Teun Buijs



Alles zur Person "Teun Buijs"


  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Mi., 24.04.2019

    Mersmann verlässt USC, Hindriksen sehr fraglich, Kandidatinnen aus Holland

    USC-Trainer Teun Buijs sucht neue Spielerinnen. Annick Meijers (oben re.) und Sarah van Aalen (unten re.) sind Kandidaten. Gespräche mit Mareike Hindriksen (oben li.) haben noch zu keiner Entscheidung geführt. Teresa Mersmann (unten li.) geht zurück in den Sand.

    Der USC Münster strickt im Augenblick fleißig am Kader für die neue Saison. Sicher ist, dass Teresa Mersmann geht. Auch der Abschied von Kapitänin Mareike Hindriksen droht. Allerdings gibt es in den Niederlanden potenzielle Kandidatinnen, die an den Berg Fidel wechseln könnten.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Mi., 17.04.2019

    USC sucht nach Ersatz für scheidenden Co-Trainer Bezemer

    Elroy Bezemer (M.) verlässt den USC. 

    Der USC Münster benötigt für die neue Saison einen Co-Trainer. Elroy Bezemer, der erst im vergangenen Jahre gekommen war, zieht es zurück in die niederländische Heimat. Marvin Mallach soll bleiben, ist aber vormittags teils eingeschränkt.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Di., 09.04.2019

    USC-Coach Buijs auf der Suche nach der Balance zwischen Talent und Reife

    Lina Alsmeier machte einen großen Sprung.

    Sieben Spielerinnen stehen beim USC Münster unter Vertrag. Trainer Teun Buijs hätte gern noch mal die gleiche Anzahl für einen schlagkräftigen Kader. Vor allem in puncto Reife und Routine muss der Bundesligist dringend zulegen.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Do., 04.04.2019

    Schwierige USC-Saison mit großem Lerneffekt

    Lina Alsmeier und Linda Bock (r.) sammelten in der abgelaufenen Saison viel Spielzeit – und damit viel Erfahrung.

    Der Schlussakkord einer Saison mit Höhen und Tiefen war noch einmal bemerkenswert. Nur knapp verpasste der USC Münster den Heimsieg gegen den SSC Palmberg Schwerin. Danach kassierte er ein Lob aus berufenem Munde. Der eigene Trainer, Teun Buijs, zog ein gemischtes Fazit.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Do., 04.04.2019

    Neuer Zweijahresvertrag für Top-Talent Luisa Keller bleibt beim USC

    Nach Lina Alsmeier (l.) bleibt mit Luisa Keller ein weiteres Toptalent beim USC. Die 17-Jährige hat sich für weitere zwei Jahre an die Unabhängigen gebunden.

    Die gute Nachricht kam direkt nach dem Saisonende: Luisa Keller, 17 Jahre altes Toptalent, hat sich weitere zwei Jahre an den USC Münster gebunden. Sieben Spielerinnen stehen damit bereits unter Vertrag bei den Unabhängigen, die allerdings auch Abgänge zu vermelden haben.

  • Volleyball: Bundesliga

    Mi., 03.04.2019

    USC Münster hat den Schweriner SC lange am Haken

    Großartig gekämpft, nie aufgegeben – und am Ende doch geschlagen: Die USC-Damen nahmen traurig Abschied. Doch Trainer Teun Buijs (kl. Foto) durfte dennoch zufrieden sein.

    Klare Sache? Von wegen! Der USC Münster verabschiedete sich mit einer beherzten Vorstellung aus der aktuellen Saison und von seinen Fans. Bei der 2:3-Niederlage gegen den Schweriner SC drängten die Münsteranerinnen den Favoriten an den Rand der Niederlage.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Di., 02.04.2019

    USC mit dem Mute der Verzweiflung im zweiten Playoff-Spiel gegen Schwerin

    Abklatschen für die Überraschung? Marie Schölzel und ihre Teamkolleginnen wollen mit aller Macht versuchen, gegen Schwerin das Saisonende zu verhindern.

    Der USC Münster steht am Mittwoch am Scheideweg. Verliert der Gastgeber das zweite Playoff-Viertelfinale gegen den SSC Palmberg Schwerin, ist die Saison beendet. Gewinnt der Außenseiter hingegen, geht es am Sonntag beim Titelverteidiger weiter.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Mo., 01.04.2019

    USC gibt gegen Schwerin noch nicht auf

    An der Wirkungsstätte ihres Arbeitgebers gehörte SSC-Leihgabe Marie Schölzel zu den Besseren im USC-Team, das beim 0:3 gegen Schwerin um Lauren Barfield und Kimberly Drewniok chancenlos blieb.

    Wenig spricht momentan dafür, dass dem USC Münster im Playoff-Viertelfinale gegen den SSC Palmberg Schwerin eine Überraschung gelingt. Aufstecken will der Außenseiter nach dem 0:3 im ersten Spiel allerdings auf keinen Fall.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    So., 31.03.2019

    USC chancenlos beim Playoff-Auftakt in Schwerin

    Linda Bock war mit elf Punkten Münsters Top-Scorerin. Die Dominanz, die Schwerin um Beta Dumancic (l.) und Zuspielerin Denise Hanke ausübte, konnte aber auch die 18-Jährige nicht stoppen.

    Das erste Spiel im Playoff-Viertelfinale hat für den USC Münster die befürchtete glatte Niederlage gebracht. Beim SSC Palmberg Schwerin verloren die Unabhängigen 0:3 und müssen damit am Mittwoch zu Hause gewinnen, um noch keine Sommerpause zu haben.

  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    Fr., 29.03.2019

    USC nimmt in den Playoffs den vierten Anlauf gegen Schwerin

    Volle Kraft voraus: Liza Kastrup, hier im Dreikampf mit Aachens Marrit Jaspers (l.) und Lisa Gründing, und der USC müssen im Playoff-Viertelfinale beim SSC Palmberg Schwerin alle verfügbare Energie mobilisieren, um den Favoriten zumindest zu ärgern.

    Von den drei großen Mannschaften der Bundesliga scheint der SSC Palmberg Schwerin dem USC Münster noch am besten zu liegen. Deshalb macht sich der Außenseiter vor dem ersten Playoff-Viertelfinale Hoffnungen auf eine Überraschung.