Thomas Philipzen



Alles zur Person "Thomas Philipzen"


  • Thomas Philipzen bei „Kulturwiesen“

    Di., 08.09.2020

    Nach dem Regen sprühten die Pointen

    Thomas Philipzen

    Gegen 17 Uhr konnten alle Beteiligten aufatmen: Das Tiefdruckgebiet vom Samstagvormittag, das immerhin knapp 20 Liter Regen pro Quadratmeter über die „Kulturwiesen“ in Alverskirchen ausgeschüttet hatte, machte Platz für die Sonne. Sonne für Kabarettist Thomas Philipzen.

  • Thomas Philipzen bei „Kulturwiesen“

    Di., 08.09.2020

    Nach dem Regen sprühten die Pointen

    Thomas Philipzen

    Gegen 17 Uhr konnten alle Beteiligten aufatmen: Das Tiefdruckgebiet vom Samstagvormittag, das immerhin knapp 20 Liter Regen pro Quadratmeter über die „Kulturwiesen“ in Alverskirchen ausgeschüttet hatte, machte Platz für die Sonne. Sonne für Kabarettist Thomas Philipzen.

  • 3. Kulturwiesen-Wochenende

    Mi., 02.09.2020

    Musik, Kabarett und etwas Zirkus

    Wird den Freitagabend musikalisch gestalten: „RadioLukas“ gastiert bei den Kulturwiesen in Alverskirchen.

    Vorhang auf und Manege frei zum dritten Wochenende auf den Kulturwiesen – an der frischen Luft, mit Abstand und jeder Menge Entspannung. Ganz im Zeichen von Menschen, Tieren und Sensationen freuen sich die Veranstalter auf ein ganz besonderes Wochenende.

  • 3. Kulturwiesen-Wochenende

    Mi., 02.09.2020

    Musik, Kabarett und etwas Zirkus

    Wird den Freitagabend musikalisch gestalten: „RadioLukas“ gastiert bei den Kulturwiesen in Alverskirchen.

    Vorhang auf und Manege frei zum dritten Wochenende auf den Kulturwiesen – an der frischen Luft, mit Abstand und jeder Menge Entspannung. Ganz im Zeichen von Menschen, Tieren und Sensationen freuen sich die Veranstalter auf ein ganz besonderes Wochenende.

  • Kulturwiesen vor den Toren Wolbecks starten in die zweite Veranstaltungs-Hälfte

    Di., 01.09.2020

    Musik, Kabarett und „Manege frei“

    Stephanie Schulze-Wettendorf präsentiert das Freiluft-Gelände neben ihrem Hof. Sie freut sich schon auf die Veranstaltungen an den kommenden zwei Wochenenden. Den Anfang macht Radio-Lukas (kleines Bild) am Freitag (4. September).

    Die Kulturwiesen kommen gut an und bieten an weiteren zwei Wochenenden zahlreiche Veranstaltungen

  • Storno begeistert auf der Freilichtbühne

    So., 23.08.2020

    Kabarettistische Naturgewalten

    So kennt man sie: Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther sind zurück.

    Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther sind zurück und ließen mit ihrer Corona-Sonderinventur gleich viermal die Freilichtbühne in Reckenfeld in ihren Grundfesten erzittern. Erstmals im Sommer waren die drei Vollblutkabarettisten auf Einladung der Kulturinitiative aus der nahen Domstadt angereist.

  • „Storno“ traf bei Corona-Sonderinventur immer das Tor

    So., 16.08.2020

    Vollgassatire auf dem Fußballplatz

    Was wäre ein Storno-Auftritt ohne einige musikalische Einlagen? Von denen gab es auch bei der Corona-Sonderinventur wieder einige. So präsentierten Thomas Philipzen, Harald Funke und Jochen Rüther (v.l.) ihre ganz persönlichen „Corona-Charts“.

    Das Kabarett-Trio „Storno“ ist für volle Hallen bekannt. Jetzt kam ein volles Stadion hinzu. Zumindest so voll, wie es das Corona-Hygienekonzept erlaubte.

  • Vier „Storno“-Shows im Wersestadion

    Do., 13.08.2020

    „Hausputz“ vor der Corona-Inventur

    Die Bühne steht, Jochen Rüther, Thomas Philipzen und Harald Funke können ihre Spaß-Offensive starten. Der Auftritt in einem Fußballstadion ist auch für sie eine Premiere.

    Zur „Corona-Sonderinventur“ laufen Harald Funke, Jochen Rüther und Thomas Philipzen, auch bekannt als Kabarett-Trio „Storno“, am Wochenende im Ahlener Wersestadion auf.

  • Die „Kulturwiesen“ vor den Toren Wolbecks bieten ab dem 21. August ein umfangreiches Freiluft-Programm an

    Do., 06.08.2020

    Storno, Picknick und die „Sistaz“

    Auch die

    Ein umfangreiches Freiluft-Programm bei Wolbeck soll Künstlern helfen und Zuschauer erfreuen

  • Kabarett-Trio „Storno“ über die Zwangspause und ihr Ende in Senden

    So., 28.06.2020

    „Endlich wieder tun, was wir lieben“

    Auftakt nach Maß: Am Freitagabend startete der Fünfer-Pack des Kabarett-Trios „Storno“ mit seiner „Corona Sonderinventur“ vor 200 Gästen auf dem Schulhof der Marienschule

    Lockdown mit vier Monaten Zwangspause und viel Zeit zum Schreiben und Feilen am Programm: Für das Kabarett-Trio „Storno“ war es jetzt echt mal gut mit Entschleunigung. Die Gelegenheit, in Senden wieder eine Bühne zu erobern, kam da gerade recht.