Theo Damm



Alles zur Person "Theo Damm"


  • Kultur

    Fr., 29.11.2019

    Alte Dörfer in der Landschaft der Baumberge

    Eines der ausgestellten Werke ist die Collage „Die Kirchen der Gemeinde Nottuln“.

    Wer die Aquarelle und Skizzen von Theo Damm noch nicht kennt, muss sich sputen, um sie kennenzulernen. Eine aktuelle Ausstellung mit einer Auswahl seiner Werke endet in Kürze.

  • Polizeibezirksdienst Nottuln

    Fr., 18.10.2019

    „Das Highlight meiner Karriere“

    40 Jahre im Polizeidienst: Hauptkommissar Jürgen Reers. Der Nottulner Bezirksbeamte hatte am Freitag seinen letzten Arbeitstag, offiziell geht er mit Ablauf des 31. Januar 2020 in den Ruhestand.

    40 Jahre im Polizeidienst liegen hinter ihm. Polizeihauptkommissar Jürgen Reers wechselt Ende Januar 2020 in den Ruhestand. Seine Zeit als Bezirksbeamter in Nottuln möchte er nicht missen.

  • Neue Ausstellung

    Sa., 23.03.2019

    Alte Dörfer der Baumberge

    Der Alte Hof Schoppmann in einem Aquarell von Dr. Theo Damm. Knapp 60 seiner Aquarelle und Skizzen stellt der Nottulner ab dem 31. März in Darup aus.

    Mit seinen Aquarellen und Skizzen hat Dr. Theo Damm schon vielen Menschen eine Freude bereitet. Nun gibt es eine neue Ausstellung mit seinen Werken.

  • Neuer Nottuln-Kalender

    Do., 07.09.2017

    Bauhistorische Schätze

    Freuen sich über den neuen Nottuln-Kalender (v.l.): Beigeordnete Doris Block, Theo und Waltraud Damm und Buchhändlerin Kornelia Maschmann.

    Seine Aquarellskizzen sind weithin bekannt. Nun hat Dr. Theo Damm einen neuen Nottuln-Kalender gestaltet.

  • Baumberger Sommerolympiade

    Sa., 19.08.2017

    Von Punkt zu Punkt

    Ob mit oder ohne Hilfsmittel: Die Knobelei, die Heinz Böer für die sechste Runde ausgesucht hat, muss gelöst werden, um eine Gewinnchance zu bekommen.

    Ursula Bauer aus Havixbeck hat in Runde fünf der Baumberger Sommerolympiade gewonnen. In der nächsten Runde kann man den Zeichenstift herausholen.

  • Baumberger Sommerolympiade

    Sa., 05.08.2017

    Eine kniffelige Logelei

    Man muss kein Germanist sein, um die Lösung für die vierte Runde herauszubekommen. Karikaturist Heinz Schwarze-Blanke hatte aber offensichtlich viel Spaß an dem Wortspiel mit dem Satzbau-Bausatz.

    Ging es in der dritten Runde um Treppenzahlen, so stehen jetzt Sätze im Zentrum. Die nächste Aufgabe der Baumberger Sommerolympiade verspricht rauchende Köpfe.

  • Baumberger Sommerolympiade Runde 3

    Sa., 29.07.2017

    Stufe für Stufe zur Lösung

    „Treppenzahlen“ nennt man die natürlichen Zahlen, die per Addition aufeinander folgender Zahlen gebildet werden können. In unserer Karikatur ist die 20 die Treppenzahl, die aus der Summe der Zahlen 2 bis 6 entsteht.

    Der Rundgang durch Nottuln mit Herrn Jung hat die Köpfe schon rauchen lassen. In der dritten Runde geht es bei der Baumberger Sommerolympiade jetzt treppauf. Da wird auch mancher ins Schwitzen kommen.

  • „Baumberger Sommerolympiade“

    Sa., 22.07.2017

    Wo geht‘s lang, Herr Jung?

    Herr Jung geht spazieren: Er hat drei Varianten und kombiniert diese immer miteinander. Heinz Böer will wissen, wie viele Kombinationsmöglichkeiten es gibt.

    Wie verteilt man Sahnebonbons? Und wo führt Herr Jung seinen Hund aus? Fragen über Fragen. Bei der „Baumberger Sommerolympiade“ sorgen sie für jede Menge Knobelspaß.

  • Kunst im Rathaus

    Di., 06.12.2016

    Ein Meister des architektonischen Aquarells

    Dr. Theo Damm hat unter anderem drei Bildbände mit Aquarellen und Zeichnungen aus dem Münsterland sowie aus Siebenbürgen veröffentlicht.

    Seine Aquarelle sind bekannt und beliebt – und nun auch konzentriert in einer Ausstellung zu betrachten. In der Reihe „Kunst im Rathaus“ werden Aquarelle von Dr. Theo Damm zu sehen sein. Die Vernissage findet am Samstag (10. Dezember) um 11 Uhr statt.

  • Historischer Verein

    Mo., 07.11.2016

    „Alte Amtmannei ins rechte Licht gerückt“

    Äbtissin Maria Anna von der Reck (als Originalporträt an der Wand) und ihr Team von der barocken Kaffeetafel des Historischen Vereins.

    Es war eine Premiere – und sie ist geglückt: Der Verein Historisches Nottuln hat mit einem „Historischen Café“ in der Alten Amtmannei einen neuen Akzent beim Martinimarkt gesetzt.