Till Backhaus



Alles zur Person "Till Backhaus"


  • Agrarministerkonferenz

    Fr., 27.09.2019

    Klöckner will gegen Spekulationen mit Agrarflächen vorgehen

    Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) spricht mit Forstleuten und Waldbesitzern, die in Mainz am Rande der Agrarministerkonferenz demonstrieren.

    Begleitet von Protesten von Landwirten und Waldbesitzern beraten die Agrarminister zwei Tage lang über die Folgen des Klimawandels und über Tierschutz. Bundesministerin Klöckner sieht dringenden Handlungsbedarf, um den Ausverkauf von Ackerflächen zu verhindern.

  • Neue dramatische Prognose

    Mi., 25.09.2019

    Jetzt taut's: Eisschmelze, Meeresspiegel, Gletscherschwund

    Links: Luftaufnahme des damals noch existierenden Okjökull-Gletschers aus dem Jahr 1986. Rechts: Vom geschrumpften Gletscher ist im August 2019 nur ein kleiner Fleck aus Eis übrig.

    Der Mensch lässt mit seinen Treibhausgasen die Gebirgsgletscher schmelzen, die wichtigen Wasserspeicher. Das wird teuer, auch für Skifahrer. Zugleich steigt der Meeresspiegel immer schneller. Einige können sich wappnen - Schleswig-Holstein bekommt ein Lob.

  • Aufwertung durch Klimazertifikate

    Do., 18.07.2019

    Klimaschutz durch Moorschutz

    Engbers-Geschäftsführer Bernd Bosch (r.) und der Minister für Landwirtschaft und Umwelt von Mecklenburg-Vorpommern, Till Backhaus, im Polder Kieve, der mit finanzieller Unterstützung durch Engbers wiedervernässt wurde.       

    Um den ökologischen Fußabdruck ermitteln zu können, ließ der Gronauer Herrenmodespezialist Engbert alle schädlichen CO²-Emissionen ermittelt. Mit „Moor-Futures“ genannten Zertifikaten hat sich das Unternehmen in größerem Umfang an den Kosten der Wiedervernässung des 65 Hektar großen Areals in der Mecklenburgischen Seenplatte beteiligt.

  • Südwestmecklenburg

    Do., 04.07.2019

    Waldbrand bei Lübtheen hält Löschkräfte weiter in Atem

    Ein Panzer der Bundeswehr räumt eine Brandschneise. Mit den Schneisen soll eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden.

    Im Waldbrandgebiet in Südwestmecklenburg ist nur noch ein Ort akut bedroht. Das Feuer trotzt dort bislang allen Bemühungen von Feuerwehr und Bundeswehr, es zurückzudrängen. Doch auch die Bewohner von Alt Jabel wollen wieder zurück in ihre Häuser.

  • Gefährliche Löscharbeiten

    Mo., 01.07.2019

    Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern: War es Brandstiftung?

    Ein Mann blickt von einem Aussichtsturm von Niedersachsen aus über die Elbe auf den Waldbrand bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern.

    Die Landesregierung spricht vom größten Waldbrand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns: Auf einem früheren Truppenübungsplatz züngeln die Flammen. Alte Munition im Waldboden macht die Löscharbeiten gefährlich.

  • Brände

    Mo., 01.07.2019

    Riesiger Waldbrand in Südwestmecklenburg

    Lübtheen (dpa) - In Mecklenburg-Vorpommern wütet der nach offiziellen Angaben größte Waldbrand in der Geschichte des Bundeslandes. Betroffen seien 430 Hektar auf einem früheren Truppenübungsplatz bei Lübtheen etwa 50 Kilometer südwestlich von Schwerin. Das Gelände sei hochgradig mit Munition belastet, was die Löscharbeiten erheblich erschwere, sagte Umweltminister Till Backhaus. Nach Angaben des Landrats des Kreises Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, wurden drei Ortschaften vorsorglich evakuiert.

  • Brände

    Mo., 01.07.2019

    Riesiger Waldbrand in Mecklenburg - drei Orte evakuiert

    Lübtheen (dpa) - In Mecklenburg-Vorpommern wütet der größte Waldbrand in der Geschichte des Bundeslandes. Betroffen sind mehr als vier Quadratkilometer auf einem früheren Truppenübungsplatz bei Lübtheen. Das Gelände sei mit Munition belastet, was die Löscharbeiten erschwere, sagte Umweltminister Till Backhaus. Die Feuerwehrleute dürfen sich aus Sicherheitsgründen dem Brandgebiet nur bis auf 1000 Meter nähern. Mit Hilfe von Löschpanzern und Löschhubschraubern wird nun versucht, das vom Wind immer wieder angefachte Feuer einzudämmen.

  • Kindergärten nehmen CDs auf

    So., 19.05.2019

    Minimusiker machen Musik mit Minis

    Mit den Minimusikern Till Backhaus (r.) und Lars Lütke-Lefert (h.r.) nahmen die Mädchen und Jungen des St.-Marien-Kindergartens Eggerode mehrere Lieder für eine CD auf.

    Singen macht Spaß. Das wollen Till Backhaus und Lars Lütke-Lefert als Minimusiker erreichen. Und das scheint ihnen bei ihren Auftritten im St.-Brictius- und St.-Marien-Kindergarten auch gelungen zu sein.

  • Ministerkonferenz in Hamburg

    Do., 09.05.2019

    Einigung der Umweltminister auf Insektenschutz in Sicht

    Die Umweltminister der Länder wollen die Bundesregierung zu einer Kampagne für insektenfreundliche Privatgärten bewegen.

    Rettet die Bienen: Wenn es nach den Umweltministern geht, sollen Stein- und Schottergärten bald der Vergangenheit angehören. Doch während der Insektenschutz weitgehend unumstritten ist, sorgt der Schutz des Wolfes vielerorts für Verdruss.

  • Lesung in der Kulturwerkstatt von Christoph Tiemann

    Mo., 18.02.2019

    Die Liebe im Blick

    Eröffneten die Kulturwerkstatt-Saison 2019 (v.l.): Till Backhaus, Sarah Giese und Christoph Tiemann.

    Ein wilder Ritt durch die Literaturgeschichte boten Christoph Tiemann, Sarah Giese und Till Backhaus zur Eröffnung der Saison 2019 in der Kulturwerkstatt.