Thomas Kubendorff



Alles zur Person "Thomas Kubendorff"


  • Stellenbesetzung in der Kreisdirektion

    Do., 07.01.2021

    24 Bewerbungen: Jetzt wird gesiebt und beratschlagt

    Stellenbesetzung in der Kreisdirektion: 24 Bewerbungen: Jetzt wird gesiebt und beratschlagt

    Seit Herbst 2020 ist der zweitwichtigste Posten in der Kreisverwaltung des Kreises Steinfurt vakant. Das soll er aber nicht mehr allzu lange bleiben. Vergangenen Montag war Bewerbungsschluss. 24 Bewerbungen gingen ein, darunter sieben Bewerbungen von Frauen. 

  • Saison der ökumenischen Bahnhofsandachten erfolgreich abgeschlossen

    Di., 06.10.2020

    Perspektive der Hoffnung in Corona-Zeiten

    Pfarrdechant Johannes Büll (l.) und Prädikant Alexander Becker (2.v.l.) zogen eine positive Bilanz für die zu Ende gehende Saison der Andachten im Bahnhofscafé. Unter den Gästen weilte auch der ehemalige Landrat Thomas Kubendorff (2.v.r.), der das ökumenische Projekt stets unterstützt hat

    Dass die ökumenischen Andachten am Bahnhofscafé in Zeiten von Corona besonders gut tun, wurde während der letzten Feier in dieser Saison deutlich. Daran nahm auch der ehemalige Landrat, Thomas Kubendorff, teil, der das Projekt stets unterstützt hat. „Gerade in der Corona-Zeit hat sich gezeigt, dass solche liturgische Formen ansprechen“, zeigten sich Pfarrdechant Johannes Büll und und Prädikant Alexander Becker am Ende überzeugt. Die zunehmenden Teilnehmerzahlen seien der beste Beweis dafür gewesen.

  • Kreis Steinfurt erhält erneut „European Energy Award“

    Mi., 26.08.2020

    Das dritte Klimaschutz-Gold

    Kreis Steinfurt erhält erneut „European Energy Award“ : Das dritte Klimaschutz-Gold

    Der Kreis Steinfurt ist stets stolz darauf, NRW- oder gar bundesweit zu den Vorreitern der Energiewende zu gehören. Schon unter dem Landrat Thomas Kubendorff (CDU) wurde hier eine Menge angestoßen, seine Nachfolger setzten und setzen das fort. Umso größer war die Freude, als der Kreis am Mittwoch in einer kleinen Feier im Kreishaus von der Energie-Agentur NRW nach 2012 und 2015 bereits zum dritten Mal den „European Energy Award“ in Gold erhielt.

  • Sommerradtour mit dem kommissarischen Landrat Dr. Martin Sommer

    Fr., 07.08.2020

    „Enorme Entwicklung“ attestiert

    Ausgangspunkt der Sommerradtour des kommissarischen Landrates Dr. Martin Sommer (2.v.r.) und Bürgermeister Robert Wenking (vorne l.) sowie ihrer Begleiter war der Dorfladen in Leer.

    „Ein Onkel mit Geschenken ist besser als eine Tante, die Klavier spielen kann“, meinte der kommissarische Landrat Dr. Martin Sommer (r.) schmunzelnd, der während der Sommerradtour durch Horstmar und Leer einen Scheck an Bürgermeister Robert Wenking überreichte.

  • Sommerradtour mit dem kommissarischen Landrat Dr. Martin Sommer

    Fr., 31.07.2020

    Heimspiel mit neuen Einsichten

    Zwischenstation Paschhügel: Rund um Altenberge führte die Sommerradtour mit dem kommissarischen Landrat Dr. Martin Sommer.

    [Dr. Martin Sommer, kommissarischer Landrat, besuchte zusammen mit Vertretern der Verwaltungsspitzen im Rahmen der kreisweiten „Sommerradtour“ das Hügeldorf. Für den Kreisdirektor Sommer war es ein Heimspiel – seit vielen Jahren lebt er mit seiner Familie Altenberge. Trotz Heimvorteil gab es für Martin Sommer auch viele neue Erkenntnisse – dazu trug auch eine Führung durch die Firma Wecon bei.

  • Klimaschutz Thema bei der Bürgerstiftung Lotte

    Mi., 29.05.2019

    „Eine globale Herausforderung“

    UN-Nachhaltigkeitsziele sollen nach Wunsch von Ulrich Harhues (von links), Wolfgang Israel, Thomas Kubendorff, Detlef Salomo und Dieter-Joachim Srock möglichst schnell auch in Lotte umgesetzt werden.

    Zum Thema Umweltschutz hatte die Bürgerstiftung Lotte den ehemaligen Landrat Thomas Kubendorff eingeladen. Im Alt-Lotter evangelischen Gemeindehaus Arche referierte er über Klimaschutz und Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene – und thematisierte den „Earth Overshoot Day“ und persönliche Verhaltensänderungen.

  • Amtsperiode von Dr. Martin Sommer endet / Nachfolge von Franz Niederau

    Sa., 23.03.2019

    Kreistag vor wichtigen Personalentscheidungen

    Dr. Martin SommerFranz Niederau

    Der Kreistag wird sich in seiner Sitzung am 8. April (Montag) mit der Besetzung von zwei Spitzenämtern innerhalb der Steinfurter Kreisverwaltung beschäftigen. Auf der Tagesordnung steht sowohl die Wiederwahl von Kreisdirektor Dr. Martin Sommer als auch die Nachfolge von Kreisbaudezernent Franz Niederau, der Mitte des Jahres in den Ruhestand verabschiedet wird.

  • Diskussionen zur Wahl am 26. Mai / Großer Politik-Talk am Donnerstag in Steinfurt

    Fr., 22.03.2019

    Parteien kämpfen für ein solidarisches Europa

    Auf Einladung des Netzwerkes „Kirchen und Wohlfahrtsverbände im Kreis Steinfurt für eine nachhaltige Entwicklung“ diskutierten (v.l.) Paavo Czwikla (FDP), Sarah Weiser (SPD), Thomas Kubendorff (Moderation), Jan-Niclas Gesenhues (Grüne) und Markus Pieper (CDU) über die Bedeutung von „Klimaschutz und Nachhaltigkeit“ für ein gemeinsames Europa.

    Je näher die Europawahl am 26. Mai rückt, um so dichter werden die Termine der Wahlkämpfer, den Bürgern zu erklären, warum diese Abstimmung von so großer Bedeutung für die Zukunft der solidarischen Gemeinschaft ist. In Steinfurt haben dazu am Donnerstag gleich zwei Diskussionsrunden stattgefunden, zu denen kreisweit eingeladen worden war.

  • CDU-Kreistagsfraktion

    Di., 26.02.2019

    Veloroute Triangel – Geduld wird belohnt

    Der Radweg verbindet Burgsteinfurt, Metelen, Ochtrup, Wettringen, Neuenkirchen und Rheine. 

    Benno Hörst ist viel mit dem Fahrrad unterwegs. Jetzt freut er sich auf eine Route, die bis 2021 fertig sein soll. Schließlich hatte Hörst die „Veloroute Triangel“ 2008 ins Gespräch gebracht.

  • Jahresprogramm des Katholischen Bildungswerks und des Arbeitskreises Kunst-Kultur-Kirche

    Di., 29.01.2019

    Prominent besetzte Veranstaltungen

    Mitglieder des Arbeitskreises Kunst-Kultur-Kirche von St. Georg und des Katholischen Bildungswerks Saerbeck im Pfarrhaus bei Vorbereitungen für das Jahresprogramm 2019.

    Das Jahresprogramm, das das Katholische Bildungswerk Saerbeck jetzt in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Kunst-Kultur-Kirche St. Georg vorlegt, lädt mit sieben Veranstaltungen dazu ein, auch christliche Themen auf unterschiedlichste Weise neu oder anders zu entdecken.