Thomas Seibert



Alles zur Person "Thomas Seibert"


  • Nach Streit mit Ankara

    Di., 12.03.2019

    ZDF-Türkei-Korrespondent Brase erhält doch Arbeitserlaubnis

    ZDF-Korrespondent Jörg Brase erhält nun doch eine Arbeitserlaubnis für die Türkei.

    Die Verweigerung der Pressekarten für Journalisten von ZDF, «Tagesspiegel» und NDR durch die türkische Regierung hat in Berlin große Empörung ausgelöst. Nun nimmt die Türkei die Entscheidung zumindest in einem Fall zurück.

  • Medien

    Di., 12.03.2019

    ZDF-Türkei-Korrespondent Brase erhält doch Arbeitserlaubnis

    Istanbul (dpa) - Die Türkei erlaubt nun doch dem ZDF-Korrespondenten Jörg Brase die Arbeit im Land. Ankara sei nun zur jüngst verweigerten Akkreditierung bereit, teilte das ZDF mit. Der Journalist selbst schrieb bei Twitter, er werde nun doch eine Pressekarte bekommen. Das Presseamt in Ankara hatte Brase sowie dem Tagesspiegel-Reporter Thomas Seibert und dem nicht ständig in der Türkei lebenden NDR-Reporter Halil Gülbeyaz vor rund zehn Tagen ohne Angabe von Gründen mitgeteilt, dass ihnen eine neue Pressekarte nicht bewilligt werde. Brase und Seibert mussten deswegen die Türkei verlassen.

  • Medien

    Mo., 11.03.2019

    Berlin protestiert gegen Umgang mit Türkei-Korrespondenten

    Istanbul (dpa) - In der Affäre um die erzwungene Ausreise von zwei Journalisten aus der Türkei wächst in Deutschland die Empörung. Regierungssprecher Steffen Seibert kündigte an, dass die Bundesregierung sich weiter für die Betroffenen einsetzen werde. Die Angelegenheit sei mit der Ausreise nicht erledigt. Das Auswärtige Amt hatte unter anderem deswegen die Reisehinweise für die Türkei verschärft. Der «Tagesspiegel»-Reporter Thomas Seibert und der ZDF-Korrespondent Jörg Brase hatten gestern die Türkei verlassen. Das Presseamt in Ankara hatte ihnen eine neue Pressekarte nicht bewilligt.

  • Akkreditierung verweigert

    Mo., 11.03.2019

    Berlin protestiert gegen Umgang mit Türkei-Korrespondenten

    Akkreditierung verweigert: Berlin protestiert gegen Umgang mit Türkei-Korrespondenten

    Viel Arbeit war in die Verbesserung der Beziehungen zur Türkei geflossen - die verweigerte Akkreditierung für zwei deutsche Journalisten macht vieles wieder kaputt. Berlin warnt: Mit der Ausreise der beiden aus der Türkei sei die Sache nicht erledigt.

  • AA verschärft Reisehinweise

    So., 10.03.2019

    Keine Akkreditierung: Deutsche Journalisten verlassen Türkei

    ZDF-Korrespondent Jörg Brase ist auf dem Weg zum Flughafen in Istanbul, um die Türkei zu verlassen.

    Der Umgang der Türkei mit deutschen Korrespondenten sorgt auch bei der Bundesregierung für Empörung. Zwei Journalisten haben das Land nun verlassen. Der Vorgang bleibt nicht ohne Folgen.