Tim Brauckmüller



Alles zur Person "Tim Brauckmüller"


  • Digitalisierung

    Di., 29.05.2018

    Gute Chancen für Glasfaser für alle

    MdB Bernhard Daldrup, (l.), zeigt Tim Brauckmüller (2.v.l., Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes) die Netzprobleme in Sendenhorst, zum Beispiel im Bereich des Hotels „Waldmutter“ (Hardt 6). Mit dabei: Dr. Markus Tietmeyer (Regionalleiter NRW) und Widar Went, (r.), Referent der Geschäftsführung. Ihr Credo: Bis spätestens 2025 soll der gesamten Kreis mit schnellem Internet versorgt sein.

    Immer mehr bietet das Internet, immer mehr sind „drin“, aber immer noch gibt es zu viele weiße Flecken, wo das Internet nur in „Zeitlupe“ unterwegs ist. Das soll anders werden. Auch im Kreis Warendorf. Durch schnelles Internet per Glasfaser. Und den Kommunen im Kreis soll es nichts extra kosten. Voraussetzung: Der Kreis Warendorf beantragt weitere 60 Millionen Euro. Am Besten noch vor den Ferien.

  • Breitbrandstrategie im Kreis Warendorf

    Do., 29.03.2018

    Gute Chance für Glasfaser-Lösung

    Landrat Dr. Olaf Gericke: „Wir haben gute Chancen für 100 Prozent Glasfaser. Bislang hat der Kreis noch nicht ausgeschrieben. Deswegen ist ein Technologiewechsel noch möglich.“

    Rund 30 Prozent der privaten Haushalte im Kreis Warendorf haben schon Glasfaser. Das ist viel. Damit die neue Technologie künftig in allen Außenbereichen genutzt werden kann, fließen Fördermittel von Bund und Land. 60 Millionen sind zugesagt. Allerdings noch für die alte Vectoring-Technologie, die mit Kupferkabeln arbeitet und nicht so schnell ist wie Glasfaser. Redakteurin Beate Kopmann sprach mit Landrat Dr. Olaf Gericke über die Breitbrand-Strategie des Kreises.