Thomas Hendele



Alles zur Person "Thomas Hendele"


  • Gesundheit

    Fr., 04.12.2020

    Zwischenlösung: Je eine Familie auf Eislaufbahn erlaubt

    Eisläufer auf der Bahn vor dem Monheimer Rathaus.

    Düsseldorf/Monheim (dpa/lnw) - Im Streit um die Nutzung der Eislaufbahn vor dem Monheimer Rathaus während der Corona-Pandemie ist ein Kompromiss für die kommenden Tage ausgehandelt worden: Die komplette Bahn darf jeweils von ein oder zwei Personen oder Mitgliedern eines einzigen Hausstands genutzt werden. Darauf hätten sich Landrat Thomas Hendele und Bürgermeister Daniel Zimmermann verständigt, teilte die Stadt am Freitag mit.

  • Sonderveröffentlichung

    Grand Départ in Mettmann

    NRW-Radtour mit Teilnehmerrekord gestartet

    Grand Départ in Mettmann : NRW-Radtour mit Teilnehmerrekord gestartet

    Grand Départ in Mettmann: Die NRW-Radtour rollt wieder durchs Land. Während die Profis sich bei der Tour de France über die Berge nach Paris quälen, können die Hobby-Sportler die Rundfahrt durch unser schönes Bundesland in vollen Zügen genießen.

  • Migration

    Do., 15.10.2015

    Landkreise sehen Grenze bei Flüchtlingen erreicht

    Bei Regen warten Flüchtlinge unter einem Schild mit der Aufschrift "Asyl neu".

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Landkreise in Nordrhein-Westfalen sehen sich bei der Flüchtlingsaufnahme an der Grenze ihrer Belastbarkeit. «In NRW sind alle am Anschlag», sagte der Präsident des Landkreistages NRW Thomas Hendele der Zeitung «Rheinische Post» (Donnerstagausgabe). «Es gibt kaum noch freie Kapazitäten, und auch das Personal zur Betreuung der Menschen wird knapp.» Notfalls müsse das Grundgesetz geändert werden. Es solle zwar beim Asylrecht für politisch Verfolgte bleiben, aber bei den Bürgerkriegsflüchtlingen müsse es eine Obergrenze geben. «Andernfalls machen die Bürger nicht mehr mit.»

  • Personallücke in NRW

    Mi., 10.06.2015

    Polizeiwachen bleiben besetzt

    Wie viel Aufgaben soll die Polizei in Zukunft übernehmen? Eine Expertenkommission macht jetzt konkrete Vorschläge.

    Eigentlich ist es eine gute Nachricht: Die Personallücke bei der NRW-Polizei wird in den kommenden 15 Jahren nicht so dramatisch ausfallen, wie zunächst befürchtet. Im Jahr 2026 werden 1526 mehr Beamte in Ruhestand gehen als neue nachrücken.