Thomas Kutschaty



Alles zur Person "Thomas Kutschaty"


  • Parteien

    Mi., 03.07.2019

    Roth und Kampmann wollen für SPD-Parteivorsitz kandidieren

    Christina Kampmann, Landtagsabgeordnete. Michael Roth, Staatsminister im Auswärtigen Amt.

    Bis zum 1. September können Interessenten für den SPD-Bundesvorsitz ihren Hut in den Ring werfen - und der stärkste Landesverband NRW will eine wichtige Rolle spielen. Erste Kandidaten kommen aus der Deckung. Bringen sie genug politisches Gewicht auf die Waage?

  • SPD sucht den Superstar – erhält aber keine Hilfe aus Düsseldorf

    Mo., 01.07.2019

    Zwist lähmt die NRW-Genossen

    Sebastian HartmannSvenja SchulzeThomas Kutschaty

    Seit Montag ist der Briefkasten im Berliner Willy-Brandt-Haus für Bewerbungen offen. Wer immer sich für den Bundesvorsitz der Sozialdemokraten interessiert, kann sich ab jetzt bis zum 31. August offiziell bewerben. Viele Namen sind im Gespräch. 

  • Parteien

    Sa., 29.06.2019

    Kutschaty: SPD bei künftiger Programmatik «gut auf Kurs»

    Thomas Kutschaty (SPD) spricht während einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In der SPD läuft nach den Worten des nordrhein-westfälischen Landtagsfraktionschefs Thomas Kutschaty derzeit eine breite Diskussion über die künftigen Themenschwerpunkte. «Natürlich diskutiert man in einer Partei mit über 100 000 Mitgliedern (...), was ist der richtige Weg?», sagte Kutschaty am Samstag in der Radiosendung «WDR Morgenecho». Die Partei sei hier aber schon «ziemlich gut auf Kurs». Natürlich habe bei so vielen Mitgliedern «der eine oder andere andere Schwerpunkte, aber so ist das nun einmal in einer Partei».

  • Parteien

    Fr., 28.06.2019

    SPD-Fraktionschef Kutschaty hält sich Kandidatur offen

    Parteien: SPD-Fraktionschef Kutschaty hält sich Kandidatur offen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Düsseldorfer Landtag, Thomas Kutschaty, hält sich die Option einer Kandidatur für den Bundesvorsitz der Partei offen. Er werde in nächster Zeit intensive Gespräche mit den Mitgliedern führen, teilte Kutschaty am Freitag via Twitter mit. «Und danach ist der Zeitpunkt der Entscheidung über Kandidaturen gekommen. Es bleibt spannend!»

  • Parteien

    Mi., 26.06.2019

    NRW-SPD-Chef Hartmann will nicht Bundesvorsitzender werden

    NRW-SPD-Chef Hartmann will nicht Bundesvorsitzender werden.

    Die NRW-SPD will bei der Neuaufstellung der Partei eine wichtige Rolle spielen. Landeschef Hartmann kommuniziert aber keine Ambitionen, selber an die Parteispitze zu rücken. Eine kritische interne Initiative kommt Hartmann indes entgegen und benennt sich um.

  • Landtag

    Mi., 26.06.2019

    Landtag fordert Vorgehen gegen rechte Hetze

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht im Landtag.

    Der NRW-Landtag will ein gemeinsames Zeichen gegen Rechtsextremismus und Hetze setzen. Doch auch in der Debatte wird gezündelt. Die AfD steht im Fokus.

  • Wer folgt Andrea Nahles?

    Sa., 22.06.2019

    Schäfer-Gümbel erwartet genügend Kandidaten für SPD-Vorsitz

    Ein leeres Rednerpult mit dem Logo der SPD.

    Am Montag will die SPD Klarheit schaffen, wie ihr künftiger Vorsitz bestimmt werden soll. Der kommissarische SPD-Chef kündigt einen präzisen Vorschlag an.

  • SPD-Vorsitz

    Do., 20.06.2019

    Kutschaty bringt sich für Nahles-Nachfolge ins Spiel

    Thomas Kutschaty, SPD-Fraktionsvorsitzender in Nordrhein-Westfalen, Ende 2018 bei einer Pressekonferenz in Düsseldorf.

    Noch ist offen, wer Andrea Nahles an der Spitze der SPD nachfolgt. Nun signalisiert der Fraktionschef des wichtigen Landesverbands NRW seine Bereitschaft für eine Kandidatur.

  • Parteien

    Do., 20.06.2019

    Mehrere SPD-Politiker loben Kutschaty

    Thomas Kutschaty, SPD-Fraktionsvorsitzender in Nordrhein-Westfalen, bei einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mehrere SPD-Politiker des mitgliederstarken Landesverbandes Nordrhein-Westfalen haben die Bereitschaft von Thomas Kutschaty gelobt, nach dem Rücktritt von Andrea Nahles für den Parteivorsitz zu kandidieren. «Ich begrüße es, dass Thomas Kutschaty seine Bereitschaft zur Kandidatur mitgeteilt hat», sagte Karl Lauterbach, stellvertretender SPD-Fraktionschef im Bundestag, dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Donnerstag). Es werde sicherlich auch noch andere Kandidaten geben. Aber ein offenes Verfahren mit viel Transparenz sei richtig. «Dafür hat er sich ja auch immer selbst eingesetzt. Und daher ist es konsequent, dass er auch kandidiert.»

  • Parteien

    Do., 20.06.2019

    SPD: Lob für Kutschaty für Bereitschaft zur Kandidatur

    Düsseldorf (dpa) - Mehrere SPD-Politiker haben die Bereitschaft von Thomas Kutschaty gelobt, nach dem Rücktritt von Andrea Nahles für den Parteivorsitz zu kandidieren. Es werde sicherlich auch noch andere Kandidaten geben, aber ein offenes Verfahren mit viel Transparenz sei richtig, sagte Karl Lauterbach, Fraktionsvize im Bundestag, dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Der Bochumer Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer sagte der Zeitung: Es sei erfreulich, dass es Menschen gebe, die bereit seien, für den SPD-Vorsitz zu kandidieren, statt immer nur zu erklären, warum sie keine Zeit hätten oder warum es nicht gehe.