Thomas Fischer



Alles zur Person "Thomas Fischer"


  • Sparkasse spendiert 2000 Euro

    So., 08.09.2019

    Eine Oase für „Heldencamper“

    Andrea Voß (vorne) ist Initiatorin der „Heldencamper“. Die Spende überreichten (v.l.) Sparkassenvorstand Norbert Hypki, Regionaldirektor Andreas Geiping und Mitarbeiterin Pia Höning. Naturpott-Geschäftsführer Thomas Fischer unterstützt das Projekt.

    „Heldencamper“ nennt Initiatorin Andrea Voß ihr Projekt. Dabei können junge, von Krebs betroffene Erwachsene eine erholsame Auszeit unter anderem auf dem Campingplatz Naturpott in den Borkenbergen nehmen.

  • Imitate im Auto

    Di., 27.08.2019

    Das Problem mit gefälschten Ersatzteilen

    Spätestens bei der Hauptuntersuchung (HU) kann ein gefälschtes Ersatzteil zum Problem werden - wenn der Prüfer für das Auto keine Plakette ausstellt.

    Nachgemachte Ersatzteile sind oft billiger als Originalteile. Doch wer billige Kopien verbaut, kann sich schnell in Gefahr bringen. Ein Imitat zu entlarven, ist oft nicht leicht. Aber es geht.

  • Triathlon: Ostseeman

    Di., 13.08.2019

    Gnädige Ostsee und gute Laune: Thomas Fischer finisht Langdistanz in Glücksburg

    Mit einem Klaps auf den Hintern feuerte Oliver Diecksmeier seinen Vereinskollegen Thomas Fischer an.

    Unter der Marke von zwölf Stunden blieb Thomas Fischer beim Ostseeman in Glücksburg. Der Triathlet des ASC Ahlen erreichte damit sein Ziel. Gudrun Kraus übertraf auf der Mitteldistanz sogar ihre Erwartungen.

  • Bauausschuss in den Borkenbergen

    Sa., 25.05.2019

    Denkmalschutz und Naturerlebnis

    Strammes Besichtigungsprogramm: Die Bauausschussmitglieder sahen sich vis-à-vis des Flugplatzes Borkenberge sowohl die ehemalige evangelische Kapelle (Bilder) als auch den Campingplatz „Naturpott“ an, der zurzeit komplett umgestaltet wird.

    Ein Ausflug nach Seppenrade stand vor der Sitzung des Bauausschusses auf dem Programm der Kommunalpolitiker. Vis-à-vis des Flugplatzes Borkenberge besichtigten sie die ehemalige evangelische Kapelle und den Campingplatz „Naturpott Borkenberge“, der sein Gesicht bereits stark gewandelt hat.

  • 2,8 Milliarden Becher im Jahr

    Di., 21.05.2019

    Einwegbecher für Kaffee und Co. - ein Umweltproblem «to go»

    2,8 Milliarden Einweg-Kaffeebecher werden in Deutschland pro Jahr weggeworfen.

    Mal ist die Hektik schuld, mal will man mit dem Kaffee gemütlich in der Sonne schlendern. Es gibt viele Gründe, einen Einwegbecher zu nutzen. Die Deutschen tun es 2,8 Milliarden Mal im Jahr - und schaden damit der Umwelt. Was tun?

  • Für Kaffee und Co.

    Di., 21.05.2019

    Einwegbecher sind ein Umweltproblem «to go»

    Einwegkaffeebecher belasten unsere Umwelt.

    Mal ist die Hektik schuld, mal will man mit dem Kaffee gemütlich in der Sonne schlendern. Es gibt viele Gründe, einen Einwegbecher zu nutzen. Die Deutschen tun es 2,8 Milliarden Mal im Jahr - und schaden damit der Umwelt. Was tun?

  • Aktivitäten im Fußball

    Do., 10.01.2019

    Die Ökotrends der Bundesliga: Mehr Schein als Sein?

    Allein in der vergangenen Saison sind nach Angaben der Deutschen Umwelthilfe 11,5 Millionen Einwegbecher in den Stadien angefallen.

    Die Liste der Öko-Aktivitäten in der Bundesliga ist lang. Doch nicht alle Vereine setzen sie in gleichem Maße um. Auf einheitliche Regeln warten Umweltverbände vergeblich.

  • „Naturpott“: Campingplatz Borkenberge erhält neues Gesicht

    Mi., 15.08.2018

    Bungalows weichen Naturbad

    Die Bungalows von 60 Parzellen im vorderen Bereich des Campingplatzes lässt der Geschäftsführer Thomas Fischer abreißen. An deren Stelle sollen ein Spielplatz und ein Schwimmteich entstehen. Das neue und moderne Duschhaus wird bereits genutzt.

    Thomas Fischer weiß, worauf er sich eingelassen hat. Anfang des Jahres hat er den Campingplatz gegenüber des Flugplatzes Borkenberge übernommen. „Der Platz hat einen desaströsen Ruf“, sagt Fischer. Das will er nun ändern – und modelt das Areal komplett um.

  • Triathlon: Verbandsliga

    Mo., 18.06.2018

    ASC Ahlen legt in Harsewinkel richtig starken Auftritt hin

    Jannis Rohden hielt auf dem Rad eine gute Ausgangsposition für seinen abschließenden starken Laufpart. Nur ein Jahr nach seinem Ligadebüt führte er die ASC-Mannschaft in Harsewinkel an.

    Im zweiten Verbandsliga-Rennen in Harsewinkel hat der ASC Ahlen in der Tabelle Boden gut gemacht. Dabei ließen sich die Triathleten von einigen Herausforderungen im Vorfeld nicht ausbremsen.

  • Umweltschutz to go

    Mo., 14.05.2018

    Was einen guten Mehrwegbecher ausmacht

    Mit Mehrwegbechern für Kaffee und Co. lässt sich Geld sparen: Manche Cafés geben Kunden, die einen eigenen Becher zum Auffüllen mitbringen, Rabatt.

    Immer mehr Menschen trinken ihren Kaffee unterwegs aus eigenen Mehrwegbechern. Doch wer sich und die Umwelt schonen möchte, sollte dabei auf das richtige Material achten.