Thomas Hoeren



Alles zur Person "Thomas Hoeren"


  • Informationsstelle an der WWU

    Fr., 22.05.2020

    Juristische Hilfe im Online-Semester

    Informationsstelle an der WWU: Juristische Hilfe im Online-Semester

    Um den nordrhein-westfälischen Hochschulen in diesem Online-Semester bei der Vielzahl an juristischen Fragen zum Datenschutz oder Urheberrecht zu helfen, hat das nordrhein-westfälische Ministerium für Kultur und Wissenschaft eine „Rechtsinformationsstelle E-Learning“ gegründet.

  • Vereinbarkeit von Fortschritt und Verantwortung

    Di., 21.01.2020

    Wie im Kreis Steinfurt Zukunft gedacht wird: Was macht unser Leben besser?

    Vereinbarkeit von Fortschritt und Verantwortung : Wie im Kreis Steinfurt Zukunft gedacht wird: Was macht unser Leben besser?

    Der Begriff „Smart City“ ist gegenwärtig in aller Munde und wird geradezu inflationär gebraucht, wenn es um die Digitalisierung unseres Lebens, um unseren Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) oder einfach nur um Glasfasertechnologie geht. Dabei umfasst der Terminus „Smart“ so viel mehr als lediglich schnelles Internet.

  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Di., 10.12.2019

    Interesse und Empörung

    Eine Frau spricht im Reisezentrum des Hauptbahnhofs Berlin mit „Semmi“, einem Roboter vom Kundenservice der Deutschen Bahn, der auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) funktioniert. Mit dem Thema „KI“ beschäftigen sich auch Schüler des Rupert-Neudeck-Gymnasiums.

    Ist die Künstliche Intelligenz Segen oder Fluch der digitalen Entwicklung. Am Rupert-Neudeck-Gymnasium beschäftigen sich Schüler für einen Wettbewerb mit dem Thema „Künstliche Intelligenz“.

  • Damals «völliges Neuland»

    Fr., 15.11.2019

    Der Münchner Freispruch für das Internet vor 20 Jahren

    Der ehemalige Chef von Compuserve Deutschland, Felix Somm.

    Vor 20 Jahren wurde in München gewissermaßen das Internet freigesprochen. Ein Rückblick auf einen bemerkenswerten Prozess - und seine Folgen.

  • Datensammelpraxis in der Kritik

    Fr., 08.02.2019

    Facebook-Streit: Wissenschaftler stärken Kartellamt

     

    Im Streit um das soziale Netzwerk Facebook stärken Wissenschaftler aus Münster dem Kartellamt den Rücken. Es hatte die Datensammelpraxis von Facebook gerügt.

  • Gefährlicher Übereifer

    Mo., 28.01.2019

    Falscher Kinderschänder-Verdacht: Ermittlungen der Polizei überlassen

    Die Verbreitung von Infos bei Facebook ist eine Veröffentlichung und kann Konsequenzen haben

    Bundesweit machte der Fall des vermeintlichen Kinderschänders aus Münster-Roxel Schlagzeilen: Die Polizei und ein Medienrechtler warnen vor den möglichen Folgen von Selbstjustiz.

  • Facebook-Datenschutz-Skandal

    Mi., 28.03.2018

    WWU-Medienrechtler: „Nutzerdaten sind zum Handelsgut geworden“

    Facebook-Datenschutz-Skandal: WWU-Medienrechtler: „Nutzerdaten sind zum Handelsgut geworden“

    Der Datenschutz-Skandal beim US-amerikanischen Unternehmen Facebook schlägt hohe Wellen - vor allem aber sind viele private Nutzer verunsichert. Im Interview erklärt Medienrechtler Prof. Dr. Thomas Hoeren von der Universität Münster, welche Auswirkungen der Skandal hat und wie Nutzer ihre Privatsphäre schützen können.

  • 20. Runde „Ortstermin Burgsteinfurt“

    Fr., 13.01.2017

    Was wollen wir trinken?

    Stellten gestern die 20. Runde des „Ortstermin Burgsteinfurt – Was wollen wir trinken?“ vor (v.l.): Mechthild Dörr (Werbegemeinschaft), Dr. Barbara Herrmann und Dr. Peter Krevert (Kulturforum).

    Das war ja eigentlich klar: Nachdem sich der „Ortstermin Burgsteinfurt“ mit allem, was lecker ist, die gute und gesunde Küche sowie die regionale Esskultur ausmacht beschäftigt hat, wird sich die nächste Runde der Veranstaltungsreihe mit Antworten auf die Frage beschäftigen: „Was wollen wir trinken?“

  • „Ortstermin Burgsteinfurt“ geht in die 17. Runde

    Mi., 05.11.2014

    „Was macht eigentlich . . ?“

    Stellten gestern die 17. Runde des „Ortstermins“ vor (v.l.): Heinz Balster, Marion Niebel (SMarT), Dr. Barbara Herrmann (Kulturforum), Mechthild Dörr (Werbegemeinschaft) und Prof. Dr. Thomas Hoeren.

    Der „Ortstermin Burgsteinfurt“ geht in die mittlerweile 17. Runde. Thema diesesmal: „Steinfurt – unsere Bürger“. Vom 20. November bis 16. April stehen sechsmal an unterschiedlichen Orten Menschen im Mittelpunkt, von denen viele Menschen immer schon mal wissen wollten, was sie jetzt machen.

  • Buch über „Münsteraner Juraprofessoren“

    Mo., 02.06.2014

    250 Jahre Rechtswissenschaften

    Stellten das Buch „Münsteraner Juraprofessoren“ vor (v.l.): Silke Haunfelder (Aschendorff Verlag), die Professoren Dieter Birk, Fabian Wittreck, Matthias Casper, Ingo Saenger, Thomas Hoeren und Bernd Hartmann sowie Dr. Dirk Paßmann (Aschendorff Verlag).

    Prof. Dr. Thomas Hoeren hat ein Buch über „Münsteraner Juraprofessoren“ geschrieben. Es sei ein Versuch, „am Beispiel bedeutender Wissenschaftler die Tradition der Fakultät aufzuarbeiten“, sagt der Autor.