Susanne Bareiß-Gülzow



Alles zur Person "Susanne Bareiß-Gülzow"


  • VSR-Gewässerschutz

    Do., 27.08.2020

    Umweltschützer untersuchen Brunnenwasser

    Dipl.-Physiker Harald Gülzow (Projektleiter) analysiert eine Brunnenwasserprobe im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz e.V.

    Wer Brunnenwasser nutzt, sollte über die Qualität des Wassers informiert sein. Der VSR-Gewässerschutz kommt nun mit seinem Labormobil nach Nottuln.

  • VSR-Gewässerschutz teilt Brunnenbesitzern Ergebnisse mit

    Di., 09.07.2019

    Hohe Nitratbelastung im Wasser

    Milan Toups (links) (Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst) und Harald Gülzow (Projektleiter) analysieren eine Brunnenwasserprobe im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz.

    Jeder siebte Brunnenbesitzer musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist. Insgesamt wurde das Wasser von 77 Brunnenbesitzern privat genutzten. Spitzenreiter: Dipl. Phys. Harald Gülzow, Projektleiter im VSR-Gewässerschutz und Milan Toups, Bundesfreiwilliger, fanden bei den Untersuchungen 193 Milligramm Nitrat pro Liter in einem privat genutzten Brunnen in Warendorf.

  • VSR-Gewässerschutz

    Fr., 28.09.2018

    Umweltschützer checken Brunnenwasser

    Am Dienstag, 9. Oktober, macht das Labormobil der Gewässerschutzorganisation Station auf dem Marktplatz.

    Ob das eigene Brunnenwasser für das Befüllen des Planschbeckens, zum Gießen, als Tränkwasser für Tiere oder sogar zum Trinken geeignet ist, kann man am Labormobil der Gewässerschutzorganisation erfahren. Es hält am Dienstag, 9. Oktober, auf dem Marktplatz in Greven.

  • Gewässerschützer informieren

    Mi., 22.08.2018

    Brunnenwasser wird im Labormobil untersucht

    Lina Remme und Harald Guelzow vom VSR-Gewässerschutz untersuchen eine Brunnenwasserprobe im Labormobil. Am Dienstag (28. August) macht das Mobil in Havixbeck Station.

    Das Labormobil vom VSR-Gewässerschutz macht am Dienstag (28. August) Station in Havixbeck. Brunnenbesitzer können Wasserproben untersuchen lassen.

  • Verein bietet Analysen an

    Fr., 04.08.2017

    Was ist drin im Grundwasser?

    Harald Gülzow beim Analysieren einer Wasserprobe.

    Mit seinem Labormobil ist der Verein VSR-Gewässerschutz am 9. August in Lengerich präsent. Angeboten werden Analysen des Wassers aus Hausbrunnen.

  • Labormobil kommt nach Nottuln

    Mo., 22.05.2017

    Welche Qualität hat das Brunnenwasser?

    Diplom-Physiker Harald Gülzow beim Analysieren im Labormobil.

    Der VSR-Gewässerschutz kommt am Montag (29. Mai) mit seinem Labormobil nach Nottuln. Brunnenbesitzer können ihr Brunnenwasser analysieren lassen.

  • Brunnenwasser bringen

    Do., 07.04.2016

    Gewässerschützer prüfen Wasser in einem Labormobil

    Harald Gülzow  beim Analysieren von Brunnenwasserproben im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz, das am Mittwoch in Ascheberg hält.

    Wie gut ist das Wasser aus dem heimischen Brunnen? Die Antwort können Ascheberger von einem mobilen Labor erhalten, das auf dem Katharinenplatz Station macht.

  • Labormobil auf dem Stiftsplatz

    Di., 27.08.2013

    Wie steht es um das Brunnenwasser?

    Am 3. September (Dienstag) ist das Labormobil des Vereins VSR-Gewässerschutz wieder auf dem Stiftsplatz zu Gast. Diplom-Physiker Harald Gülzow untersucht dann auf Wunsch das Wasser privater Brunnen auf seine Qualität.

  • Labormobil in Warendorf

    Mi., 05.06.2013

    Umweltschützer untersuchen Brunnenwasser

    „Das Wasser aus dem eigenen Brunnen stellt eine gute Alternative zum kostbaren Leitungswasser dar. Wer Brunnenwasser nutzt trägt zu einem nachhaltigen Umgang mit unseren Trinkwasservorräten für die Zukunft bei. „so Susanne Bareiß-Gülzow, Vorsitzende im VSR-Gewässerschutz. Doch leider verschmutzen Nitrate und Pestizide das Grundwasser unserer landwirtschaftlich intensiv genutzten Region. Auch können durch verschiedene Einflüsse Krankheitserreger ins Wasser geraten. Ob das selbst geförderte Wasser für das Befüllen des Planschbeckens, Gießen, als Tränkwasser für Tiere oder sogar zum Trinken geeignet ist, kann man am Labormobil der Gewässerschutzorganisation erfahren.

  • Warendorf

    Mi., 15.06.2011

    Unter der Lupe: Wie belastet ist das Wasser?