Tamás Szőcs



Alles zur Person "Tamás Szőcs"


  • 100 Jahre Ev. Kirchenchor Gronau

    Sa., 02.11.2019

    Neue Traditionen für den alten Chor

    Das wohl älteste Foto aus dem Archiv des Kirchenchors stammt aus den späten 30er-Jahren. Den kurzbeinigen Stühlen nach zu urteilen, entstand das Bild in den Räumen des Kindergartens, wo sich die Gemeinschaft oft zu Proben traf.

    Mag die Mitgliederzahl auch schrumpfen – die Liebe und die Leidenschaft für den Gesang und die Musik ist den Mitgliedern des Evangelischen Kirchenchors Gronaus geblieben. Am morgigen Sonntag feiern die Sängerinnen und Sänger mit ihrem Kantor Tamás Szőcs Jubiläum: Seit 100 Jahren gibt es die Vereinigung, die ihre Stimmen zum Lobe Gottes erschallen lässt. Im Gottesdienst, der um 9.30 Uhr in der Stadtkirche beginnt, wird der Chor singen. Dabei wird er von den Sängerinnen und Sängern des katholischen Kirchenchors der Pfarrei St. Antonius unterstützt. Der aktuelle Vorsitzende des Kirchenchors, Manfred Meyer, empfindet dieses Zusammenwirken als eine Bereicherung, wie er im Gespräch mit den WN sagt.

  • Sauer-Orgel kommt endlich nach Gronau

    Sa., 12.10.2019

    Einzug in Kirche „live“ erleben

    Noch ist die Empore leer, auf der die Orgel künftig stehen soll. Am Montagnachmittag aber wird das Instrument angeliefert. Dr. Tamás Szőcs, Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises, lädt ein, beim Umzug „live“ dabei zu sein.

    Das wird für die Evangelische Kirchengemeinde, besonders aber für Dr. Tamás Szőcs, Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken und Initiator des Orgelprojekts, ein großer Moment: Am Montag kommt die Wilhelm-Sauer-Orgel nach Gronau. Und das Schöne: Interessierte Gronauer können den Einzug des Instruments in das Gotteshaus live miterleben.

  • Urkunde überreicht

    Di., 01.10.2019

    Offiziell: Orgel des Jahres

    Michael Rodemann (Orgelbauverein der Ev. Stadtkirche), Kantor Dr. Tamás Szöcs, Oberkirchenrat Dr. Albrecht Philipps (EKD) und Jürgen Ohmann (Presbyter und Finanzkirchmeister) bei der Übergabe der Urkunde.

    Dr. Albrecht Philipps, Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD/Hannover), hat der Gronauer Ev. Kirchengemeinde im Namen der EKD die Urkunde „Orgel des Jahres“ der Stiftung Orgelklang überreicht. Die Sauer-Orgel, mit deren Einbau in der Evangelischen Stadtkirche im Oktober begonnen werden soll, wurde im Juni in einer Onlineabstimmung aus zwölf Kandidaten zur Orgel des Jahres gewählt. Die Stiftung Orgelklang der EKD setzt sich für den Erhalt von historischen Orgeln ein. Seit 2007 hat sie über 180 Förderzusagen mit einem Volumen von 1,26 Millionen Euro gegeben. Auch das Gronauer Orgelprojekt wird mit 5000 Euro gefördert. Das Foto zeigt Michael Rodemann (Orgelbauverein der Ev. Stadtkirche), Kantor Dr. Tamás Szőcs, Dr. Albrecht Philipps und Jürgen Ohmann (Presbyter und Finanzkirchmeister).

  • Vielstimmiger Abschluss des Kreis-Chortages

    Do., 19.09.2019

    Die Kraft des Singens

    Fulminant endete der Kreis-Chortag in der Ev. Stadtkirche. Die Jubilare Dr. Tamás Szőcs und Monika Dachselt wurden geehrt.

    Mehr als 60 Sängerinnen und Sänger aus dem gesamten Münsterland boten am Wochenende in der Gronauer Stadtkirche einen fulminanten Abschluss des kreiskirchlichen Chortages. Den ganzen Tag hatten die Chöre gemeinsam geprobt, um am späten Nachmittag als „vereinigte Chöre des Evangelischen Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld Borken“ zusammen mit 15 Instrumentalisten des Orkest van het Oosten aus Enschede zu musizieren. Superintendent Joachim Anicker hielt die Andacht.

  • Gronau

    Di., 10.09.2019

    Abschlusskonzert des Kreischortages

    Kreiskantor Dr. Tamás Szőcs      

    Zum Abschluss des Kreischortages, der am Samstag (14. September) in Gronau stattfindet, lädt Kreiskantor Dr. Tamás Szőcs zum abschließenden Konzert in die Gronauer Stadtkirche ein. Um 17 Uhr bringen die Sängerinnen und Sänger, die in verschiedenen Chören des Kirchenkreises zuhause sind, Chorsätze von Mendelssohn-Bartholdy, Zoltán Gárdonyi, Hochedlinger und weiteren Komponisten zu Gehör. Begleitet werden sie vom Orkest van het Oosten aus Enschede.

  • Dr. Tamás Szőcs in Ungarn im Einsatz

    Mi., 04.09.2019

    Kantoren ohne Grenzen

    In der Kirche einer Budapester Gemeinde erklangen Chorwerke, die Kantor Dr. Tamás Szőcs mit Jugendlichen einstudiert hatte.

    Selbstlose Auslandseinsätze sind eher medizinischen Berufen eigen, doch in diesem Sommer war auch Kantor Dr. Tamás Szőcs mit zwei Kirchenmusikerinnen aus Bayern (allesamt ungarischer Abstammung und ehemalige Absolventen des Institutes) in der Kantorenschule der Evangelischen Kirche in Ungarn bei Budapest zum wiederholten Mal im Einsatz und unterstützten ihre ungarischen

  • Besondere Auszeichnung

    Do., 23.05.2019

    100 Jahre im Dienst der Kirchenmusik

    Aus den Händen von NRW-Kultusministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen nahmen Manfred Meyer (Mitte) und Kantor Dr. Tamás Szőcs, die Auszeichnung entgegen.

    Der Evangelischer Kirchenchor Gronau ist für sein 100-jähriges Wirken in der Kirchenmusik mit einer Bundesauszeichnung bedacht worden.

  • Gronau

    Sa., 30.03.2019

    Geistliche Abendmusik

    Kantor Dr. Tamás Szőcs an der Orgel

    Die Evangelische Kirchengemeinde Gronau lädt am morgigen Sonntag um 17 Uhr zu einem geistlichen Abendmusik in die Auferstehungskapelle des Evangelischen Friedhofs (Gildehauser Straße 165 in Gronau) ein. Gestaltet wird diese von Raimund Schnaars (Trompete), Kantor Dr. Tamás Szőcs (Orgel) und Pfarrerin Sabine Kuklinski (Lesungen und Liturgie). Es erklingen Werke von Torelli, Biber und Mendelssohn abwechselnd mit Texten von Bonhoeffer, Hesse und Klepper. Der Eintritt ist frei.

  • Versammlung des Orgelbauvereins

    Mo., 18.03.2019

    Im Zeichen großer Baustellen

    Der alte und neue Vorstandes der Orgelbauvereins der Ev. Stadtkirche (v.l.): Kantor Dr. Tamás Szőcs (1. Vorsitzender), Manfred Meyer (2. Vorsitzende), Pfarrer Uwe Riese (Schatzmeister), Michael Rodemann und Ute Butke (Beisitzer) sowie Cordi Oberrecht (Schriftführerin).

    Die Einweihung der Sauer-Orgel in der Ev. Stadtkirche wird in etwa einem Jahr stattfinden können. Mit dem Einbau des Instruments soll im Herbst begonnen werden. Das wurde während der Mitgliederversammlung des Orgelbauvereines der Ev. Stadtkirche deutlich, die am Mittwoch im Walter-Thiemann-Haus stattfand.

  • Klangpralinen-Konzert

    Di., 12.03.2019

    Der Sturm „spielte“ mit

    Mitglieder des Voirinstreichquartetts: Karl Sousa (Violine I), Cordula Kocian (Violine II), Lucie Stepanova (Violoncello) und Mara Smith (Viola).

    Das Voirinquartett spielte am Sonntag vor einem dankbaren Publikum im Paul-Gerhardt-Heim ein beeindruckendes Konzert. Die Besucher erlebten eine besondere Stunde der Kammermusik, geprägt von hoher Präzision und Spielfreude, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter.