Svenja Huth



Alles zur Person "Svenja Huth"


  • Vor WM-Achtelfinale

    Fr., 21.06.2019

    Déjà-vu für DFB-Team: Nigeria weckt positive Erinnerungen

    Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bei einer Tour durch Grenoble.

    Nigeria ist ein starker Gegner im WM-Achtelfinale. Bei Spielführerin Alexandra Popp und sechs weiteren deutschen U20-Weltmeisterinnen ruft der Afrikameister aber positive Erinnerungen hervor.

  • Frauenfußball-WM

    Do., 20.06.2019

    DFB-Frauen: Mit Teamgeist und Fokus auf eigene Stärken

    Ein DFB-Mitarbeiter fotografiert Lina Magull (l), Leonie Maier und Kathrin Hendrich beim Stadtbummel.

    Egal ob Konkurrentinnen, Ersatzspielerinnen oder die verletzte Spielmacherin Dzsenifer Marozsan - die Frauen-Nationalmannschaft trägt den Zusammenhalt demonstrativ nach außen.

  • Neuer WM-Spielort

    Fr., 14.06.2019

    DFB-Frauen schon wieder im Regen

    Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen muss auch am neuen WM-Spielort mit Regen vorliebnehmen.

    Montpellier (dpa) - Vom Regen in die Traufe, der Wettergott ist derzeit kein Freund der deutschen Frauen-Nationalmannschaft: Der Blick aus den Hotelzimmern im Teamquartier «Crowne Plaza» in Montpellier bereitete den Fußballerinnen wenig Freude.

  • Frauenfußball-WM

    Fr., 07.06.2019

    DFB-Frauen mit «Wir-Gefühl» und «Magengrummeln» gegen China

    Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft zum WM-Auftakt mit ihrem Team auf China.

    Los geht's: Seit Montag sind die DFB-Frauen in Frankreich und können das erste WM-Spiel kaum noch abwarten. China könnte Samstag gleich ein harter Prüfstein werden. Doch nicht nur Bundestrainerin Voss-Tecklenburg strahlt viel Zuversicht aus. «Ich freue mich mega.»

  • Auftakt in Frankreich

    Fr., 07.06.2019

    Das bringt der Freitag bei der Frauenfußball-WM

    Freut sich auf den WM-Auftakt mit den deutschen Fußball-Frauen: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

    Mit Spannung wird das WM-Eröffnungsspiel von Frankreich gegen Südkorea in Paris erwartet. Derweil bereiten sich die DFB-Frauen mit einem letzten Geheimtraining auf ihr erstes Match gegen China vor.

  • Fußball-Weltmeisterschaft

    Di., 04.06.2019

    Duo Däbritz und Leupolz will bei WM Verantwortung tragen

    Sara Däbritz spürt Vorfreude auf die Fußball-WM.

    Mit etwas Verspätung wegen eines Gewitters in Frankfurt haben die DFB-Frauen ihr erstes WM-Quartier in Bruz bei Rennes bezogen. In dem Vier-Sterne-Golf-Hotel fühlen sie sich auf Anhieb wohl. Am Dienstag bittet Bundestrainerin Voss-Tecklenburg gleich zweimal zum Training.

  • Glanzlose WM-Generalprobe

    Do., 30.05.2019

    Deutsche Fußballerinnen schlagen Chile

    Die DFB-Frauen jubeln nach dem Treffer zum 1:0 von Alexandra Popp (3.v.l.).

    Neun Tage vor ihrem ersten WM-Spiel gegen China sind Deutschlands Fußball-Frauen gut in Form. Beim 2:0 gegen WM-Neuling Chile überzeugt die DFB-Auswahl vor allem in der ersten Halbzeit. Auch die noch offene Personalfrage im deutschen Tor scheint geklärt.

  • Testspiel gegen Japan

    Mi., 10.04.2019

    Trotz Patzer: Bundestrainerin will keine Torhüter-Diskussion

    Die Spielerinnen des DFB-Teams gehen enttäuscht nach dem 2:2 gegen Japan über den Platz.

    Zwei dicke Patzer von Stammtorhüterin Almuth Schult verhindern den dritten Sieg der DFB-Elf unter Martina Voss-Tecklenburg. Die Trainerin stärkt Schult nach dem 2:2 gegen Japan den Rücken. Ein Freifahrtsschein, als Nummer eins in die WM zu gehen, ist es nicht.

  • Fußball

    Di., 09.04.2019

    Deutsche Fußball-Frauen mit Unentschieden gegen Japan

    Deutschlands Almuth Schult (2.v.l.) springt nach einem Ball, den Deutschlands Pauline Bremer (r.) blockt.

    Paderborn (dpa) - Die deutschen Fußball-Frauen sind in ihrem vorletzten Test vor der Weltmeisterschaft in Frankreich nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Beim Heimdebüt von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg spielten die Frauen-Nationalmannschaft gegen Japan nur 2:2. Die beiden Treffer der Japanerinnen durch Yui Hasegawa (35.) und Kumi Yokoyama (69.) resultierten dabei aus zwei kapitalen Fehlpässen von Torhüterin Almuth Schult im Spielaufbau. Alexandra Popp (53.) und Svenja Huth (72.) konnten die Rückstände jeweils durch Kopfballtore wieder ausgleichen. Vor allem in der zweiten Halbzeit dominierten die deutschen Frauen das Spiel, ließen aber viele Chancen ungenutzt.

  • Test gegen Japan

    Di., 09.04.2019

    DFB-Elf nur mit Remis beim Heimdebüt von Voss-Tecklenburg

    DFB-Akteurin Dzsenifer Marozsan (2.v.l) sieht sich der japanischen Abwehr gegenüber.

    Die DFB-Frauen verpassen bei der Länderspiel-Heimpremiere von Voss-Tecklenburg einen Sieg durch zwei Fehler von Torfrau Schult. Das 2:2 im Test gegen Japan offenbarte einige Schwächen im deutschen Spiel auf dem Weg zur WM.