Thomas Stohldreier



Alles zur Person "Thomas Stohldreier"


  • Beachplatz und Sprunggrube an der Nordkirchener Straße

    Di., 24.11.2020

    Riesengewinn für die Jugend

    Nach dem Pressetermin im Rathaus mit (v.l.) Wencke Lemcken, Christian Scheipers, Jens Dunkel, Martin Wolf, Thomas Stohldreier, Josef Hölscher, Kate Mühlenbäumer und Dietmar Panske, griffen Panske und Stohldreier an der Nordkirchener Straße zum Spaten.

    TuS Ascheberg, OJA und Profilschule waren mit einem gemeinsamen Antrag erfolgreich: Mit 119 000 Euro aus dem Sportstätten-Förderprogramm des Landes werden zwei Beachfelder und eine Weitsprung-Grube an der Nordkirchener Straße gebaut. Auch Fuß- und Handball können auf dieser neuen Anlage gespielt werden.

  • Bürgermeister vereidigt – personelle Weichen gestellt

    Mi., 18.11.2020

    Harmonischer Start der Ratsarbeit

    Konstituierende Ratssitzung Gemeinderat Ascheberg: Glückwunsch an Bürgermeister Thomas Stohldreier

    Bei den Ausschüssen war der Gemeinderat nicht völlig einig. Insgesamt verlief die konstituierende Ratssitzung aber harmonisch.

  • Briefwahl zum Seniorenbeirat

    Do., 29.10.2020

    Eine Erfolgsgeschichte

    In den Seniorenbeirat gewählt wurden Dieter Voß, Dr. Rüdiger Vogt, Karl Heinz Vorspohl . . .

    Die Briefwahl hat dem Ascheberger Seniorenbeirat für die fünfte Amtszeit ein starkes Votum beschert.Mit so einer Wahlbeteiligung hatte niemand gerechnet.

  • Dr. Bert Risthaus tritt am 2. November neue Stelle an

    Do., 15.10.2020

    „Ich brauche Beschäftigung“

    Klaus Sunderhaus (v. l.) und Klaus van Roje (v.l.) überreichten ihrem scheidenden Chef ein T-Shirt, auf dem sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ascheberger Verwaltung mit einem Autogramm verewigt haben.

    Bürgermeister Dr. Bert Risthaus hat seinen Ausstand gegeben. Die letzten Tage seiner Amtszeit verbringt er jetzt mit seinem Resturlaub in der Pfalz, um „Abstand zu gewinnen und Wein zu kaufen“, wie er sagt. Erst am 1. November übernimmt sein Nachfolger Thomas Stohldreier das Ruder. Bis dahin gibt es im Rathaus eine Übergangslösung..

  • Nach der Kommunalwahl 2020

    Mo., 14.09.2020

    48 Stimmen vergrößern den Rat

    Ortsergebnisse Ascheberg, Davensberg und Herbern

    Eine kleine Achterbahnfahrt durch die letzten Ergebnisse, ein Wechsel im Bürgermeisterbüro, neue Gesichter im Rat – am Tag nach der Wahl stellen sich einige Fragen.

  • Gemeinsamer Antrag für ein Beachfeld

    Mi., 26.08.2020

    Sahnehaube für das Tortenstück

    Auf dem Tortenstück sollen ein Beachfeld und Möglichkeiten für Hoch- und Weitsprung geschaffen werden.

    Es ist vielleicht zum Warmjoggen zu gebrauchen. Sprinten sollten Sportler auf dem Tortenstück am Ascheberger Sportplatz nicht. Das Areal könnte aber bald aufgewertet werden.

  • Car-Sharing ist von Corona betroffen

    Fr., 21.08.2020

    Auftrag für Mobilitätsumfrage wird in zwei Wochen vergeben

    In Herbern war der Arbeitskreis Mobilität auf der Suche nach Schwachstellen schon unterwegs.

    Die Arbeiten am Mobilitätskonzept der Gemeinde Ascheberg gehen weiter. Fördermittel sind bewilligt worden.

  • Stohldreier auf dem Recyclinghof

    Do., 13.08.2020

    Aushilfe kommt an

    Thomas Stohldreier mit den Helfern Bernhard Bomholt, Heinz Vertgewall und Franz Schütte.

    Bürgermeisterkandidat Thomas Stohldreier überzeugte sich jetzt hautnah vom ehrenamtlichen Engagement am Recyclinghof in Herbern. Hier unterstützte er eine Gruppe des SV Herbern beim ihrem Arbeitseinsatz.

  • Außengastronomie vor dem Jagdschlösschen

    Do., 25.06.2020

    „Aschebergs Ortskern stärken“

    Auf dem Bürgersteig soll Außengastronomie möglich werden. Die Fahrbahn wird schmaler.

    Probeweise bis zum 15. Oktober darf vor dem Jagdschlösschen eine Außengastronomie mit sechs Tischen betrieben werden. Hierdurch sollen der Ascheberger Ortskern belebt und die Corona-bedingten Einnahmeausfälle des Gastronomen (zumindest teilweise) ausgeglichen werden.

  • Verwaltung hält Fäden in der Hand

    Sa., 20.06.2020

    Nach Bedarfsabfrage: Kinder werden in den Ferien betreut

    Die Ferienbetreuung ist gesichert.

    Nach einer Bedarfsabfrage bei den Eltern und einem Treffen mit allen beteiligten Anbietern ist die Verwaltung zuversichtlich, dass alle Kinder, die in den Ferien betreut werden müssen, ein Angebot erhalten.