Stephanus Stritzke



Alles zur Person "Stephanus Stritzke"


  • Interview mit Stephanus Stritzke

    Fr., 13.07.2018

    „Jeder Tag war eine Wundertüte“

    Schulleiter Stephanus Stritzke hat am heutigen Freitag seinen letzten Arbeitstag in der Sekundarschule, die er über sechs Jahre mit aufgebaut hat. Die damaligen Fünftklässler hat er erfolgreich durch die Schulzeit geführt und präsentiert stolz deren Abschlusszeitung.

    Mit Ablauf dieses Schuljahres geht Stephanus Stritzke in den Ruhestand. Der Schulleiter übergibt eine funktionierende Sekundarschule, die er selbst mit aufgebaut hat. Am Donnerstag wurde er feierlich verabschiedet (siehe nächste Seite). Doch zuvor blickte er im Gespräch mit WN-Redakteur Ulrich Lieber auf sechs Jahre Aufbauarbeit zurück.

  • Verabschiedung der Schulleitung der Sekundarschule

    Do., 12.07.2018

    Der Stadt eine Schule geschenkt

    Markus Jahn (l.) vom Lehrerrat überreichte Sigrid Peglau-Dieckmann und Stephanus Stritzke jeweils einen Gutschein für eine Ballonfahrt.

    Stephanus Stritzke und Sigrid Peglau-Dieckmann sind am Donnerstagabend feierlich in der Aula der Sekundarschule verabschiedet worden.

  • Gäste aus Weißrussland in der Sekundarschule

    Do., 12.07.2018

    Sprachbarrieren schnell überwunden

    Die Klasse 8c der Sekundarschule hatte am Montag Besuch aus Swensk (Weißrussland). In Gesprächen stellten sie sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede zwischen ihren Schulen fest.

    Am Mittwoch empfing die Klasse 8c der Sekundarschule weißrussische Gastschüler aus der Nähe von Swensk.

  • Sigrid Peglau-Dieckmann und Stephanus Stritzke verabschiedet

    Mi., 11.07.2018

    Lebendiges Denkmal errichtet

    Die Acht- und Neuntklässler empfingen Stephanus Stritzke und Sigrid Peglau-Dieckmann mit einem Rosenspalier.

    Abschied nehmen fällt meistens schwer. Für Sigrid Peglau-Dieckmann und Stephanus Stritzke galt dies am Dienstag gleich in mehrfacher Hinsicht. Die Schüler hatten sich eine Menge einfallen lassen, so dass die beiden scheidenden Schulleiter noch einmal richtig gefordert wurden.

  • Annette Watermann-Krass zu Gast in Sekundarschule

    Mi., 11.07.2018

    Seiteneinstieg erleichtern

    Ortstermin in der Sekundarschule (v. l.): Ulrich Seidel, Annette Watermann-Krass, Stephanus Stritzke und Jürgen Schürenkamp. (Zum Zeitpunkt des Fotos war BM Uphoff wegen eines anderen Termins verhindert)

    Bei einem Besuch der Sekundarschule konnte sich die hiesige Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass über aktuelle Themen der Schule informieren.

  • Sekundarschule sucht Lernbegleiter

    Fr., 06.07.2018

    Integration ist ein echter Gewinn

    Lernbegleiter, Schüler und Projektverantwortliche sind stolz auf die positiven Ergebnisse des ersten Projektjahres.

    Auf ihre beiden Nachhilfeschüler ist Karin Rösner Leyers richtig stolz. Dominik aus Polen hat sich als Mathe-Crack erwiesen, bei Gabrjela aus Kroatien wird in diesem Jahr sogar eine eins in Deutsch auf dem Zeugnis stehen.

  • Entlassfeier der Sekundarschule Sassenberg

    Fr., 29.06.2018

    „Selten war ich so stolz wie heute“

    „Wir sind anders, und das macht uns besonders“ lautete das Motto der 115 Entlassschüler der Sekundarschule.

    Es war eine ganz besondere und auch historische Premiere, denn am Freitag wurden die ersten Entlassschüler der Sekundarschule verabschiedet. 115 glückliche Jugendliche können stolz auf sich sein, denn sie sind Teil der Geschichte dieser Schule, die vor sechs Jahren startete.

  • Schülerblog in der Sekundarschule Sassenberg

    Mo., 16.04.2018

    Lesetipps und Austausch untereinander

    Im Selbstlernzentrum ist die Schülerbücherei untergebracht (v. l.): Neele Zager, Jürgen Schürenkamp, Laura Lüersen, Jasmin Arifoska, Marie Steinkamp, Jessica Rudolph, Ines Woyzella und Sandra Geilen.

    Die Sekundarschule hat einen Schülerblog ins Leben gerufen. Hier können Bücher rezensiert oder allgemeine Themen besprochen werden.

  • Sekundarschule

    Mi., 14.03.2018

    Förderverein auf Erfolgsspur

    Befreit vom Mensastress: Der neu-gewählte Vorstand des Fördervereins der Sekundarschule rund um Nina Offers (rechts) blickt mit Schulleiter Stephanus Stritzke (vorne) und dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Andreas Kortenbreer (hinten) gut gelaunt in die Zukunft.

    Nach einstimmigem Votum des Gremiums hat er sich mit „Förderverein der Sekundarschule Sassenberg“ einen neuen Namen gegeben. Damit ist das umständliche Hantieren mit dem offiziellen Begriff „Fördervereins-Schule Im Herxfeld, Abteilung Hauptschule / Abteilung Sekundarschule“ endgültig vorbei.

  • Zehn i-Pads für Sekundarschule Sassenberg

    Sa., 03.02.2018

    Lernen wird mobil

    Zehn neue iPads spendete der Förderverein den Schülern der Sekundarschule, die über dieses neue Angebot begeistert sind.

    „Superinnovativ“, lobte Schülersprecher Julian Manegold am Donnerstag die jüngste Neuanschaffung seiner Schule begeistert. „Damit können wir schneller und besser lernen. Die moderne Zeit ist so.“