Tarek Al-Wazir



Alles zur Person "Tarek Al-Wazir"


  • International

    Do., 24.09.2020

    Vertiefung der Rhein-Fahrrinne: Minister fordern mehr Tempo

    Tarek Al-Wazir (Grüne), hessischer Verkehrsminister.

    Mainz (dpa/lrs) - Die Verkehrsminister der am Rhein gelegenen Bundesländer haben mehr Tempo bei Infrastrukturprojekten rund um den für die Binnenschifffahrt wichtigen Strom gefordert. «Wir brauchen den Rhein, um als konkurrenz- und wettbewerbsfähiger Industriestandort weiterhin bestehen zu können», sagte der rheinland-pfälzische Minister Volker Wissing (FDP) bei einer Länderkonferenz Rhein am Donnerstag in Mainz. Der Fluss müsse besser nutzbar gemacht werden, forderte Wissing auch mit Blick auf das Bundesverkehrsministerium. Unter anderem ist geplant, die Rhein-Fahrrinne am Mittelrhein an einigen Stellen zu vertiefen.

  • Schifffahrt

    Do., 24.09.2020

    Verkehrsachse Rhein Thema bei Länderkonferenz

    Volker Wissing (FDP) spricht im Landtag.

    Mainz (dpa/lrs) - Um den Rhein als wichtige Verkehrs- und Transportachse in Deutschland und Europa geht es an diesem Donnerstag (10.00 Uhr) auf einer Länderkonferenz in Mainz. Gastgeber ist der rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Verkehrsminister Volker Wissing (FDP), der auch die Eröffnungsrede hält. Außerdem sprechen wollen Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium (CDU), und Cora van Nieuwenhuizen, Ministerin für Infrastruktur der Niederlande, die zugeschaltet werden soll, sowie die Länderverkehrsminister Hendrik Wüst (Nordrhein-Westfalen/CDU), Tarek Al-Wazir (Hessen/Grüne) und Winfried Hermann (Baden-Württemberg/Grüne).

  • Milliarden für Airline

    Di., 02.06.2020

    Pilotengewerkschaft: Lufthansa-Rettungspaket «alternativlos»

    Die Lufthansa-Aktionäre sollen auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 25. Juni über das mit Auflagen verbundene Rettungspaket entscheiden.

    Die Erleichterung über die Einigung auf milliardenschwere Hilfen für Lufthansa in der Corona-Krise ist groß. Der Kurs der Lufthansa-Aktie steigt. Doch noch fehlt die Zustimmung der Aktionäre zu dem Rettungsplan.

  • Auto

    Do., 31.10.2019

    Fusionspläne von Fiat und PSA: Land Hessen in Sorge

    Wiesbaden (dpa) - Angesichts der Fusionspläne von PSA und Fiat Chrysler warnt die hessische Landesregierung vor Folgen für Opel. «Die Zukunftsfähigkeit von Opel muss gesichert sein», forderten Ministerpräsident Volker Bouffier und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir in Wiesbaden. Ein Zusammenschluss des französischen Opel-Mutterkonzerns PSA mit Fiat Chrysler berge Chancen, dürfe aber nicht zu Lasten des Autobauers und der deutschen Standorte in Rüsselsheim, Kaiserslautern und Eisenach gehen.

  • Koalitionsvielfalt

    Fr., 13.09.2019

    Pragmatisch oder beliebig? Die Grünen und ihre Partner

    Das Logo von Bündnis 90/Die Grünen.

    Volksparteien schwächeln, die AfD legt zu: Etwas hat sich verschoben, wie die Wahlen in Sachsen und Brandenburg wieder gezeigt haben. Wo die alten Lager nicht weiterhelfen, zeigen sich die Grünen flexibel. Eine Deutschland-Tour durch ihre ganz unterschiedlichen Bündnisse.

  • Hauchdünne Mehrheit

    Fr., 18.01.2019

    Mit schwarz-grüner Disziplin bleibt Bouffier Regierungschef

    Nach seiner Wahl zum Ministerpräsidenten wird Volker Bouffier (CDU) von Fraktionskollegen bejubelt und beklatscht.

    Hessens Landtag konstituiert sich neu. Die Anspannung im Plenarsaal ist nicht nur wegen der Frage groß, ob die hauchdünne Mehrheit von Schwarz-Grün für die Wahl des Ministerpräsidenten reicht.

  • Koalitionsvertrag steht

    So., 23.12.2018

    Neuauflage von Schwarz-Grün in Hessen auf der Zielgeraden

    Prima Klima bei Schwarz-Grün: Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (l, CDU) und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) mit dem unterzeichneten Koalitionsvertrag.

    Hessens CDU und Grüne wollten mit ihrem neuen Koalitionsvertrag bis Weihnachten fertig werden - und es hat geklappt. Nach einem aufreibenden 2018 geht das politische Hessen in eine kurze Winterpause. Spätestens am 18. Januar wird es wieder spannend.

  • Koalitionsvertrag steht

    Do., 20.12.2018

    Hessens Regierung setzt bisherige Politik fort

    Hessens Ministerpräsident Bouffier (l) und sein Stellvertreter Al-Wazir geben in Wiesbaden eine Pressekonferenz zum Abschluss der Koalitionsverhandlungen.

    Wochenlang haben Hessens CDU und Grüne im Stillen verhandelt, nun ist der Koalitionsvertrag für die neue hessische Landesregierung fertig. An der politischen Grundausrichtung des Bündnisses ändert sich wenig.

  • Nach Verhandlungsmarathon

    Mi., 19.12.2018

    Koalitionsvertrag in Hessen steht

    CDU und Grüne wollen ihr Regierungsbündnis in Hessen fortsetzen.

    Der zweite Koalitionsvertrag von CDU und Grünen in Hessen steht. Bekannt ist bisher nur die Verteilung der Ressorts. Und es gibt schon Kritik.

  • Landtag

    Mi., 19.12.2018

    CDU und Grüne einigen sich in Hessen auf Koalitionsvertrag

    Wiesbaden (dpa) - CDU und Grüne wollen ihr Regierungsbündnis in Hessen fortsetzen. Nach über elfstündigen Verhandlungen einigten sich beide Parteien am frühen Mittwochmorgen auf einen neuen Koalitionsvertrag. Das gemeinsame Papier soll morgen in Wiesbaden präsentiert werden. Das schwarz-grüne Regierungsbündnis ist in Hessen seit Anfang 2014 an der Macht. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir (Grünen) zeigten sich sehr zufrieden mit dem ausgehandelten Papier.