Timo Werner



Alles zur Person "Timo Werner"


  • Leipzig-Trainer

    Mi., 16.10.2019

    Nagelsmann: Beim Trash-TV bekomme ich den Kopf frei

    Für Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann ist schöner Fußball grundsätzlich offensiv ausgerichtet.

    Locker und entspannt wirkt Julian Nagelsmann vor dem achten Bundesliga-Spieltag. Mit der Deutschen Presse-Agentur spricht der Leipzig-Trainer über Pläne einer Superliga, die ungerechte Verteilung im Sport und seine TV-Gewohnheiten.

  • EM-Qualifikation

    So., 13.10.2019

    Nach Rot-Schock in Estland: Gündogan hält Löw-Team auf Kurs

    Ilkay Gündogan (M) feiert seinen Treffer mit Joshua Kimmich (r) und Luca Waldschmidt (l).

    Die deutsche Nationalmannschaft macht sich in Estland selbst das Leben schwer. In Unterzahl muss das Team von Joachim Löw hart arbeiten, ehe Doppelpacker Ilkay Gündogan für die Erlösung sorgt.

  • Fußball

    So., 13.10.2019

    DFB-Team bleibt in Estland auf Kurs: Gündogan-Doppelpack

    Tallinn (dpa) - Im Kampf um das EM-Ticket ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft auch in Unterzahl auf Kurs geblieben. Nach einer frühen Roten Karte gegen Emre Can kam das Team von Bundestrainer Joachim Löw in Tallinn gegen den Tabellenletzten Estland noch zu einem 3:0-Erfolg. Vor den abschließenden Heimspielen gegen Weißrussland und Nordirland Mitte November bleibt die deutsche Elf in Gruppe C punktgleich mit Spitzenreiter Niederlande auf Platz zwei. Manchester-City-Profi Ilkay Gündogan mit einem Doppelpack und der Leipziger Timo Werner erzielten die Tore.

  • Gnabry-Ausfall

    So., 13.10.2019

    DFB-Team stürmt mit Reus, Brandt und Waldschmidt

    Hat vom Bundestrainer eine Stammplatz-Garantie erhalten: Serge Gnabry.

    Tallinn (dpa) - Nach dem Ausfall des angeschlagenen Serge Gnabry tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Abend in Tallinn gegen Estland mit Marco Reus, Julian Brandt und Luca Waldschmidt im Angriff an.

  • EM-Qualifikation

    So., 13.10.2019

    Löw setzt auf volle Offensivkraft in Estland

    Bundestrainer Joachim Löw will gegen Estland Tempofußball sehen. F.

    «Konzentration und Seriosität»: Das verlangt der Bundestrainer von seiner Mannschaft, um in Estland den nächsten Sieg auf dem Weg zur EM einzufahren. Kapitän Neuer kennt das Rezept für's Tore schießen.

  • EM-Qualifikation

    Sa., 12.10.2019

    Löw warnt in Tallinn: «Kein Selbstläufer» - Gündogan beginnt

    Gegen Estland lässt Joachim Löw Manuel Neuer und Ilkay Gündogan von Anfang an spielen.

    Dem noch wechselhaften Auftritt von Löws Notteam gegen Argentinien soll nun in Tallinn ein klarer Sieg in der EM-Qualifikation folgen. Dafür fordert Bundestrainer Löw volle Konzentration und Seriosität. Torgarant Gnabry will gegen Außenseiter Estland wieder treffen.

  • 959. DFB-Länderspiel

    Sa., 12.10.2019

    Vor 80 Jahren zuletzt in Estland - Gnabrys Topquote

    Hat bei der Nationalmannschaft oft Grund zum Jubel: Serge Gnabry.

    Tallinn (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Tallinn gegen Estland ihr insgesamt 959. Länderspiel.

  • EM-Qualifikation

    Fr., 11.10.2019

    DFB-Turboangriff um Gnabry muss Estland-«Nuss» knacken

    Zurück im DFB-Training: Ilkay Gündogan (M).

    2:0? 3:0? 4:0? Oder ein rauschendes Torfest wie im Hinspiel? Vor der Pflichtaufgabe beim Fußballzwerg Estland werden Ergebnistipps lieber vermieden. Direktor Bierhoff fordert aber drei Punkte. Löws neuer Erfolgsgarant kennt die Lösung: «Locker» sein - nicht «lässig».

  • EM-Qualifikation

    Do., 10.10.2019

    Löw setzt in Estland auf Reus - Stark und Güdogan fraglich

    Soll gegen Estland wieder im DFB-Trikot auflaufen: Marco Reus.

    Die Personallage im Nationalteam bleibt angespannt. Zwar soll BVB-Profi Reus im EM-Ausscheidungsspiel in Estland wieder spielen können. Auch der Leipziger Werner ist auf dem Weg der Besserung. Bei Gündogan und Stark aber bleiben Fragezeichen.

  • Test gegen Argentinien

    Mi., 09.10.2019

    Löw dämpft Erwartungen - Ter Stegen mit klarem Plan

    Muss auf einige Leistungsträger verzichten: Bundestrainer Joachim Löw.

    «Es wird nicht alles klappen.» Die Erwartungshaltung an das große Kräftemessen mit den Argentiniern wird beim deutschen Team aufgrund der langen Ausfallliste nach unten geschraubt. In Dortmund schlägt die «Stunde» der Debütanten - und eines Herausforderers.