Sven Henric Olde



Alles zur Person "Sven Henric Olde"


  • Rauminstallation aus Klopapier

    Di., 01.12.2020

    Eine Rolle ist „goldwert“

    Sven Henric Olde und Stephan Us (r.) stellen die Rauminstallation mit Klopapierrollen vor. Wie viele Rollen er für sein Kunstprojekt gebraucht hat, lässt sich allenfalls beim Nachzählen ermitteln.

    Hamsterkäufe sind ein Phänomen im Lockdown. Sie inspirierten den Künstler Sven Henric Olde zu einer Rauminstallation im Bürgerzentrum Schuhfabrik, die von außen einsehbar ist.

  • Kunstverein und Volksbank

    Mi., 08.07.2020

    Kreis ist Spielfeld für „Ahlener Doppel“

    Hoffen auf gute Resonanz des Kunstpreises (v.l.): Gerd Buller, Sven Henric Olde (beide Kunstverein), Michael Vorderbrüggen (Volksbank), Hermann Mense (Kunstverein) und Martin Weber (Volksbank).

    Berufsanfänger im Bereich Kunst und auch Studierende sind zur Teilnahme aufgerufen: Der Kunstverein lobt gemeinsam mit der Volksbank einen neuen Preis aus.

  • Kunstverein verlieh Förderpreis Junge Bildende Kunst

    Sa., 01.02.2020

    Es lohnt sich weiterzumachen

    Die Preisträger, Juroren und Laudatoren: Gerd Buller, Roland Klein, Anne Kückelhaus, Valentino Magnolo, Marvin Backhaus, Sven Henric Olde, Beyza Demir, Berek Akyürek, Laura Diekneite, Maximilan Hallerermannn und Dr Alexander Berger (v.l.).

    Es ist eine sehenswerte Ausstellung, die jetzt in der Stadt-Galerie zu sehen ist: Sie zeigt die Werke der aktuellen Preisträger des „Förderpreises Junge Bildende Kunst“.

  • Stadt-Galerie

    So., 05.01.2020

    Junge Kunst der Ehemaligen

    So präsentieren sich Kunstschaffende, Sponsoren und Gastgeber: Rabia Akcin, Astrid Eckel, Lukas Schwake, Lennart Rauf, Hannah Bruns, Nele Ziemer, Gerd Buller und Sven Hendric Olde.

    Wie Nachwuchsförderung gelingen kann, das zeigt die neue Ausstellung in der Stadt-Galerie. Ehemalige Preisträger des „Förderpreises Junge Bildende Kunst“ des Kunstvereins präsentieren ihre neuen Werke.

  • Juk-Haus

    Do., 17.10.2019

    Kreatives Malen und Filmen

    Malayka, Amy und Anastasia sind schon mit den ersten Entwürfen für ihre Schriften befasst, Sven Olde gibt ein paar Tipps.

    Graffiti und Stopmotion-Filme standen bei der Herbstferien-Kulturwoche im Juk-Haus im Mittelpunkt.

  • Ausstellung des Kunstvereins

    Mo., 14.01.2019

    Der neue Weg der Preisträger

    Plastisches Arbeiten liegt der Designerin Marie Simon. Drei Keramik-Werke mit dem Titel „Spuren“ sind jetzt im Rahmen der Ausstellung „Neues von den Alten“ in der Sparkasse an der Moltkestraße zu sehen.

    „Neues von den Alten“ heißt die Ausstellung des Kunstvereins, die jetzt in der Sparkasse zu sehen ist. Die Künstler sind allerdings alles andere als alt.

  • Sven Henric Olde stellt in der Galerie von Dr. Lydia Brüll aus

    Di., 10.10.2017

    Jedes Buch ist ein Unikat

    „In der Ferne die Möwen“: Das Buch mit seinen Texten und Bildern ist die Abschlussarbeit des jungen Künstlers, die mit der Note „Sehr gut“ bewertet wurde.

    Sven Henric Oldes Abschlussarbeit zum „Master of Arts“ an der Fachhochschule Bielefeld ist ein künstlerisches Buchobjekt. In der Galerie von Dr. Lydia Brüll an der Hoetmarer Straße erhält der Nachwuchskünstler vom 18. Oktober bis zum 25. November die Gelegenheit, sein Werk zu präsentieren.

  • Sven Henric Olde zu Gast in Quito

    Fr., 11.11.2016

    Prämierte Arbeit auf großer Bühne

    Präsentierten ihre Wettbewerbsarbeit bei der „HABITAT3“ in Quito: Nina Schengber, Madeline Rasche und Sven Olde (v.li.) an ihrem Projektstand im deutschen Pavillon.

    Quito, die in den Anden gelegene höchste Hauptstadt der Welt, war der Treffpunkt für den dritten Weltsiedlungsgipfel. Politiker, Soziologen, Architekten und Städteplaner der ganzen Welt pilgerten zur „HABITAT3“. Mit von der Partie bei diesem nur alle 20 Jahre stattfindenden Zusammentreffen war auch der Sendenhorster Sven Henric Olde.