Susanne Scheidle



Alles zur Person "Susanne Scheidle"


  • 2. Künstlermeile

    So., 30.06.2019

    Kunst unter freiem Himmel

    Anne Balsmeyer , Rüdiger Klebeck, Uschi Dillmann, Manfred Hesse und Annemarie Berlin (v.l.n.r.) verbanden ihre Kunstwerke – wie die hier gezeigten maritimen Sujets – mit der sie umgebenden Natur am Strandhof.

    27 Künstler zeigten an 13 Orten in Angelmodde und Wolbeck ihre Kunstwerke und boten Aktionen zum Mitmachen für Jung und Alt an. Die Kunstmeile in Südost fand zum zweiten Mal statt.

  • Ausstellung im Gallitzin-Haus zur Nacht der Museen

    Di., 28.08.2018

    Die Kunst des Miteinanders

    Der Titel der Ausstellung – „Miteinander“ – wird vielfältig aufgegriffen. So haben zum Beispiel Uschi Dillmann (r.) und Susanne Scheidle (2.v.r.) gemeinsam mit Margit Wölk drei Bilder gemalt, die sich in Farbgebung und Komposition reimen, aber gänzlich unterschiedliche Themen aufgreifen.

    Es gibt viel zu entdecken auf kleinstem Raum. 15 Künstlerinnen und Künstler stellen ab Samstag zur Nacht der Museen ihre Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen sowie Glaskunst und Gemälde im Gallitzin-Haus aus.

  • Susanne Scheidle und Margit Wölk stellen ihre Bilder zurzeit im Gallitzin-Haus aus

    So., 12.02.2017

    Menschen in Aktion und die Lust am Absurden

    „Time is a Giant“ und „Schwimmer 8”

    Die Reihe der Kunst-Ausstellungen im Gallitzin-Haus setzt sich seit Sonntag fort. Bei der ersten Ausstellung des Jahres begrüßte Uschi Dillmann zwei ganz verschieden arbeitende Künstlerinnen.

  • Große Vielfalt lockte Besucher in die Schau „Kunst im Advent“ im Gallitzin-Haus

    So., 04.12.2016

    Stillleben, Porträts und Abstraktes

    Eine große Vielfalt gab es am Wochenende im Gallitzin-Haus bei der Schau „Kunst im Advent“ zu sehen. Einige Künstler hatten dort schon einmal ausgestellt, andere werden dies in Kürze tun.

    „Kunst im Advent“ brachte am Samstag und Sonntag Leben in das Gallitzin-Haus. Die Aktion war eine Premiere, angestiftet von Uschi Dillmann, stellvertretende Vorsitzende der Heimatfreunde Angelmodde. Sie hatte zuvor schon die lange Tradition von Ausstellungen im Gallitzin-Haus in neuer Gestalt wiederaufleben lassen, als Serie von Doppel-Ausstellungen mit Künstlern aus nah und fern.