Stephan Fanderl



Alles zur Person "Stephan Fanderl"


  • Einzelhandel

    Do., 11.04.2019

    Karstadt-Kaufhof-Chef Fanderl: Lage bleibt herausfordernd

    Ein Plakat mit dem gemeinsamen Markennamen «Galeria» hängt im Schaufenster.

    Essen (dpa) - Der neue Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof steht nach Einschätzung von Konzernchef Stephan Fanderl noch vor großen Herausforderungen. «Die Fusion und die Neuausrichtung kosten Kraft», räumte der Manager in einem Interview für das Intranet des Konzerns ein. «Die Lage bleibt herausfordernd.» Insgesamt zeigte sich der Manager dennoch zuversichtlich: «Wir wissen, dass wir das in den Griff bekommen.»

  • Einzelhandel

    Fr., 15.02.2019

    Verdi: Kein Konzept für Fusion von Karstadt und Kaufhof

    Filialen von Karstadt und Galeria Kaufhof liegen sich an einer Straße gegenüber.

    Kassel (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi hat ein tragfähiges Konzept für die Fusion von Karstadt und Kaufhof gefordert. Das gebe es in keinem der beiden Unternehmen, kritisierte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger am Freitag nach einer Sitzung der Tarifkommissionen von Kaufhof und Karstadt in Kassel. «Personal rausschmeißen oder wieder in die Taschen der Beschäftigten greifen ist kein Konzept für das Warenhaus der Zukunft», sagte sie laut Mitteilung.

  • Im Zuge der Fusion

    Fr., 25.01.2019

    Kaufhof-Sanierung wird rund 2600 Jobs kosten

    Bei der kriselnden Kaufhauskette Kaufhof sollen im Zuge der Fusion mit dem Rivalen Karstadt rund 2600 Stellen abgebaut werden.

    Auf fusionsbedingte Warenhausschließungen will der neue Handelsriese künftig verzichten - aber viele Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen wird künftig aus Essen gelenkt. In Köln wird die Digitalisierungsstrategie erarbeitet.

  • Einzelhandel

    Fr., 25.01.2019

    Kaufhof-Sanierung wird rund 2600 Jobs kosten

    Essen - Bei der kriselnden Kaufhauskette Kaufhof sollen im Zuge der Fusion mit dem Rivalen Karstadt rund 2600 Stellen abgebaut werden. Das kündigte Karstadt in Essen an. Konzernchef Stephan Fanderl betonte, in seinem derzeitigen Zustand sei der Kaufhof «langfristig nicht überlebensfähig». Rund 1000 Vollzeitstellen sollen in den Führungs- und Verwaltungsstrukturen wegfallen, weitere 1600 Vollzeitstellen in den Filialen. Sanierungsbedingte Filialschließungen sind dagegen vorläufig nicht geplant.

  • Einzelhandel

    Fr., 07.12.2018

    Kaufhof-Chef Neuwald verlässt Warenhauskonzern Ende Januar

    Roland Neuwald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Warenhauskette Galeria Kaufhof.

    Köln (dpa) - Nach dem Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof verlässt Kaufhof-Chef Roland Neuwald den neuen Warenhausriesen. Der Manager habe sein Amt als Kaufhof-Chef mit Wirkung zum 31. Januar niedergelegt, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Geleitet wird der fusionierte Konzern mit 243 Geschäften, rund 32 000 Mitarbeitern und etwa fünf Milliarden Euro Umsatz vom bisherigen Karstadt-Chef Stephan Fanderl.

  • Einzelhandel

    So., 02.12.2018

    Keine umfangreichen Filialschließungen nach Fusion geplant

    Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Karstadt Warenhaus GmbH, Stephan Fanderl. 

    Berlin/Essen (dpa) - Beim Zusammenschluss der Warenhäuser Kaufhof und Karstadt soll es keine umfangreichen Filialschließungen geben. Die Filialen «sind und bleiben das Herzstück», sagte der bisherige Karstadt-Chef und neue Chef beider Häuser, Stephan Fanderl, der «Bild am Sonntag». «Wir leben nicht davon, Filialen zu schließen, sondern davon, sie erfolgreich zu betreiben.»

  • Einzelhandel

    So., 02.12.2018

    Keine größeren Schließungen nach Warenhaus-Fusion geplant

    Essen (dpa) - Beim Zusammenschluss der Warenhäuser Kaufhof und Karstadt soll es keine umfangreichen Filialschließungen geben. Die Filialen «sind und bleiben das Herzstück», sagte der bisherige Karstadt-Chef und neue Chef beider Häuser, Stephan Fanderl, der «Bild am Sonntag». «Wir leben nicht davon, Filialen zu schließen, sondern davon, sie erfolgreich zu betreiben.» Der neue Warenhausriese wird europaweit 243 Standorte haben, rund 32 000 Mitarbeiter werden dort arbeiten. Die Fusion soll Kaufhof und Karstadt wieder wettbewerbsfähig machen.

  • Nach Fusion

    So., 02.12.2018

    Kaufhof und Karstadt: Keine umfangreichen Filialschließungen

    Der Zusammenschluss soll den schwächelnden Warenhausketten Karstadt und Kaufhof neuen Schwung geben.

    Gemeinsam wollen die Warenhäuser Kaufhof und Karstadt den Billiganbietern und der Konkurrenz im Internet die Stirn bieten. Der Chef des neuformierten Konzerns kündigt einen harten Kampf um jede Filiale an - und versucht, die Mitarbeiter zu beruhigen.

  • Karstadt und Fiege gründen Logistikunternehmen

    Do., 27.09.2018

    Neue Logistik für Kaufhäuser

    Blick in ein Fiege-Distributionszentrum.

    Karstadt und der Grevener Logistikdienstleister Fiege gründen ein neues Logistikunternehmen. Das Joint Venture Fiege X Log wird ab 2020 die gesamte Logistik von Karstadt übernehmen, teilte Fiege am Mittwoch mit. Zudem könne Fiege X Log seine Expertise und Leistung zukünftig auch anderen Unternehmen am Markt anbieten.

  • Fusion von Karstadt und Kaufhof

    Mi., 12.09.2018

    Kommentar: Existenzkampf geht weiter

    Die Filialen von Karstadt (l.) und Kaufhof (r.) liegen in Münster nur wenige Meter auseinander.

    Endlich sind die Eigentümer der beiden deutschen Warenhaus-Ketten über ihre Schatten gesprungen. Nach jahrelangem Hin und Her ist nun die dringend notwendige Fusion perfekt. Doch der Zusammenschluss ist nicht für alle ein Gewinn.