Till Eulenspiegel



Alles zur Person "Till Eulenspiegel"


  • Gerd Böckmann: In Münster begann der Weg des Schauspielers durch faszinierende Musikwelten

    Fr., 22.03.2019

    „Eine elektrisierende Klangwolke“

    Der Schauspieler Gerd Böckmann (l.) und Dirigent Nikolaus Harnoncourt (1929-2016) während und nach einer humorvollen Aufführung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ mit dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam.

    Das Sinfonieorchester der Stadt Münster feiert 2019 mit der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule in Münster 100-jähriges Bestehen. In Interviews erinnern sich Musiker, Dirigenten und Schauspieler an prägende Begegnungen mit der münsterischen Musik- und Theaterwelt. Heute: Gerd Böckmann aus Wien, langjähriger Burgschauspieler.

  • 100 Jahre Sinfonieorchester Münster: Schauspieler Gerd Böckmann im Interview

    Fr., 22.03.2019

    „Eine elektrisierende Klangwolke“

    Der Schauspieler Gerd Böckmann und Dirigent Nikolaus Harnoncourt (1929-2016, r.) während einer humorvollen Aufführung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ mit dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam.

    Münsters Musikinstitutionen, die Musikschule, die Musikhochschule und das Sinfonieorchester, feiern 2019 ihr 100-jähriges Bestehen. Im Interview blickt der langjährige Burgschauspieler Gerd Böckmann (75) auf seine prägenden Jugendjahre in Münster zurück. Sie führten ihn zunächst zur Musik, dann zur Bühne. Eine einzigartige Schauspielerkarriere über 50 Jahre begann: vom Burgtheater in Wien über prägende Rollen wie in der ARD-Verfilmung der „Buddenbrooks“ 1978 bis zu internationalen Filmen mit Donald Sutherland und Lauren Bacall und gemeinsamen Projekten mit Dirigent Nikolaus Harnoncourt (1929-2016).

  • Beste Stimmung

    Do., 28.02.2019

    „In Laer ist immer Karneval“

    Die drei Stallmädchen Kuni Kemper, Marie-Luise Dahmen und Karola Herdt erklärten in einem Liedvortrag, warum sie keine „Feierbiester“ sind, sondern lieber in den Stall gehen.

    „In Laer ist immer Karneval“, scherzte „Till Eulenspiegel“ beim Karneval der Senioren. Dabei stiegen zahlreiche Akteure in die Bütt, die die Besucher bestens unterhielten. Dazu gehörte beispielsweise auch Alfons Bücker (Foto), der den plattdeutschen Vortrag als „De aole Dokter vertellt ut sine Praxis“ zum Besten gab. Zur Freude vieler Großeltern im Saal zeigte die Funkengarde der Vereinigten Schützenbruderschaft Laer unter der Leitung von Anika Hohage ihre Tänze

  • Objekte und Zeichnungen

    Do., 07.06.2018

    «Fix und Foxi» in Oberhausen: Rolf Kauka und seine Comicwelt

    Fix und Foxi Figuren stehen in einem Ausstellungsraum im Ludwigmuseum.

    Als Rolf Kauka «Fix und Foxi» erfand, bediente er sich bei niemand Geringerem als Goethe. Später gab er «Asterix und Obelix» in eingedeutschter Form heraus. Eine Ausstellung in Oberhausen zeigt jetzt die Comicwelt des gelernten Drogeriehelfers Kauka.

  • Literatur

    Do., 07.06.2018

    Ludwiggalerie zeigt Fix & Foxi-Comicwelt in Oberhausen

    Zwei Fix und Foxi Porträts von 1953 schaut sich eine Fachbesucherin in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen an.

    Oberhausen (dpa/lnw) - Der Fix & Foxi-Comicwelt des Produzenten Rolf Kauka (1917-2000) widmet das Ludwigmuseum Schloss Oberhausen von diesem Sonntag an eine umfangreiche Ausstellung. Gezeigt werden unter anderem 284 originale Zeichnungen, Entwürfe und Dokumente aus allen Phasen der Fix & Foxi-Zeit von 1953 bis 1994. Zu sehen ist etwa, wie sich die schlauen Füchse aus anfänglichen Nebenfiguren in einem Magazin namens Till Eulenspiegel zu eigenen Comic-Charakteren entwickelten und schon bald ein eigenes Heft bekamen. Später traten der faule Lupo, die konservative Oma Eusebia, der gemütliche Onkel Fax und das gewitzte Lupinchen hinzu. «Wie Walt Disney zeichnet Kauka die Figuren nicht selbst, sondern beschäfigt eine ganze Gruppe von Zeichnern», sagte Ludwiggalerie-Direktorin Christine Vogt am Donnerstag bei einer Vorbesichtigung. Die Schau ist bis zum 9. September zu sehen.

  • TV-Tipp

    Do., 08.02.2018

    «Mainz bleibt Mainz» legt große Koalition unters Messer

    Florian Sitte parodiert Angela Merkel.

    Gerade rechtzeitig für «Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht» bekommen die Narren ihre Steilvorlage aus Berlin. Da wird selbst der Kokolores zur Grokolores.

  • Musica Camerata

    Do., 30.11.2017

    Hänsel und Gretel erklingen im Kapitelsaal

    Das Ensemble der Musica Camerata lädt wieder in die Burg Lüdinghausen.

    Zum mittlerweile fünften Weihnachtskonzert lädt das Ensemble der Musica Camerata Westfalica am 16. Dezember in den Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen.

  • «Tyll»

    Di., 10.10.2017

    Gaukler der Geschichte(n): Kehlmanns neuer Roman

    Der Schriftsteller Daniel Kehlmann legt nach.

    «Die Vermessung der Welt» machte ihn international berühmt. Kein Wunder, dass jedes neue Buch von Daniel Kehlmann mit besonderer Spannung erwartet wurde.

  • Konzert der Musica Camerata

    So., 08.10.2017

    Zuhörer kommen aus dem Staunen nicht heraus

    Boten eine beeindruckende Leistung: die Akteure der Musica Camerata unter der Leitung von Hans-Georg Jaroslawski (l.).

    Eine bravouröse Vorstellung bot die Musica Camerata Westfalica unter der Leitung von Hans-Georg Jaroslawski am Samstagabend. Das Publikum kam beim vierten Abonnement-Konzert des Ensembles im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen aus dem Schmunzeln, aber auch aus dem Staunen nicht heraus.

  • Kapitelsaalkonzert

    Di., 03.10.2017

    Zur Abwechslung Till Eulenspiegel einmal anders

    Startet am Samstag in das zweite Halbjahresprogramm der Kapitelsaalkonzerte: das Ensemble Musica Camerata.    

    Das Programm verspricht einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Abend: Am Samstag (7. Oktober) bittet das Ensemble Musica Camerata zum Kapitelsaalkonzert – und kündigt eine Überraschung an.