Stirling Moss



Alles zur Person "Stirling Moss"


  • «Überlebensgroße Gestalt»

    Mo., 13.04.2020

    Abschied vom PS-Ritter: Motorsport trauert um Stirling Moss

    Sir Stirling Moss war am Ostersonntag gestorben.

    Stirling Moss war bekannt als der «ewige Zweite». Doch der PS-Ritter war eine Ikone im Motorsport, obwohl ihm der Weltmeister-Titel in der Formel 1 verwehrt blieb. Moss ist nun gestorben. Die Motorsport-Welt verneigt sich vor einer britischen Legende.

  • Formel 1

    So., 12.04.2020

    Hamilton trauert um Sir Stirling Moss: «In unseren Gedanken»

    Formel-1-Champion Lewis Hamilton trauert um die verstorbene britische Motorsport-Legende Sir Stirling Moss.

    London (dpa) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton wird die verstorbene britische Motorsport-Legende Sir Stirling Moss für die gemeinsamen Gespräche in Ehren halten.

  • «Ewige Zweite» der Formel 1

    So., 12.04.2020

    Ritter mit Bleifuß: Sir Stirling Moss gestorben

    Wurde viermal WM-Zweiter in der Formel 1: Sir Stirling Moss.

    Er war bekannt als der «ewige Zweite» und seit 2014 ältester Grand-Prix-Sieger. Der frühere britische Formel-1-Fahrer Stirling Moss war eine Ikone im Motorsport, obwohl ihm der Weltmeister-Titel zeitlebens verwehrt blieb. Nun starb er im Alter von 90 Jahren.

  • Formel 1 vor 1000. Rennen

    Mo., 08.04.2019

    Triumphe, Skandale, Draufgänger am Limit

    Der Italiener Giuseppe Farina (M) wird nach seinem Sieg des Internationalen Autorennens in Monza gefeiert.

    999 Rennen. Fast 70 Jahre Formel 1. Geschichten und Anekdoten, die Bücher füllen. Hass-Duelle, Skandale, Rekorde, Kuriositäten. Eine Reise durch die Motorsport-Königsklasse, die lange vor allem eines war: Lebensgefährlich.

  • Ex-Formel-1-Pilot

    Mo., 08.04.2019

    Herrmann vor 1000. Rennen: Fahrer früher entscheidender

    Der ehemalige Rennfahrer Hans Herrmann absolvierte in den 1950er Jahren 18 Grand Prix in der Formel 1.

    Shanghai (dpa) - Für den früheren Formel-1-Piloten Hans Herrmann hat die Bedeutung des Fahrers in den heutigen Rennwagen abgenommen.

  • Medien

    Fr., 08.03.2019

    Formel 1 führt Zusatzpunkt für schnellste Rennrunde ein

    Der Fahrer soll in der neuen Saison für die schnellste Rennrunde belohnt werden.

    Berlin (dpa) - In der Formel 1 sollen Fahrer in der neuen Saison für die schnellste Rennrunde mit einem Extra-Punkt für die WM-Wertung belohnt werden. Diesen Plan habe der Motorsport-Weltrat bei seiner jüngsten Sitzung abgesegnet, berichteten mehrere Fachmedien am Freitag.

  • Formel-1-Weltmeister

    Di., 27.12.2016

    Rosberg bekräftigt: «Meine Mission ist erfüllt»

    Nico Rosberg gewann 2016 die Formel-1-Weltmeisterschaft.

    Die Zukunftspläne sind noch nicht spruchreif. Der Blick in die Vergangenheit erfüllt Nico Rosberg mit Stolz und Zufriedenheit. Den Rücktritt mit gerade mal 31 Jahren bereut er beileibe nicht.

  • Verkehr

    Fr., 10.06.2016

    1000 Meilen für die Ewigkeit: Mille Miglia im Mercedes 700

    Verkehr : 1000 Meilen für die Ewigkeit: Mille Miglia im Mercedes 700

    Über 80 Jahre alt, kaum mehr als 100 Mal gebaut und für viele Millionen Euro versichert: Der Mercedes 700 SS ist eine absolute Rarität. Bei der berühmtesten Oldtimer-Ausfahrt der Welt wird der Vorkriegsrennwagen zum Star und macht seine Fahrer zu echten Helden.

  • Motorsport

    Mo., 16.11.2015

    Rosberg überholt Heidfeld - Vergleich mit Moss

    Der ehemalige britische Automobilrennfahrer Sir Stirling Moss gewann 16 F1-Rennen ohne je die Fahrer-Krone zu erringen.

    São Paulo (dpa) - Nico Rosberg kämpft gegen sein Image als Nummer zwei im WM-Klassement. Beim Grand Prix von Brasilien feierte der gebürtige Wiesbadener zwar seinen 13. Karrieresieg. Doch nur Stirling Moss mit 16 Triumphen jubelte öfter, ohne je die Fahrer-Krone zu erringen.