Stephan Wöllenstein



Alles zur Person "Stephan Wöllenstein"


  • Einstieg bei JAC

    Fr., 29.05.2020

    VW steckt zwei Milliarden in chinesische Elektrooffensive

    Arbeiter montieren Fahrzeuge in einem Werk von JAC Motors im chinesischen Hefei.

    China ist nicht nur der mit Abstand größte Einzelmarkt für Volkswagen. Die Volksrepublik gilt auch als Leitmarkt für Elektroautos. Weshalb die Wolfsburger weitere Deals schließen.

  • Lichtblick China

    Fr., 15.05.2020

    VW-Konzernverkäufe brechen im April weg

    Das Logo von Volkswagen ist auf dem Dach des Markenhochhauses auf dem Werksgelände von VW zu sehen.

    Autohäuser in vielen Ländern waren im April wegen der Corona-Krise größtenteils geschlossen. Hohe Absatzeinbußen für den Branchenprimus bis hin zum «Totalausfall» überraschen daher wenig. Aber der größte Automarkt der Welt gibt inzwischen Grund zur Hoffnung.

  • China-Geschäft bricht ein

    Do., 27.02.2020

    «Stresstest» durch Virus: Deutsche Firmen haben zu kämpfen

    Bis ein Impstoff gegen das Coronavirus gefunden wird, leidet die deutsche Industrie sehr unter den Folgen der Lungenkrankheit.

    Das Coronavirus droht, die ohnehin schwächelnde Konjunktur in Deutschland noch weiter abzudrosseln. In China tätige Unternehmen leiden schon schwer - das Geld wird knapp.

  • Auto

    Fr., 12.01.2018

    Volkswagen schafft 2017 Verkaufsrekord in China

    Peking (dpa) - China hat seine Stellung als einer der wichtigsten Märkte für Volkswagen zementiert. Im vergangenen Jahr verkauften die Wolfsburger und ihre chinesischen Partner so viele Autos der Marke VW im Land wie nie zuvor. Insgesamt wurden 3,177 Millionen Wagen abgesetzt, wie Volkswagen in Peking mitteilte. Das waren 5,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Nach Angaben von Landeschef Stephan Wöllenstein hält die Dynamik an. Auch für die anderen deutschen Autobauer ist China ein enorm wichtiger Absatzmarkt.