Sven Ressel



Alles zur Person "Sven Ressel"


  • Fechten

    Di., 15.12.2020

    Fechter-Bund verschiebt German Masters auf Februar 2021

    Fechtausrüstung in einer Trainingshalle.

    Bonn (dpa) - Aufgrund der verschärften Corona-Maßnahmen hat der Deutsche Fechter-Bund die für den 19./20. Dezember geplanten German Masters in der Säbelkonkurrenz auf Anfang Februar 2021 verschoben. «Bislang hat die Bundesregierung zwar den Profi- und Leistungssport noch nicht ausgeschlossen, jedoch wäre die Durchführung der German Masters am kommenden Wochenende in Bonn genau jetzt ein falsches Signal», sagte Sportdirektor Sven Ressel laut Verbandsmitteilung vom Dienstag.

  • Corona-Maßnahmen

    Do., 29.10.2020

    Teil-Lockdown trifft den Sport mit Macht

    Die Corona-Maßnahmen treffen den Sport mit «voller Wucht».

    Wieder ruht der Ball, Sporthallen und Schwimmbäder werden geschlossen. Im Amateurbereich wird es im November keine Fußballspiele geben. Nicht nur dort verstärkt es die Probleme an der Basis. Die Profis dürfen immerhin weiter ihrer Arbeit nachgehen.

  • Weltmeisterschaft in Budapest

    So., 21.07.2019

    «Medaillen sind nicht alles»: Fechter-Bund verteidigt Bilanz

    Max Hartung (r) im Duell mir Dmitri Danilenko.

    Die Fecht-WM in Budapest wird ohne deutsche Einzel-Medaille zu Ende gehen. Auch die Säbelherren verpassen Bronze knapp. Der Deutsche Fechter-Bund wehrt sich gegen Kritik.

  • Fecht-WM in Budapest

    So., 21.07.2019

    DFeB-Sportdirektor kritisiert Medien: «Sehr grenzwertig»

    Die Fecht-WM findet derzeit in Budapest statt.

    Der Deutsche Fechter-Bund verteidigt die Bilanz im WM-Einzel. Sportdirektor Sven Ressel kritisiert vor den Gefechten um die Mannschafts-Medaillen die Berichterstattung.

  • Verband verteidigt Bilanz

    Sa., 20.07.2019

    Keine WM-Medaillen im Einzel: Fechter hoffen auf Team-Events

    Florettfechter Benjamin Kleibrink ist bei der WM im Achtelfinale ausgeschieden.

    Der Deutsche Fechter-Bund bleibt bei der WM in Budapest ohne Einzel-Medaille. Die Hoffnung ruht nun auf den Mannschaftswettbewerben.

  • Titelkämpfe in Budapest

    Do., 18.07.2019

    Aus für Fechter Hartung und Ndolo im WM-Einzel

    Max Hartung (hinten) ist bei der Fecht-WM im Viertelfinale gescheitert.

    Der erste richtige Wettkampftag der Fecht-WM in Budapest geht ohne deutsche Medaillen zu Ende. Degenfechterin Alexandra Ndolo scheitert im Achtelfinale, Säbelspezialist Max Hartung eine Runde später.

  • Athletensprecher

    Mi., 17.07.2019

    Max Hartung: Zwischen Säbelfechten und Politik

    Fordert kritische Sportler: Max Hartung.

    Auf Max Hartung ruhen bei der Fecht-WM in Budapest wieder einmal fast alle deutschen Hoffnungen. Der Säbelspezialist kämpft am Donnerstag um eine Medaille. Doch der 29-Jährige denkt auch längst an die Zeit nach seiner aktiven Karriere.

  • Titelkämpfe in Budapest

    So., 14.07.2019

    Deutsches Fecht-Team «angespannt, aber hoffnungsvoll» zur WM

    Will auch bei der WM in Budapest Grund zum Jubel haben: Max Hartung.

    Am Montag startet in Budapest die Fecht-WM. Bis zum 23. Juli kämpft auch die Mannschaft des Deutschen Fechter-Bundes um Medaillen - und um wichtige Punkte in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020.

  • Mannschafts-Gold

    So., 23.06.2019

    Fechter erfüllen Ansprüche - aber nicht in allen Bereichen

    Benedikt Wagner, Matyas Szabo und Max Hartung (l-r) wurden Team-Europameister mit dem Säbel.

    Säbel-Gold, Silber durch die Florett-Herren, zweimal Bronze: Den deutschen Fechtern gelingt bei der Heim-EM in Düsseldorf ein Schritt in die richtige Richtung.

  • Fechten

    Sa., 22.06.2019

    Säbelfechter feiern EM-Gold: 45:43-Finalsieg gegen Ungarn

    Deutschlands Matyas Szabo (l.) fechtet gegen Ungarns Aron Szilagyi.

    Mit Säbel-Gold, Silber durch die Florettherren und zweimal Bronze haben die deutschen Fechter in Düsseldorf einen kleinen Schritt nach vorn gemacht. Noch wichtiger aber wird es bei der WM im Juli in Budapest.