Susanne Wachholz



Alles zur Person "Susanne Wachholz"


  • Praktikumsmesse an der Profilschule

    Sa., 28.09.2019

    Ausbildung fest ins Auge gefasst

    Die Achtklässler nutzten die „Praktikumsmesse“, um im Austausch mit den Neuntklässlern bestimmte Berufsfelder gezielt in den Blick zu nehmen.

    Drei Wochen lang haben die Neuntklässler der Profilschule – zumeist in Ascheberger Betrieben – ins Berufsleben geschnuppert. Rund 90 Prozent der Jugendlichen hat es so gut gefallen, dass sie am liebsten weiter gemacht hätten.

  • Profilschule Ascheberg

    Fr., 31.03.2017

    Zukunftswerkstatt soll den Rückenwind aufgreifen

    Carsten Nas informierte über die Pläne der Schule.

    Die Profilschule Ascheberg will den spürbar anhaltenden Rückenwind über eine Zukunftswerkstatt für einen Erhalt der Gemeinschaftsschule nutzen.

  • Schulstandort Ascheberg

    Do., 16.02.2017

    Profilschule benötigt im Sommer zwei neue Klassen

    Vertreter der Bezirksregierung Münster und das aktuelle Leitungsteam der Profilschule Ascheberg saßen genauso auf dem Podium (gr. Bild) wie Schulentwicklungsplaner Georg Heller, Andrea Blanke und Anne Markfort von der Gemeinde Ascheberg. Bürgermeister Dr. Bert Risthaus moderierte den Abend.

    Intensiv wurde am Mittwoch über eine Zukunft mit und in der Profilschule Ascheberg. Das Anmeldeverfahren wurde noch am Abend verkürzt, um Eltern bei verfehlter Zweizügigkeit eine andere Wahl zu ermöglichen.

  • Profilschule - das Leitungsteam

    Sa., 31.10.2015

    Vom Duo zum Team

    Das Quartett an der Profilschulspitze bilden Guido Meyer, Carsten Nas, Sylke Reimann-Perez und Susanne Wachholz.

    Die Profilschule ist im Gespräch, aber wer kennt sie schon genau? Die WN starten einen Streifzug durch die Schule mit dem Leitungsteam.

  • Lehrerpraktikum

    Di., 01.09.2015

    Medikamente statt Mathe

     

    Normalerweise schauen Lehrer, wie es ihren Schülern im Praktikum geht. Das Kollegium der Profilschule Ascheberg schwärmte am Dienstag selbst in die heimischen Betriebe aus.

  • Profilschule Ascheberg

    Do., 14.08.2014

    Schulleitung wächst

    Mehr Schüler, mehr Klassen, mehr Lehrpersonal, mehr Orte - der Schulbetrieb wächst. Deswegen steht Sylke Reimann-Perez nicht mehr allein mit Guido Meyer an der Spitze der Profilschule. Das Team ist um zwei Kollegen gewachsen. Susanne Wachholz ist didaktische Leiterin der Profilschule. Als Klassenlehrerin einer achten Klasse arbeitet sie vorwiegend in Herbern und vertritt dort weitgehend die Schulleitung. „An zwei Tagen möchte ich selbst vor Ort sein“, will Reimann-Perez Herbern aber nicht links liegen lassen. Am Ende wird nach dem Vorbild einer Gesamtschule ein Team von fünf Leuten die Profilschule leiten. Zum Trio gesellen sich noch zwei Abteilungsleiter. Eine Stelle ist mit Carsten Nass gerade besetzt worden.

  • Schüler informierten über das Lernen in Ascheberg

    Mo., 24.09.2012

    Doppeltes Trio präsentiert Profilschule in Berlin

    „Sie waren tolle Botschafter unserer Schule.“ Ute Kipshagen ist begeistert vom Auftritt der Profilschüler beim Kongress „Bildung für mehr! Ganztagsschule der Vielfalt“ in Berlin. Schulleiterin Sylke Reimann-Perez, Ute Kipshagen und Susanne Wachholz ließen Finn Risthaus, Emma Brinkmann und Tabea Mangels den Vortritt.

  • Tag der offenen Tür zur Sekundarschule

    So., 19.02.2012

    Schüler arbeiten zielgerichtet

    Tag der offenen Tür zur Sekundarschule : Schüler arbeiten zielgerichtet

    „Das war am Anfang eine Umstellung, aber es ist wesentlich besser, denn ich kann selbst entscheiden, was ich machen will“, sagt Jasmin (11 Jahre). „In der Grundschule wurde uns alles gesagt, heute können wir alles selbst machen“, ergänzt Lea (11).

  • „Segeln“ steht auf dem Stundenplan

    Mo., 12.12.2011

    Das andere Lernen in der Profilschule: Kinder nehmen das Erforschen der Welt in die eigenen Hände

    „Segeln“ an der Profilschule Ascheberg: Nicht der Lehrer steht auf der Kommandobrücke des Klassenschiffes und sagt den Kindern, was sie wie zu tun haben. Nein, jedes Kind „segelt“ mit dem eigenen Boot los, Justus in Richtung Zahlenraum, Maximilian nimmt Kurs auf die Märchenwelt, Marlene kreuzt über die deutsche Landkarte. Die Kinder nehmen ihr Lernen über drei Mal zwei Schul-Stunden während der Woche in die eigenen Hände. „Selbstgesteuertes Lernen“ heißt das im pädagogischen Konzept der Schule.

  • Ascheberg

    Mi., 07.09.2011

    Aus Schülersicht: Gemeinsam zur Schule im Dorf