Sven Hannawald



Alles zur Person "Sven Hannawald"


  • Überblick

    Fr., 25.10.2019

    Wintersport-Start: Wann geht's los, was sind die Höhepunkte?

    In Sölden startet die alpine Ski-Saison.

    Der Weltcup auf dem Gletscher in Sölden markiert für die Skirennfahrer traditionell den Start in den Winter - Biathleten, Kombinierer und Co. haben noch etwas Zeit.

  • Rückblick

    Mo., 25.03.2019

    Stürze, Abschied und viel Gold: Turbulente Skisprung-Saison

    Bester deutscher DSV-Adler der Saison: Markus Eisenbichler.

    Goldrausch von Seefeld, schmerzhafte Stürze und ein emotionaler Abschied: Die deutschen Skispringer hatten einen turbulenten Winter. Die Bilanz der Adler fällt aber positiv aus.

  • Skispringen

    So., 24.02.2019

    Zweimal Gold am Wochenende: Eisenbichler und Co. feiern

    Skispringer Markus Eisenbichler (l-r), Richard Freitag und Stephan Leyhe gewinnen Gold.

    Die deutschen Skispringer sind mit zwei Goldmedaillen in die WM in Seefeld gestartet. Am berüchtigten Bergisel triumphierte nach Eisenbichler im Einzel auch das Team. Die dominante Vorstellung veranlasste Eisenbichler zu einer euphorischen Partyplanung.

  • Weltmeister

    So., 24.02.2019

    Skisprung-Märchen: Eisenbichlers Weg war «nicht geteert»

    Skiskringer Markus Eisenbichler freut sich bei der Siegerehrung über seiner WM-Goldmedaille.

    Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler? «Das klingt ganz gut», findet der Bayer. Der Triumph am Bergisel ist sein vorläufiger Karriere-Höhepunkt. Und die Belohnung für einen, dessen harte Arbeit oft in schwere Enttäuschungen mündete.

  • «Das ist obergeil»

    Sa., 23.02.2019

    Eisenbichler genießt WM-Titel und Doppelerfolg

    Markus Eisenbichler freut sich über sein bisher größten Einzelerfolg in seiner Karriere.

    Gold für Eisenbichler, Silber für Geiger: Die deutschen Skispringer räumen bei der WM in Seefeld mächtig ab. Angeführt vom neuen Weltmeister winkt beim Teamwettbewerb am Sonntag der nächste Triumph.

  • Tod im Alter von 55 Jahren

    Do., 07.02.2019

    Früherer Weltklasse-Skispringer Matti Nykänen gestorben

    Matti Nykänen im Jahr 1988 mit seinen Olympischen Goldmedaillen aus Calgary.

    Sportlich war Matti Nykänen ein großes Idol. Nach seiner Karriere sorgte der Finne mit seinem Privatleben für zahlreiche Negativ-Schlagzeilen. Nun ist er gestorben. Die Nachricht trifft die Skisprung-Welt hart.

  • «Biederes Handwerk» bei Adlern

    Sa., 12.01.2019

    Überragender Kobayashi siegt weiter

    Ryoyu Kobayashi aus Japan jubelt über seinen Sieg beim Weltcup in Predazzo.

    Erst als fünfter Skispringer überhaupt gewinnt Ryoyu Kobayashi sechs Weltcups am Stück. Am Sonntag kann er sich alleine an die Spitze setzen. Die DSV-Adler verpassen ohne Eisenbichler das Podest.

  • Vierschanzentournee

    So., 06.01.2019

    Deutsches Top-Duo verneigt sich vor Kobayashi

    Markus Eisenbichler (v.l.), Gesamtsieger Ryoyu Kobayashi und Stephan Leyhe jubeln auf dem Podium.

    Erstmals seit Thoma und Weißflog schaffen es zwei Deutsche unter die ersten Drei bei der Vierschanzentournee. Nur der Überflieger aus Japan ist nicht zu schlagen. Ryoyu Kobayashi ist der dritte Springer in 67 Jahren, der alle vier Wettbewerbe gewinnt.

  • Skispringen

    So., 06.01.2019

    Vierschanzentournee: Kobayashi gewinnt auch viertes Springen

    Bischofshofen (dpa) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat als dritter Skispringer den historischen Vierfachsieg bei der Vierschanzentournee geschafft. Mit Sprüngen auf 135,0 und 137,5 Meter siegte der 22-Jährige auch in Bischofshofen und bestätigte damit seine Erfolge aus Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck. Kobayashi folgt damit auf Sven Hannawald, dem das Kunststück 2001/2002 gelang, und dem Polen Kamil Stoch, der erst im Vorjahr vier Tournee-Siege aneinander reihte. Markus Eisenbichler, der die Tournee-Gesamtwertung als Zweiter abschloss, wurde in Bischofshofen Fünfter.

  • Skispringen

    So., 06.01.2019

    Kobayashi gewinnt auch viertes Springen bei der Vierschanzentournee

    Bischofshofen (dpa) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat alle vier Springen der Vierschanzentournee gewonnen. Mit seinem Erfolg in Bischofshofen am Sonntag schaffte der 22-Jährige als erst dritter Skispringer nach Sven Hannawald 2001/2002 und Kamil Stoch im Vorjahr den historischen Vierfach-Triumph.