Thomas Grundmann



Alles zur Person "Thomas Grundmann"


  • Im Entsorgungszentrum Ennigerloh soll der „Recyclinghof 2.0“ entstehen

    Do., 04.06.2020

    Mehr Platz, Komfort und Sicherheit

    Freuen sich auf mehr Komfort auf dem Recyclinghof 2.0, der nun am Entsorgungszentrum in Ennigerloh entstehen soll: (v.l.) AWG-Geschäftsführer Thomas Grundmann, Bürgermeister Berthold Lülf und Landrat Dr. Olaf Gericke.

    Nach mehreren Jahren Planungszeit beginnen jetzt die Bauarbeiten für den neuen Recyclinghof im Entsorgungszentrum ECOWEST in Ennigerloh. Landrat Dr. Olaf Gericke, Ennigerlohs Bürgermeister Berthold Lülf und AWG-Geschäftsführer Thomas Grundmann trafen sich nun zum symbolischen Spatenstich auf der Baustelle. Der neue Recyclinghof soll deutlich mehr Platz und Komfort bieten.

  • Landräte nehmen Neubau in Ennigerloh in Augenschein

    Mi., 20.05.2020

    Wertstoffwerkstatt hofft auf viele Schüler

    Freuen sich über die neue Wertstoffwerkstatt: (v.l.) Sven-Georg Adenauer (Landrat Kreis Gütersloh), Thomas Grundmann (Geschäftsführer AWG/GEG) und Dr. Olaf Gericke (Landrat Kreis Warendorf).

    Der Neubau steht. Baldmöglichst sollen auch die Schüler wieder kommen und etwas über Abfallbeseitigung und Wiederverwertung lernen. In der Wertstoffwerkstatt in Ennigerloh, einem gemeinsamen außerschulischen Lernort der Abfallwirtschaftsgesellschaften der Kreise Gütersloh und Warendorf, ist nach dem Abschluss der Bauarbeiten alles bereit dafür.

  • Warum Abfalltrennung gelebter Umweltschutz ist

    Mo., 20.04.2020

    Viel Plastik in der Biotonne

    Immer mehr Störstoffe landen in der Biotonne. Rebecca Deppe und Auszubildender Tobias Jan Hebert kontrollieren daher die Biotonnen. Eine Aktion, die jetzt wegen Corona vorübergehend ausgesetzt ist.

    In die Biotonne gehört kein Plastik – eigentlich versteht sich das von selbst, oder? Gleichwohl: Die Verantwortlichen der AWG entdecken immer wieder „Störstoffe“. Reicht ein Appell zur „richtigen“ Nutzung?

  • Recyclinghof ab kommender Woche wieder zugänglich

    Sa., 18.04.2020

    Wiedereröffnung unter Auflagen

    Die Bürger haben ab Donnerstag wieder die Möglichkeit, den Recyclinghof zu nutzen

    Die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf (AWG) hat in Abstimmung mit dem Kreis Warendorf ein Konzept für eine Wiedereröffnung der Recyclinghöfe und Entsorgungspunkte unter strengen Sicherheitsauflagen erarbeitet. Der Sassenberger Recyclinghof kann ab kommender Woche seinen Betrieb wieder aufnehmen – aber unter strengen Regeln.

  • Bürger müssen eine Reihe von Regeln einhalten

    Fr., 17.04.2020

    Recyclinghof öffnet wieder

    Am Telgter Recyclinghof könnten sich nach der Wiederöffnung lange Schlangen bilden.

    Der Telgter Recyclinghof öffnet ab dem 20. April wieder. Die Bürger müssen sich aber an eine Reihe von Spielregeln halten.

  • Zu viel Plastik im Biomüll

    Di., 10.03.2020

    Verbraucher sind nachlässig geworden

    Mit diesen Aufklebern werben die Beteiligten dafür, kein Plastik im Biomüll zu entsorgen.

    In den Biotonnen ist zu viel Plastik. Deshalb starten die Abfallwirtschaftsgesellschaft und die Stadt eine Informationskampagne.

  • „Kaffee to go“

    Fr., 14.06.2019

    Umweltministerin lobt AWG-Mehrwegprojekt

    NRW-Umweltministerin Heinen Esser (3.v.l.) war zu Gast im Entsorgungszentrum Ennigerloh.

    „Da rennen Sie bei mir offene Türen ein!“ Das war der Kommentar von NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zur Mehrwegbecherkampagne, die die Abfallwirtschaftsgesellschaften AWG und GEG in den Kreisen Warendorf und Gütersloh gemeinsam angestoßen haben.

  • Politik und Gesellschaft

    Do., 21.02.2019

    Einmal quer durch den Kreis

    Mit Thomas Grundmann (l.), Dr. Stefan Funke (3.v.l.) und Petra Michalczak-Hülsmann (3.v.r.) hatte die Kommunalpolitische Vereinigung am Dienstag drei kompetente Gesprächspartner eingeladen. Vorsitzender Guido Gutsche (4.v.r) und Barbara Buschkamp als seine Vertreterin (6.v.r.) wurden von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.

    Politik soll bürgernäher und bodenständiger werden. Daher beschäftigte sich die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU (KPV) auf ihrer aktuellen Mitgliederversammlung mit genau jenen Themen, die die Menschen im Kreis bewegen.

  • EU setzt auf weitere Verbote

    Mi., 16.01.2019

    Überflüssigen Plastikartikeln Kampf ansagen

    Thomas Grundmann (Mitte): „Der Joghurtbecher aus Sendenhorst landet sicher nicht um Indischen Ozean.“ Dennoch appelliert der AWG-Geschäftsführer – hier im Gespräch mit dem Europaabgeordneten Markus Piper (l.) und Moderator Henning Rehbaum (MdL) – für eine bessere Mülltrennung.

    Viele Bürger lehnen Plastikmüll ab – aber sie kaufen weiter Plastikverpackungen – sogar, wenn es andere Möglichkeiten gibt. Auch um diesen Widerspruch ging es bei der Diskussion um Plastikmüll auf dem „Schwarzen Sofa“, zu dem der CDU-Stadtverband Sendenhorst eingeladen hatte.

  • Unsere Retter

    Mo., 11.06.2018

    Schwitzen, spurten, balancieren

    Auch „Wasser marsch!“ wurde trainiert.

    Immer wieder trainieren und üben, denn im Ernstfall darf nichts schiefgehen. Das ist besonders bei der Feuerwehr so.