Stephan Krückemeyer



Alles zur Person "Stephan Krückemeyer"


  • Räumungsverkauf startet

    Mi., 27.11.2013

    Keine Schuhliebe mehr: Krückemeyer schließt

    Gestern war Inventur, im Dezember beginnt der Räumungsverkauf: Krückemeyer schließt seine Schuhliebe.

    Stephan Krückemeyer und die „Schuhliebe“ gehören in Warendorf bald nicht mehr zusammen. Aber die Liebe zu Schuhen bleibt. Persönliche Gründe (Familienzuwachs) und die Konzentration auf die Tätigkeit beim Global-Player „Liebeskind“ (Firmensitz Berlin) führen Stephan Krückemeyer und seine Partnerin Sonja Timmermann für die Schließung ins Feld.

  • Kaufmannschaft mit zweitem Anlauf

    Fr., 25.01.2013

    29. Dezember: Auf oder zu?

    Klappe, die zweite: Es soll eine Neuauflage des gestrichenen verkaufsoffenen Dezember-Sonntags geben. Mit knapper Mehrheit sprach sich die Kaufmannschaft auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung für den 29. Dezember als verkaufsoffenen Sonntag aus.

    Neuer Antrag, neues Glück? Es bleibt spannend, wie sich der Rat in diesem Jahr zum verkaufsoffenen Sonntag am 29. Dezember positioniert. Wird er der Mehrheit der Kaufmannschaft folgen, oder die selben Argumente (Mehrbelastungen für Mitarbeiter. Brauchen wir überhaupt so einen Tag?) ins Feld führen und ablehnen?

  • Gekippter verkaufsoffener Sonntag: Der Ton wird rauer

    Fr., 28.12.2012

    Hausgemachter Imageschaden

    Die Verärgerung sitzt tief. Der Ton der Kaufmannschaft gegenüber den Ratsvertretern, die den verkaufsoffenen Sonntag kurzfristig kippten, wird rauer. „Ja, wer Politik macht, hat Macht. Wer ein Mandat annimmt, kann eben nicht in die Sitzung gehen, die Tüte mit den Vorlagen aufreißen und schauen was heute dran ist. Von einem Mandatsträger erwarten wir mehr“, heißt es in einem Rundbrief der Vorsitzenden der Kaufmannschaft, Stephan Krückemeyer und Rolf Möllmann, an ihre Mitglieder. „Wir müssen uns auf Entscheidungen verlassen können.“ Für Warendorf sei ein nicht notwendiger und hausgemachter Imageschaden entstanden.

  • Design für die Welt direkt aus der Emsstadt

    Do., 28.06.2012

    „Männersache“ made in Warendorf

    Design für die Welt direkt aus der Emsstadt : „Männersache“ made in Warendorf

    Faszination rund um die „Männersache“

  • Marode Weihnachtsbeleuchtung

    Fr., 11.05.2012

    Es wird zappenduster

    Marode Weihnachtsbeleuchtung : Es wird zappenduster

    Fakt ist: die Weihnachtsbeleuchtung ist auf. Was auch kein Wunder ist, denn die Lichterkette mit den Sternen, Tannen und Glocken, die seit etlichen Jahren mal mehr oder weniger in der Adventszeit vor sich hin leuchtet, ist fast schon ein antiquarisches Stück aus der Wirtschaftswunderzeit.

  • Verkaufsoffener Sonntag am 30. Dezember

    Do., 10.05.2012

    Wagnis, Mut und Kreativität

    Verkaufsoffener Sonntag am 30. Dezember : Wagnis, Mut und Kreativität

    Einen Termin für dieses Jahr sollten sich die Warendorfer in ihrem Kalender rot anstreichen: Sonntag, 30. Dezember. Dann nämich sind in der Kreisstadt die Läden geöffnet. Ein Ergebnis der Mitgliederversammlung der Warendorfer Kaufmannschaft.

  • Kaufleute wünschen sich Ausweitung der Fußgängerzone Münsterstraße

    Mi., 21.03.2012

    Verlängerung für die Flaniermeile

    Kaufleute wünschen sich Ausweitung der Fußgängerzone Münsterstraße : Verlängerung für die Flaniermeile

    Autofreies Bummeln, gelassenes Flanieren und entspannte Einkaufsatmosphäre: Warendorfs Kaufmannschaft möchte die Fußgängerzone auf der Münsterstraße gerne in Richtung Westen – also bis zum Wilhelmsplatz – ausdehnen.

  • Rasanter Wandel in der Innenstadt

    Fr., 03.02.2012

    Branchenvielfalt in Gefahr

    Rasanter Wandel in der Innenstadt : Branchenvielfalt in Gefahr

    Die Vorstandsspitze der Kaufmannschaft mit Christoph Berger, Stephan Krückemeyer und Rolf Möllmann, gewinnt dem rasanten Wandel in der Innenstadt etwas Positives ab: „Trotz Veränderungen wird es keine Leerstände geben

  • Stippvisite in der Altstadt

    Di., 20.12.2011

    CDU-Ortsunion mit Bundestagsbegleitung bei Warendorfer Kaufleuten

    Wo drückt die Kaufleute der Schuh? Das kann man sicher am besten erfahren wenn man in Warendorf jemanden fragt, der sich mit Schuhen, mit Warendorfern und Kauf-„Leuten“ beiderlei Gattung bestens auskennt. Einmal mehr ein Grund für den regionsverbundenen Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker nach Warendorf zu kommen.

  • Appell an die Kaufleute

    Mo., 28.11.2011

    Ruf nach einheitlichen Öffnungszeiten

    Stephan Krückemeyer vom Vorstand der Kaufmannschaft schnitt ein leidiges Thema an: einheitliche Öffnungszeiten. Ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch alle Sitzungen zieht. Er appellierte an die Kaufleute, die Geschäfte zur „Hüttengaudi“ am dritten Adventssamstag (10. Dezember) bis 20 Uhr geöffnet zu halten. „Nur so können wir ein Ausrufezeichen setzen“, betonte Krückemeyer.