Susanne Schütte



Alles zur Person "Susanne Schütte"


  • Treffen im Rathaus

    Fr., 21.02.2020

    Viele Ideen für die Umwelt und das Klima

    In großer Runde wurden Ideen für die Tier- und Pflanzenwelt sowie für das Klima gesucht und gefunden.

    „Nachhaltiges DAH“ - Unter diesem Etikett werden in Davensberg, Ascheberg und Herbern künftig bürgerschaftliche Projekte gebündelt.

  • Klimaforum der Gemeinde Ascheberg

    Do., 19.12.2019

    Erste Ideen und Wege liegen offen

    Mit dem Interesse am ersten Klimaforum der Gemeinde Ascheberg im Bürgerforum des Rathauses waren die Organisatoren zufrieden. Klimaschutzmanager Martin Wolf moderierte den Abend.

    Ein großes Thema mit kleinen Initiativen gemeinsam vor Ort angehen! Das ist die Botschaft nach dem ersten Klimaforum der Gemeinde Ascheberg.

  • Eine Gemeinde liest

    Mi., 21.08.2019

    Nach „Elfchen“ bellten Hunde

    Am Werkhaus des Sozialwerkes St. Georg wurden selbst verfasste Texte gelesen. In der Deipen Wiese lasen Michael Grube und Carmen Irmen aus Eugen Roths Großes Tierleben.

    Zwei Termine, ganz unterschiedlich, bestimmten das Lesegeschehen am Dienstag.

  • Klienten erarbeiten eigene Texte

    Fr., 02.08.2019

    Schreiben bereichert das Werkhaus

    In einer Schreibwerkstatt begaben sich einige Beschäftigte aus dem Werkhaus St. Georg Schritt für Schritt, unter der Leitung von Elisabeth Hönig (l.), auf den Weg zum eigenen Vorlesetext, den sie am 20. August im Rahmen von „Eine Gemeinde liest“ vortragen. Unterstützt wurde Hönig dabei von Irmtraud Meyer-Laucke (2.v.r.vorne) und Susanne Schütte (hinten rechts).

    Wo normalerweise mit Holz oder Metall gearbeitet wird, im Werkhaus des Sozialwerkes St. Georg, kam eine ganz andere Werkstatt zum Einsatz.

  • Late-Night-Shopping in Ascheberg

    So., 17.12.2017

    Mit Beratung und Charme punkten

    Neue Gesichter bei Bücher Schwalbe: Mit Ulrike Schlottbohm, Susanne Schütte, Irmtraud Meyer-Laucke, Christiane Pelster und Beate Gottwald (v.l.) schlüpften Kunden in die Rolle des Verkaufsteams. Anke Richter-Weiß (kl. Bild) las bei Dortmann besinnliche Texte.

    Bei den Kunden kam das vorweihnachtliche Late-Night-Shopping gut an. Der Vorsitzende vom Veranstalter pro Ascheberg, Bernd Heitmann, haderte aber etwas mit dem Freitagabend-Termin. An einem Sonntag seien mehr Kunden zu locken.

  • Eine Gemeinde liest

    Mi., 23.08.2017

    Dritte Auflage ist sicher

      Eine runde Sache war die Aktion „Eine Gemeinde liest“ - so beurteilen es Irmtraud Meyer-Laucke, Susanne Schütte und die Vorsitzende des Bereichsforums Anke Richter-Weiß.

    Die Macherinnen kommen einzeln zu dem Ergebnis, dass „Eine Gemeinde liest“ neu aufgelegt wird. Ob das schon 2018 der Fall sein wird, soll bei einem Treffen entschieden werden.

  • Eine Gemeinde liest

    Mo., 14.08.2017

    Vielfalt der Orte und Bücher trägt Lesereihe

    Unter dem Walnussbaum war es am Sonntag (oben) genauso gemütlich wie gestern im Pferdestall des Bauernhofes St. Georg (2. von oben). In Herbern gab es Plattdeutsches und am Abend eine Lesung mit Renate Behr in der Eisdiele (unten re.).. Im Pferdestall las Elisabeth Spörk eine Pferdegeschichte.

    om Bauerngarten unter den Walnussbaum, von der Eisdiele auf den Bauernhof – die zweite Auflage von „Eine Gemeinde liest“ ist am ersten Wochenende mit einer Vielfalt von Texten und Orten gestartet.

  • Fußspuren-Aktion auf dem Schulweg

    Sa., 27.09.2014

    Gelbe Füße heißt: „Vorsicht, Gefahr“

    Sicherheit macht Spaß: Die Erstklässler markierten mit einem Mitarbeiter des Bauhofs die Bürgersteige auf einigen Wegen zur Lambertusschule.

    Auf Initiative des Fördervereins der Lambertus-Schule wurden Straßen markiert, um den Weg zum Unterricht sicherer zu gestalten.

  • Neue Dorf-Führung durch Ascheberg

    Fr., 17.01.2014

    Alte Gemäuer neu im Blick

    Prachtfassade an der Sandstraße. Die Geschichte des Gebäudes, das einst eine Bank samt Wohnsitz des Rendanten beherbergte, erklären Anke Richter-Weiß (l.) und Tatjana Althoff. Sie erläutern auch das Press-Denkmal auf dem Friedhof und das älteste Haus im Kirchring.

    Die Geschichte Aschebergs und Geschichten, die sich um den Ortskern ranken, bringt die Dorf-Führung nahe, die am 16. Februar Premiere feiert. Sie soll bei Paohlbürgern ebenso für Aha-Effekte sorgen wie Auswärtige in Bann ziehen.

  • Lambertus-Grundschule

    Do., 14.11.2013

    Idee der „lesenden Schule“ findet Anhänger

    Den Vorstand des  Fördervereins der Lambertusschule Ascheberg bilden Gerd Vester, Sabine Kühler, Klaus Dabbelt, Susanne Schütte, Ute Schulze Pellengahr und Michael Mersmann.

    Lesen, nicht weil es die Eltern wollen oder die Lehrerin fordert, sondern weil es Spaß macht. Dieser Vorschlag fiel beim Förderverein der Lambertus-Grundschule Ascheberg auf fruchtbaren Boden.