Tanja Grewe



Alles zur Person "Tanja Grewe"


  • Unterricht wird nicht an allen Schulen eher beendet

    Mo., 24.06.2019

    „Hitzfrei gilt nicht für die Lehrer“

    Über hitzefrei können sich in dieser Woche nicht alle Schüler freuen, Sekundar-, Oberstufen- und die Marienschüler müssen bleiben.

    Zu Heiß für den Unterricht: Bei Temperaturen weit über 30 Grad ist Lernen nicht einfach. Eine Umfrage unter Lüdinghauser Schulen ergab, dass nicht alle Schüler nach Hause geschickt werden. Für Oberstufen- und Sekundarschüler gilt diese Regelung nicht, und an der Marienschule findet eine lang geplante Projektwoche statt.

  • Neubau und Sanierung der Ludgerischule

    Fr., 14.06.2019

    Stadt nimmt viel Geld in die Hand

    Zum ersten Aufschlag des geplanten Neubaus und der Sanierung an der Ludgerischule trafen sich am Donnerstag (v.l.) die Verwaltungsmitarbeiter Friedhelm Beck und Daniel Ackermann, Architektin Wibke Evert, André Hülsheger (Verwaltung), Schulleiterin Tanja Grewe, die Schulpflegschaftsvorsitzende Eva Rethmann und der städtische Beigeordnete Matthias Kortendieck.

    Seit gut drei Jahren beschäftigen sich Verwaltung und Politik mit der Ludgerischule. Am Donnerstag wurde der erste Aufschlag für Sanierung und Neubau der Grundschule getan. Rund 6,5 Millionen Euro nimmt die Stadt dafür in die Hand. Mit der Planung beauftragt wurde das Büro „Lindner Lohse Architekten“, das auch schon die Sekundarschule betreut.

  • Ludgerischule feiert 50. Geburtstag

    Di., 20.11.2018

    „Nette Lehrer und tolle Feste“

    Seit 50 Jahren gibt es die Ludgerischule. Ein Grund, mit allen Schülern, Lehrern und vielen Ehemaligen zu feiern. Schulleiterin Tanja Grewe (kl. Foto, r.) gab einen Rückblick auf die Anfänge.

    Mit einem bunten Fest feierte die Ludgerischule ihren 50. Geburtstag. Zu den Gratulanten gehörte auch Bürgermeister Richard Borgmann, der einen Baum für den Eingangsbereich schenkte, verbunden mit dem Wunsch, dass die Schüler von heute unter diesem Baum in 50 Jahren erneut zusammenkommen.

  • Versammlung des Fördervereins der Ludgerischule

    Do., 15.11.2018

    Neue Mitstreiter gesucht

    Lenken die Geschicke des Fördervereins der Ludgerischule (v.l.): das Vorstandsteam mit Eva Lickleder (Kassiererin), Nicole Titze (zweite Vorsitzende), Nadja Sauer (Schriftführerin), Lars Reichmann (Kassenprüfer), Eva Rethmann (Vorsitzende), Florian Janich (Kassenprüfer), Schulleiterin Tanja Grewe und Elena Rips (Beisitzerin).

    Immer weniger Eltern sind bereit, sich für die Ludgerischule zu engagieren. Das ist ein Fazit der Mitgliederversammlung. Daher will der Vorstand künftig verstärkt die Werbetrommel rühren – vor allem bei den Eltern der Erstklässler.

  • Nachgefragt: Lehrermangel an den heimischen Schulen

    Di., 11.09.2018

    „Was wir brauchen, haben wir“

    Unterrichtsausfälle durch Lehrermangel sind in NRW derzeit nicht selten. In Lüdinghausen stellt sich die Situation deutlich anders dar, wie die verschiedenen Schulleiter bestätigen – und das auch ohne Seiteneinsteiger am Lehrerpult.

    Lehrermangel – in NRW allenthalben beklagt – scheint für die Schulen in der Steverstadt eher ein Fremdwort. Das bekunden die verschiedenen Schulleiter. Zum Thema Seiteneinsteiger als Pädagogen haben sie durchaus unterschiedliche Ansichten.

  • Herkunftsprachlicher Unterricht

    Di., 03.07.2018

    Grundschüler mit Migrationshintergrund lernen Türkisch, Polnisch und Co.

    Wie in jedem anderen Schulfach wird im herkunftsprachlichen Unterricht nach Lehrplan gearbeitet, wie hier in der Türkisch-Stunde mit Ugar Tuna an der Ludgerischule. Die Leistungen werden auch benotet.

    Kinder mit Migrationshintergrund sprechen häufig nicht nur Deutsch. Herkunftsprachlicher Unterricht soll ihnen dabei helfen, ihre Kenntnisse zu erhalten und zu vertiefen. In Lüdinghausen gibt es ihn an mehreren Schulen, auch an der Ludgerischule.

  • Mehr als nur Sprachförderung an der Ludgerischule

    Fr., 29.06.2018

    „Startklar“ beginnt im August

    Freuen sich, dass das Projekt „Startklar“ gefördert wird (v.l.): der städtische Beigeordnete Matthias Kortendieck, Verwaltungsmitarbeiter André Hülsheger, Schulleiterin Tanja Grewe, Sozialpädagogin Gesine Wende, Schulsozialarbeiter André Bollmer und Egbert Große Ahlert vón der Evangelischen Jugendhilfe.

    Mit Beginn des neuen Schuljahres startet an der Ludgerigrundschule das Projekt „Startklar“. Dabei sollen gezielt Kinder mit Migrationshintergrund gefördert werden – sowohl sprachlich als auch bei der Bewältigung des Alltags.

  • Lüdinghauser Schulleiter gegen bindende Schulempfehlung

    Mi., 21.02.2018

    „Dahin möchte niemand zurück“

    Welche weiterführende Schule ist für mein Kind die richtige? Zurzeit geben die Grundschulen den Eltern lediglich eine Empfehlung. NRW-Bildungsminsiterin Yvonne Gebauer überlegt, ob diese (wieder) bindend werden soll.

    Grundschulleiterin Tanja Grewe und Michael Dahmen, Direktor des Gymnasiums Canisianum, äußern sich wenig erfreut über ein mögliches Revival einer bindenden Schulempfehlung. Redaktionsmitglied Beate Nießen wollte im WN-Interview wissen, warum.

  • Dankeschöntag an der Ludgerischule

    Di., 14.11.2017

    Für jeden ein kleines Geschenk gebastelt

    Dankeschön sagte die Ludgerischule jetzt vielen ehrenamtlichen Helfern, die die Grundschule im ablaufenden Jahr auf vielfältige Weise unterstützt haben.

    Vielen ehrenamtlichen Helfern dankten jetzt Schulleitung und Kinder der Ludgerischule für vielfältigen Einsatz. Dafür hatten die Mädchen und Jungen eigens kleine Geschenke gebastelt.

  • Deutschunterricht an Lüdinghauser Grundschulen

    Sa., 07.10.2017

    „Mama, ich kann schreiben!“

    Aller Anfang ist schwer: Schreiben zu lernen, fällt einigen Kindern leichter als anderen. Zurzeit wird in NRW nach der Methode von Jürgen Reichen gelehrt.

    Die aktuelle Diskussion, angestoßen von der neuen Schulministerin Yvonne Gebauer, um die an den Grundschulen in NRW angewandte Lernmethode „Lesen durch Schreiben“ finden die Lüdinghauser Grundschulleiter wenig zielführend.