Susanne Laumann



Alles zur Person "Susanne Laumann"


  • Ordnungsamt und Polizei kontrollieren verstärkt

    Mo., 23.03.2020

    Steinfurter sind einsichtig

    Schlaglichter aus der Borghorster Innenstadt: menschenleere Fußgängerzone und Zettel hinter Schaufensterscheiben.

    Auf, zu und wieder auf – allerdings mit stark verschärften Zutrittsbeschränkungen. Floristen und die Betreiber von Bau- oder Gartenmärkten konnten über das Wochenende schon mal den Überblick verlieren.

  • Strenge Sicherheitsvorkehrungen

    Mo., 16.03.2020

    Hochzeiten vertagen

    42 Hochzeitspaare wollen im April und Mai im Steinfurter Rathaus den Bund fürs Leben schließen. Trauungen sind zwar möglich, allerdings dürfen nicht mehr als fünf Personen im Raum sein.

    Beerdigungen dürfen nur noch mit wenigen Gästen stattfinden. Das gleiche gilt für Hochzeiten, die aber auch verschoben werden können. Kirchengemeinden und die Stadtverwaltung haben dafür jetzt Rahmenbedingungen vorgestellt.

  • Quarantäne nach Skifreizeit

    Di., 10.03.2020

    Stadt droht mit Geldbußen - Eltern kritisieren Schulleitung

    Quarantäne nach Skifreizeit: Stadt droht mit Geldbußen - Eltern kritisieren Schulleitung

    Mündlich sind die Eltern der Zehntklässler des Gymnasiums Arnoldinum, die an der Skifreizeit in Südtirol teilgenommen haben, bereits seit Samstagabend über ihren Verbindungslehrer auf die vom Gesundheitsamt verhängte Quarantänepflicht ihrer Kinder informiert worden. Am Mittwoch, spätestens aber Donnerstag, haben sie es auch schriftlich: In Absprache mit dem Gesundheitsamt stellt ihnen das Ordnungsamt der Stadt eine sogenannte Ordnungsverfügung zu – per Postzustellungsurkunde.

  • Schüler zuerst telefonisch benachrichtigt

    Di., 10.03.2020

    Schöppinger Ordnungsamt informiert frühzeitig

    Elf Schöppinger Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Arnoldinum sind am Dienstag auf das Coronavirus getestet worden. Bei einem Schüler wurde die Virusinfektion am Dienstag nachgewiesen.

    Einige Eltern von Kindern aus Burgsteinfurt, die nach einer Skifreizeit in Südtirol wegen des Coronavirus-Verdachts unter Quarantäne gestellt wurden, kritisieren die Informationspolitik des Gymnasiums Arnoldinum. Lobend äußern sich dagegen Eltern von Schöppinger Gymnasiasten über die Gemeindeverwaltung.

  • Karnevalsumzug soll nachgeholt werden

    So., 23.02.2020

    Borghorster Rosensonntagsumzug im Sommer?

    Das närrische Jungvolk hatte den Schock über die Absage schnell verdaut. Im Zelt auf dem Neuen Markt wurde kräftig gefeiert.

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der ausgefallene Rosensonntagsumzug in Borghorst soll auf jeden Fall nachgeholt werden. Wann, das ist noch nicht klar. Und auch bei der nicht ganz ernst gemeinten Ursachenforschung, warum es zweimal hintereinander bei den Umzügen regnen konnte, sind die Vereinigten noch nicht weiter.

  • Veranstalter und Sicherheitskräfte entscheiden kurzfristig

    Fr., 21.02.2020

    Umzug vom Winde verweht?

    Jubelnde Narren, dicht gedrängt: So soll es beim Rosensonntagsumzug sein. Ob er morgen stattfindet, liegt am Wetter.

    Vom Winde verweht? Die Karnevalisten, an erster Stelle natürlich Prinz Frank und Prinzessin Anja, hoffen inständig darauf, dass Petrus ein Herz für die Narren hat. Bislang sieht es allerdings so aus, dass es am morgigen Rosensonntag dauerregnet. Und, was noch viel schlimmer ist: Der Wind könnte so stark wehen, dass eine Absage des Umzuges möglich ist.

  • Eichenprozessionsspinner auf privaten Grundstücken

    Mi., 26.06.2019

    Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt

    Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.

    Uwe Aufderhaar kann die Welt nicht verstehen: Unweit seines Grundstücks in Burgsteinfurt steht eine gut 20 Meter hohe Eiche, auf der sich wie auf vielen anderen Scharen von Eichenprozessionsspinner-Raupen tummeln. Ohne dass jemand ihnen zu Leibe rückt.

  • Gute Tradition

    Sa., 02.12.2017

    „Christmas Emotions“ in der Kirche

    Der Projektkinderchor und die Instrumentalisten (kl. Bild) freuen sich auf ihren gemeinsamen Auftritt unter der Leitung von Karin Thiele am Heiligen Abend.

    Seit 30 Jahren treffen sich Kinder und Instrumentalisten in der Vorweihnachtszeit, um am Heiligen Abend mit musikalischen Beiträgen auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Dieses Jubiläum möchten der Projektkinderchor und das Weihnachtsorchester mit einem Konzert unter dem Motto „Christmas Emotions“ am 16. Dezember (Samstag) um 16.30 Uhr in der Kirche von Ss. Cosmas und Damian in Leer feiern.

  • Neues Gräberfeld in Leer

    Mi., 09.08.2017

    Bestattungskultur im Wandel

    Dieses neue Feld ist ausschließlich für Urnengräber gedacht. Mit ihm will der Friedhofsausschuss der katholischen Kirchengemeinde St. Gertrudis der sich wandelnden Bestattungskultur Rechnung tragen.  

    Weil der Friedhofsausschuss der katholischen Kirchengemeinde St. Gertrudis der sich wandelnden Bestattungskultur Rechnung tragen will, entsteht auf dem Friedhof am Nahen Weg in Leer ein neues Feld, das ausschließlich für Urnengräber gedacht ist.

  • Spontane Idee wird zur Tradition

    Fr., 23.12.2011

    Ss. Cosmas und Damian: Orchester und Chor stimmen Gottesdienstbesucher seit 25 Jahren ein

    Zweimal brandete Beifall in der Kirche von Ss. Cosmas und Damian an Heiligabend auf. Und immer galt er Karin Thiele dafür bedankte, die seit 25 Jahren mit dem Projektchor und dem -orchester vor der Messe auftritt. „Karin Thiele ist Musikpädagogin pur, ihre Auftritte sind Glaubensverkündigung am lebendigen Beispiel“, sagte Diakon Franz Josef Reuver. Chor und Orchester verkürzten den Kirchenbesuchern, die schon eine Stunde vor Beginn des von Militärseelsorger Andreas Ullrich aus Altenberge zelebrierten Gottesdienstes gekommen waren, die Wartezeit.