Stephan Grünewald



Alles zur Person "Stephan Grünewald"


  • Gesundheit

    Di., 19.01.2021

    Psychologe: Zweiter Lockdown wird anders erlebt als Erster

    Stephan Grünewald, Leiter des Rheingold-Instituts.

    Die Auflagen zur Eindämmung die Corona-Pandemie greifen nur, wenn sich die Menschen auch daran halten. Doch im zweiten Lockdown gibt es aus Sicht eines Psychologen mehrere Dinge, die die Akzeptanz untergraben.

  • Hamstern gegen die Ohnmacht

    Do., 22.10.2020

    Nachfrage nach Toilettenpapier steigt

    Es geht wieder los: Deutschlands Verbraucher decken sich angesichts steigender Corona-Infektionen amtlichen Zahlen zufolge wieder zunehmend mit Hygieneartikeln und bestimmten Lebensmitteln ein.

    Kaum steigen die Corona-Zahlen, gibt es auch wieder erste Bilder von leeren Toilettenpapier-Regalen im Lebensmittelhandel. Psychologisch ist das vielleicht verständlich - doch nötig ist es nach Angaben der Handelsketten nicht. Im Gegenteil.

  • Nachbarschaftshilfe

    Fr., 20.03.2020

    «Bleib zuhause - ich geh für dich»

    Fardad Hooghoughi geht für ältere Menschen einkaufen.

    Eine Alleinerziehende, die weiß, wie wichtig ein Netzwerk ist. Ein Lehrer, der jetzt sowieso Homeoffice macht. Ein Student, der selbst eine kranke Mutter hat: Sie alle bieten Hilfe in Corona-Zeiten an.

  • Gesundheit

    Fr., 13.03.2020

    Psychologe: Coronavirus kann zu Besinnungspause führen

    Stephan Grünewald, Psychologe,bei einem Interview.

    Keine Fußballspiele, keine Theateraufführungen und vielleicht irgendwann auch keine Schule mehr: Das Coronavirus legt das öffentliche Leben in Deutschland zunehmend lahm. Das aber müsse nicht nur schlecht sein, meint ein bekannter Psychologe.

  • Spaltung der Gesellschaft

    Mi., 27.03.2019

    Psychologe: Viele Bürger fühlen sich abgeschrieben

    Stephan Grünewald stellt unter anderem die These auf, dass sich breite Bevölkerungsschichten nicht mehr wertgeschätzt fühlen.

    Köln (dpa) - Breite Bevölkerungsschichten in Deutschland fühlen sich nach Erkenntnissen des Psychologen Stephan Grünewald nicht mehr wertgeschätzt.

  • Geschlechterdebatte

    Di., 26.02.2019

    «Steltergate» um Doppelnamen-Witze

    Kabarettist Bernd Stelter bei der "Großen Kölner Mädchensitzung" 2014.

    Lästern über Doppelnamen - wer regt sich denn über sowas noch auf? Bei einer TV-Sitzung in Köln entert deshalb eine Frau die Bühne und erntet einen Shitstorm im Netz. Legt der alte Kampf der Geschlechter wieder einen Zahn zu?

  • Frust: Ja - Experimente: Nein

    Do., 14.09.2017

    Die Stimmung vor der Wahl: Brodelt da was?

    «Merkel als erfahrene Krisenmanagerin, die Deutschland an der Hand nimmt als Mutter der Nation.» - So beschreibt Parteienforscher Oskar Niedermayer die Stimmung vieler Wähler.

    Der Bundestagswahlkampf gilt als langweilig, weil ein neuer Sieg Angela Merkels seit langem festzustehen scheint. Doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen, meint ein Forschungsinstitut: «Unter der Oberfläche brodelt und rumort es.»

  • Die Allmacht als Gefahr

    Di., 14.03.2017

    «Sex sells»: Warum die Erotik das Virtuelle beflügelt

    Der Psychologe Stephan Grünewald glaubt, dass die Technik der Sex-Industrie einen starken Schwung geben kann.

    Virtuelle Realität, intelligente Prothesen, implantierte Chips: Die schöne neue Digitalwelt wird auch diesmal auf der CeBIT in Hannover im Fokus stehen. In der Technologie steckt großes Potenzial, glaubt ein Kölner Psychologe. Er warnt aber auch vor den Risiken.

  • Interview

    So., 12.03.2017

    «Sex sells»: Warum die Erotik das Virtuelle beflügelt

    Der Psychologe Stephan Grünewald glaubt, dass die Technik der Sex-Industrie einen starken Schwung geben kann.

    Virtuelle Realität, intelligente Prothesen, implantierte Chips: Die schöne neue Digitalwelt wird auch diesmal auf der CeBIT in Hannover im Fokus stehen. In der Technologie steckt großes Potenzial, glaubt ein Kölner Psychologe. Er warnt aber auch vor den Risiken.