Swetlana Tichanowskaja



Alles zur Person "Swetlana Tichanowskaja"


  • Belarus

    So., 22.11.2020

    Polizeigewalt bei friedlichen Protesten gegen Lukaschenko

    Bereitschaftspolizisten stehen am Rande eines Protests von Oppositionellen.

    Mit immer neuer Gewalt reagiert der Apparat von Machthaber Lukaschenko in Belarus auf die Proteste der Demokratiebewegung. Viele Menschen lassen sich aber nicht abschrecken. Anführerin Tichanowskaja will nun die Polizei als «Terrororganisation» einstufen lassen.

  • Nach Tod eines Oppositionellen

    So., 15.11.2020

    Mehr als 1000 Festnahmen bei Protest gegen Lukaschenko

    Die Bereitschaftspolizei verhaftet einen Mann am Rande einer Demonstration der Opposition gegen die offiziellen Wahlergebnisse der Präsidentschaftswahl.

    Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes herrscht in Belarus Wut und Trauer. Die Opposition macht den Machtapparat dafür verantwortlich. Wie haben die Uniformierten auf die neuen Proteste reagiert?

  • «Sehr aktive» Beteiligung

    Mo., 26.10.2020

    Streik und Protest in Belarus - Druck auf Lukaschenko wächst

    Polizisten verlassen am Rande der Protestaktionen in Minsk am Sonntag ihren Mannschaftswagen.

    Mit Streiks und neuen Protesten erhöht die Demokratiebewegung in Belarus den Druck auf Lukaschenko. Die Bürgerrechtlerin Tichanowskaja zeigt sich optimistisch, dass das erst der Anfang ist.

  • 100.000 protestieren in Minsk

    So., 25.10.2020

    Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

    Ein Demonstrant steht in Minsk einer Reihe von Polizisten gegenüber.

    Der elfte Protestsonntag in Serie hat für die Demokratiebewegung in Belarus (Weißrussland) eine besondere Bedeutung: Ein Ultimatum an Machthaber Lukaschenko läuft aus. Der 66-Jährige selbst muss auch eine Schlappe hinnehmen.

  • Massenproteste

    Do., 22.10.2020

    Belarussische Opposition mit Sacharow-Preis ausgezeichnet

    Demonstranten bei einem Protest der belarussischen Opposition in Minsk.

    Seit mehr als zwei Monaten laufen Massenproteste in Belarus - trotz Gewaltandrohung der Behörden. Die Menschen lassen sich nicht einschüchtern. Das Europaparlament setzt nun ein deutliches Zeichen der Unterstützung und würdigt deren Kampf.

  • Treffen im Gefängnis

    Sa., 10.10.2020

    Belarus: Lukaschenko sucht das Gespräch mit Oppositionellen

    Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko.

    Der Machthaber von Belarus stattet inhaftierten Regimegegnern einen Besuch ab. Bei dem Gespräch soll es um Änderungen der Verfassung gegangen sein. Doch lässt sich ein politischer Dialog in der Gefängniszelle führen?

  • Belarussische Oppositionelle

    Mi., 07.10.2020

    Russland schreibt Tichanowskaja zur Fahndung aus

    Swetlana Tichanowskaja, Oppositionsführerin aus Belarus, ist in Russland zur Fahndung ausgeschrieben.

    Die Oppositionelle Tichanowskaja wirbt in Deutschland für Unterstützung im Machtkampf gegen Präsident Lukaschenko. Der bekommt jedoch Rückendeckung von Kremlchef Putin - und nun auch vom russischen Innenministerium.

  • Deutscher Botschafter reist ab

    Di., 06.10.2020

    Tichanowskaja zu Besuch in Berlin: «Wir brauchen eure Hilfe»

    Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja (r) im Bundeskanzleramt.

    Seit mehr als zwei Monaten gehen die Menschen in Belarus auf die Straße, um gegen Machthaber Lukaschenko zu demonstrieren. Die Anführerin der Proteste ist im Exil. Sie sucht nach internationaler Hilfe.

  • Besuch in Berlin

    Mo., 05.10.2020

    Belarus: Oppositionsführerin fordert internationale Hilfe

    Die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja nimmt in Berlin an einer Panel-Diskussion der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde teil.

    Seit Wochen protestieren die Menschen in Belarus gegen Machthaber Lukaschenko. Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja ist nun aus ihrem Exil in Berlin zu Besuch - mit klaren Forderungen.

  • Für friedlichen Machtwechsel

    Di., 29.09.2020

    Macron will in Belarus-Krise vermitteln

    Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, will im Belarus-Konflikt vermitteln.

    Frankreichs Präsident Macron will sich in die politischen Krise in Belarus als Vermittler einschalten. Nun hat er Oppositionsführerin Tichanowskaja zum persönlichen Gespräch getroffen. Russland ist davon nicht unbedingt begeistert.