Sun Yang



Alles zur Person "Sun Yang"


  • Weltverband FINA gefordert

    So., 04.08.2019

    Florian Wellbrock: Respekt für Proteste gegen Sun Yang

    Weltverband FINA gefordert: Florian Wellbrock: Respekt für Proteste gegen Sun Yang

    Berlin (dpa) - Weltmeisterin Sarah Köhler sieht den Schwimm-Weltverband FINA in der Doping-Frage mehr als bisher gefordert.

  • Titelkämpfe in Gwangju

    So., 28.07.2019

    Die Gesprächsthemen der Schwimm-WM

    Der Chinese Sun Yang (2.v.l.) wurde bei Siegerehrungen von seinen Konkurrenten ignoriert.

    Die Rolle des WM-Bösewichts ist klar vergeben, ein paar Shootingstars schwammen in Gwangju ins Rampenlicht. Michael Phelps verliert zwei Weltrekorde. Ein amerikanischer Dauersieger jagt die WM-Bestmarke des Rekord-Olympiasiegers, ein Magdeburger sorgt für ein goldenes Ende.

  • Schwimm-WM in Südkorea

    Di., 23.07.2019

    Sarah Köhler holt Silber - Wellbrock enttäuscht

    Schwimm-WM in Südkorea: Sarah Köhler holt Silber - Wellbrock enttäuscht

    Erst der Schock, dann Riesenjubel. Die deutschen Schwimmer haben bei der WM in Südkorea einen turbulenten Tag erlebt. Neun Stunden nach dem ernüchternden Vorlauf-Aus von Florian Wellbrock schlägt Freundin Sarah Köhler silbern zu. Ein Weltmeister sorgt wieder für Ärger.

  • Schwimm-WM in Gwangju

    Di., 23.07.2019

    Weiter Ärger um Sun Yang - «Opfer sind die Ehrlichen»

    Schwimm-WM in Gwangju: Weiter Ärger um Sun Yang - «Opfer sind die Ehrlichen»

    Der Aufruhr um den des Doping beschuldigten Sun Yang hört bei der Schwimm-WM nicht auf. Auf dem Siegerpodest macht der Doppel-Weltmeister aus China seinem Ärger Luft.

  • Schwimm-WM in Gwangju

    Di., 23.07.2019

    Biedermann kann feiern - Beide Weltrekorde halten

    Will eine kleien Feier machen, «Wenn die beiden Weltrekorde oder einer davon dann noch stehen»: Paul Biedermann. Foto (2009): Bernd Thissen

    Gwangju (dpa) - Paul Biedermann kann zu seiner Jubiläumsfeier einladen. Zehn Jahre nach seinem WM-Triumph in Rom mit Siegen und Weltrekorden über 200 und 400 Meter Freistil halten seine Bestzeiten weiter.

  • WM in Gwangju

    Mo., 22.07.2019

    Ärger um Schwimm-Streitfall Sun Yang - «Eine Frechheit»

    Silbermedaillengewinner Mack Horton (l) hält bei der Siegerehrung von Sun Yang demonstrativ Abstand von dem erstplazierten Chinesen (M).

    Der Ärger um den WM-Titel des des Dopings beschuldigten Sun Yang hält bei der Schwimm-WM an. Die meinungsstarke Aktion des Australiers Mack Horton wird gelobt, der Chinese weiter kritisiert. Auch im deutschen Lager wird von einer «Frechheit» gesprochen.

  • Schwimm-WM in Gwangju

    Mo., 22.07.2019

    Sarah Köhler mit deutschem Rekord über 1500 Meter Freistil

    Hat mit einem deutschen Rekord souverän das WM-Finale über 1500 Meter erreicht: Sarah Köhler.

    In der Morgensession des zweiten WM-Tags schwimmt Sarah Köhler den ersten deutschen Rekord der Titelkämpfe. Am Dienstag ist eine Medaille drin. Ihr Athletensprecher-Kollege verleiht seinem Unmut über den Chinesen Sun Yang mit klaren Worten Ausdruck.

  • Schwimm-WM

    Mo., 22.07.2019

    Heidtmann zu Sun Yangs WM-Starts: «Schlag ins Gesicht»

    Jacob Heidtmann konnte sich nicht für das Halbfinale über 200 Meter Freistil qualifizieren.

    Gwangju (dpa) - Mit deutlichen Worten hat Freistilschwimmer Jacob Heidtmann seinen Unmut über die WM-Starts des unter Doping-Verdacht stehenden Chinesen Sun Yang zum Ausdruck gebracht.

  • Schwimm-WM

    So., 21.07.2019

    Champ unter Verdacht: Sun Yang siegt über 400 Meter Freistil

    Schwimm-WM: Champ unter Verdacht: Sun Yang siegt über 400 Meter Freistil

    Gwangju (dpa) - Nach dem WM-Titel des unter Dopingverdachts stehenden Olympiasieger Sun Yang hat der zweitplatzierte Australier Mack Horton demonstrativ sein Missfallen über den alten und neuen Weltmeister zum Ausdruck gebracht.

  • Schwimm-WM

    So., 21.07.2019

    Flachserei und Pasta-Plausch: Wellbrock trifft Konkurrenz

    Schwimm-WM: Flachserei und Pasta-Plausch: Wellbrock trifft Konkurrenz

    Teil eins seiner WM-Trilogie ist Schwimmer Florian Wellbrock geglückt. Zwei Tage vor dem ersten Start im Becken speist er entspannt mit einem Konkurrenten zu Mittag. Mit der Doping-Affäre um einen Olympiasieger will er sich nicht großartig befassen.