Stephan Kube



Alles zur Person "Stephan Kube"


  • Ausstellungseröffnung im Kunstturm

    So., 10.11.2019

    Von zusammengeklebten Stühlen

    So sehen die Kunstwerke von Herbert Zangs aus. Der Grevener Kunstverein lädt zur neuen Ausstellung ein.

    Gleich mehrere Stühle stehen während der Eröffnung einer neuen Ausstellung im Kunstturm in der Mitte. Sich setzen – das kann trotzdem niemand. Denn: Alle Stühle sind mit Klebepapier zusammengeklebt, dazu mit weißer Farbe bemalt – von oben, von unten, von links, von rechts. Kein Wunder: Die Stühle sind Teil der neuen Ausstellung unter dem Titel „Von Willkür und Ordnung – Arbeiten aus vier Jahrzehnten.“ Zu sehen sind auf drei Etagen zahlreiche Stücke eines Künstlers, der selber nicht mehr erscheinen kann: Herbert Zangs, der 2003 verstarb.

  • Ausstellung mit Werken von Jan Cejka

    Mo., 12.11.2018

    Große Kunst für alle

    Prof. Dr. Jan Cejka ist wichtig, dass sein Schaffen für alle sein soll und nicht für einige wenige reiche Sammler.

    Jan Cejka ist weit in der Welt herumgekommen, doch Greven nennt der Architekt, Zeichner, Maler und Hochschullehrer seit nunmehr 20 Jahren sein Zuhause. Am Freitagabend zog es so viele Interessierte zur Ausstellungseröffnung mit zahlreichen Cejka-Werken in den Kunstturm in der Kirchgasse 1a, das viele von draußen durchs Fenster und die geöffneten Tür den Laudatoren lauschen mussten.

  • Ausstellung im Kunstverein

    Mo., 06.11.2017

    Bilder, die die Leinwand verlassen

    Stephan Kube  dankte der Künstlerin Karin Kopka-Musch (r.) und der Professorin Dr. Stephanie Marchal für die Soloausstellung „Sachverhalte halten inne“.

    Ganze vier Tage lebte die Künstlerin Karin Kopka-Musch vor ihrer Soloausstellung „Die Sachverhalte halten inne“ im Kunstturm Greven. Ihr war es wichtig, sich an die Gegebenheiten der Räume anzupassen, um ihre Werke und Installationen perfekt darauf abgestimmt in Szene setzen zu können.

  • Ausstellung im Kunstturm

    Mi., 26.07.2017

    Ende mit Syrern

    Kunstvereinsvorsitzender Stephan Kube vor einem Bilder der Ausstellung im Kunstturm.

    Saubohnen mit Humus, Sesampaste, Knoblauch und Fladenbrot: Wenn am Sonntag (30. Juli, 15 Uhr) die Ausstellung „Syrien“ von Jacques Toffi im Kunstturm endet, werden Syrer aus Greven und Reckenfeld einen kulinarischen Eindruck der Normalität in ihrem kriegszerfetztem Land bieten.

  • Rückkehr

    Di., 25.07.2017

    Abgeschobene Bivsi darf mit Eltern nach Duisburg zurück

    Die 15-jährige Bivsi Rana (undatierte Aufnahme).

    Im Mai wird Bivsi in Duisburg aus dem Unterricht geholt und mit ihren Eltern nach Nepal abgeschoben. Der Fall sorgte bundesweit für Empörung, denn die Familie galt als gut integriert. Nun darf Bivsi mit ihren Eltern zurückkehren.

  • Ein Meister seines Metiers: Jacques Toffi stellt im Kunstturm aus

    So., 09.07.2017

    Das Normale vor dem Ausnahmezustand

    Kunstverein-Chef Stephan Kube und Jacques Toffi (l.) verbindet die Liebe zum Pferdesport - jetzt holte Kube den Star-Sportfotografen nach Greven.

    Manche Leute haben ihren Traumberuf. Jacques Toffi hatte schon zwei. Als junger Mann träumte er davon, zur See zu fahren. Als ihm das nicht mehr genug Abenteuer war, ist er Sportfotograf geworden. Reiten vor allem. Olympia, Weltmeisterschaften, das ganze Programm.

  • Migration

    Di., 13.06.2017

    Abgeschobene Bivsi: Duisburger hoffen weiter auf Rückkehr

    Duisburg (dpa/lnw) - Im Fall der nach Nepal abgeschobenen 15-jährigen Bivsi aus Duisburg dringen Mitschüler und Elternvertreter weiterhin auf eine Rückkehr der gesamten Familie. «Wir streben eine humanitäre Lösung an, die darauf hinausläuft, dass die Familie so bald wie möglich wieder nach Deutschland zurückkehren kann», sagte der Vorsitzende der Elternpflegschaft des Steinbart-Gymnasiums, Stephan Kube, am Dienstag.

  • Satomi Edo im Kunstturm

    So., 30.10.2016

    Nicht nur was für „Omma“

    Zwischen Omas Wohnzimmer   und Aktionskunst: Satomi Edos Ausstellung im Kunstturm kann seit Freitagabend bestaunt werden.

    Irgendwo zwischen Aktionskunst, Ostasien-Flair und eben Großmutters Wohnzimmer bewegt sich die neue Ausstellung von Satomi Edo im Kunstturm, die am Freitagabend eröffnet wurde.

  • Nacht der Betriebe: Kube geht, Profile kommt

    Di., 21.04.2015

    Staffelstab weitergegeben

    Staffelstab-Wechsel: 

    Im Juni wird das Wifo wieder eine „Nacht der Betriebe“ ausrichten. Den Staffelstab für die Organisation hat Stephan Kube jetzt an die Personalberatung Profile weitergegeben.

  • Wein und keine Geldsorgen

    Mi., 18.03.2015

    Schwarze Zahlen / Berichte aus den Arbeitskreisen

    Klaus Struffert  zieht Bilanz vor den Mitgliedern des Wirtschaftsforums.

    Geldsorgen? Nein, die gibt´s beim Wifo nicht. Getreu seiner Aufgabenstellung „geizig zu sein“ legte Schatzmeister Dietmar Dertwinkel schwarze Zahlen vor. Einnahmen von knapp 30 000 Euro stehen Ausgaben von gut 9000 Euro gegenüber. Das Wifo erwirtschaftete einen Überschuss von 8000 Euro. Geld für künftige Aufgaben, denn das Wifo wolle kein „Spar-Sammelverein“ sein, so Dertwinkel.