das Team werden können.

  • Fußball: VfL Senden siegt 4:1 gegen TuS Hannibal

    Mo., 15.06.2015

    Saison-Kehraus mit 4:1-Heimsieg

    Kamilos Jeyenthira (r.) wird von Hannibals Mohamed Camara auf Distanz gehalten. Zejnel Rugovac (l.) und Joshua Kelle beobachten die Szene.

    Mit 4:1 hat der VfL Senden den Bezirksliga-Konkurrenten TuS Hannibal besiegt und beendet die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz, wie schon in der Saison 2013/14. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Steffen Tillmann, Felix Kintrup, Jan Reickert und Patrick Reckmann.

  • Fußball-Bezirksliga 8: Klarer Sieg gegen SC Dorstfeld

    Mo., 18.05.2015

    VfL dreht nach der Halbzeit auf

    Wieder drin: VfL-Kapitän Patrik Froning trifft in dieser Szene zum 4:0.

    Nach der Halbzeitpause kam eine andere Mannschaft des VfL Senden aus der Kabine. Sie kannte nur eine Richtung: nach vorne. Die 1:0-Pausenführung gegen den SC Dorstfeld schraubten die Gastgeber noch auf 5:0. Zwei Tore erzielte der Kapitän höchstselbst.

  • Fußball: VfL Senden siegt 6:2

    Mo., 20.04.2015

    Viel Licht – viel Schatten

    Die zweikampfstarken Gäste gaben niemals auf. Das bekommt in dieser Szene Timo Lemmer (am Ball) zu spüren.

    Nicht überglücklich waren die Sendener Trainer nach dem 6:2 gegen Eving-Lindenhorst. Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste hätte der VfL durchaus noch mehr Treffer erzielen können, so die Coaches.

  • Fußball: VfL Senden siegt 1:0 beim TuS Ascheberg

    Mo., 13.04.2015

    Lemmer kommt und trifft

    Oscar Franco Cabrera – hier bedrängt vom Sendener Steffen Nagel – sah in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte. Links läuft Jorge Molina Rodriguez.

    Spät eingewechselt, war Timo Lemmer noch der Mann des Tages im Nachbarschaftsduell der Fußball-Bezirksliga 8. Der Joker aus Senden erzielte den Treffer beim 1:0 in Ascheberg.

  • Fußball-Bezirksliga 8

    Mo., 23.03.2015

    Kicken mit Köpfchen

    Eine kleine Flugeinlage legt Timo Lemmers Gegenspieler hin, während der Sendener den Fokus ganz auf dem Ball hat.

    Vor diesem Spieltag waren der VfL Senden und der TSC Eintracht Dortmund gleichauf in der Tabelle – gleiche Punktzahl, gleiche Tordifferenz. Das hat der VfL nun geändert. Auf heimischem Kunstrasen fuhr er einen verdienten 3:0-Sieg gegen den TSC ein.

  • Fußballkreis Lüdinghausen

    Do., 18.09.2014

    VfL Senden kommt locker weiter

    Auch Timo Lemmer (am Ball) hätte gestern für den VfL treffen können, nutzte seine Chancen aber nicht. In dieser Szene wird er angegriffen vom Werner Özkan Saka (r.).

    Gegen eine harmlose B-Elf des Werner SC gewann der VfL Senden im Pokal-Achtelfinale hochverdient mit 2:0. Der Gegner im Viertelfinale wird dem VfL sicherlich deutlich mehr abverlangen.

  • Fußball-Bezirksliga 8

    Mo., 02.06.2014

    VfL einen Tick engagierter

    Mit 3:1 siegte der VfL Senden im Fußballkreis-Derby gegen den TuS Ascheberg. Die Gäste konnten in dem engagierten Duell bis zum 2:1 in der 69. Minute mithalten, dann waren sie mit ihren Kräften am Ende.

  • Fußball-Bezirksliga 8

    Mo., 19.05.2014

    Klassenerhalt ist perfekt

    Mittelfeldspieler Simon Bömelburg (vorne) gehörte zu den auffälligsten Sendenern.

    Der VfL Senden führte gegen den VfL Kamen mit 3:0, kassierte aber noch zwei Tore und musste bis zum Abpfiff zittern. Mit dem 3:2-Sieg ist der Klassenerhalt drei Spieltage vor dem Saisonende amtlich.