Susanne Trautwein-Köhler



Alles zur Person "Susanne Trautwein-Köhler"


  • Grüne wählen Kandidaten für die Kreistagswahl

    So., 28.06.2020

    Keine Mehrheit für Landratskandidatin

    Ratlos wirkte der Vorstand der Kreis-Grünen um die beiden Sprecherinnen Monika Ludwig (links) und Gundula Homann (rechts). Kurz zuvor war die Kandidatin der Parteispitze, Landratskandidatin Susanne Trautwein-Köhler, bei der Wahl zur Reserveliste durchgefallen.

    Die Grünen im Kreis Borken haben am Samstag ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl gewählt. Die Gronauerin Susanne Trautwein-Köhler war als Landratskandidatin ins Rennen gegangen. Am Ende hatte aber eine andere Frau die Nase vorn.

  • Nadine Heselhaus aus Raesfeld geht für die SPD in den Landrats-Wahlkampf – ihr Ziel:

    Sa., 20.06.2020

    „Die Herren im Kreis in Wallung bringen“

    Blumen überreichte SPD-Unterbezirksvorsitzender Marc Jaziorski (rechts) an die SPD-Kandidatin Nadine Heselhaus. Sie will nach der Kommunalwahl im September Landrätin werden. Links SPD-Kreistagsmitglied und stellvertretender Landrat Gerhard Ludwig..

    Die SPD will mit ihrer Landratskandidatin dem Amtsinhaber einen heißen Wahlkampf liefern. Am Samstag wurde eine Frau aus Raesfeld zur Herausforderin von Dr. Kai Zwicker gewählt.

  • Susanne Trautwein-Köhler gewinnt Kampfabstimmung gegen Jens Steiner

    Fr., 31.01.2020

    Grüne Kandidatin soll Landrätin werden

    Susanne Trautwein-Köhler hatte sich schon vor der Kandidatenwahl vor dem Kreishaus auf ein Fahrrad gesetzt – ganz grünen-like.

    Seit einem Jahr ist sie erst Mitglied der Grünen, seit Donnerstag Abend bereits Kandidatin ihrer Partei für die Landratswahl: Susanne Trautwein-Köhler (44). Sie gewann die Kampfabstimmung beim Heimspiel in Gronau vor vielen weiblichen Mitgliedern gegen den etablierten Jens Steiner (44.).

  • Globaler Klimastreik der „Fridays-for-Future“-Bewegung auch in Gronau

    Fr., 20.09.2019

    Generationen gemeinsam fürs Klima

    Im Geiste war auch Udo mit dabei: Bei der Abschlusskundgebung vor dem Rathaus verlas Britta Siepmann Udo Lindenbergs Beitrag zu Friday for Future. Maila und Leo (Foto re.) fordern auf zum Machen.

    Nein, es sind an diesem Freitag nicht nur Schüler, die auf die Straße gehen, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Der Zug, der ab Mittag durch die Innenstadt zieht, vereint Generationen. Und manche der älteren Semester treibt offenbar das schlechte Gewissen.