Tina Hölscher



Alles zur Person "Tina Hölscher"


  • Neue Formel

    Di., 08.09.2020

    So berechnen Halter das wahre Alter ihres Hundes

    In Menschenjahren gerechnet, hat mancher Hund schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel.

    Ihr fünfjähriger Hund kommt ihnen manchmal betagt vor? Kein Wunder! Denn im Vergleich zu Menschenjahren ist der Vierbeiner ja auch schon 57. Eine neue Formel hilft Haltern bei der Berechnung.

  • Übers Trinkwasser impfen

    Mo., 22.06.2020

    So schützen Hobbyhalter ihre Hühner

    Auch wer sich privat nur ein paar Hühner hält, muss die Tiere gegen die atypische Geflügelpest impfen.

    Wer sich hobbymäßig Hühner hält, muss die Tiere regelmäßig impfen lassen - sonst droht ein Bußgeld. Die gute Nachricht: Künftig können Halter die Immunisierung selbst übernehmen.

  • Tipps für Tierfreunde

    Fr., 07.02.2020

    Natron hilft gegen tierische Magenbeschwerden

    Schleckt sich der Hund mit der Zunge dauernd über seine Schnauze könnte das ein Zeichen für Magenbeschwerden oder Sodbrennen sein.

    Wer auf Hausmittel schwört, weiß, dass eine Zwiebel gegen den Bienenstich hilft oder Wadenwickel gegen Fieber. Aber nicht alle Rezepte darf man auf Tiere übertragen. Für sie gibt es eigene Mittelchen.

  • Tücken für Vierbeiner

    Fr., 11.10.2019

    Darauf müssen Hundehalter im Herbst achten

    Verschluckt Bello etwa eine Kastanie, die im Herbstlaub liegt, kann das zum Darmverschluss führen.

    Hunde im Herbst - das ist nicht ohne. Denn Kastanien, Walnüsse & Co können giftige Substanzen enthalten. Das Spielen damit kann für den Hund tödlich enden. Aber auch daheim lauern Gefahren.

  • Im Herbst

    Di., 30.10.2018

    Pferde nicht an Eichen fressen lassen

    Im Herbst sollten Pferde keine Eicheln und auch nicht das Laub der Eichen fressen.

    Pferde brauchen regelmäßig einen Ausritt. Im Herbst müssen ihre Halter aber besonders gut aufpassen: Wenn die Tiere das falsche Laub fressen, kann es zu schweren Vergiftungen kommen.

  • Schlechte Angewohnheit

    Fr., 25.05.2018

    Hunde fressen Kot: Futterumstellung kann dagegen helfen

    Ein Mangel an bestimmten Bakterien kann bei Hunden dazu führen, dass sie Kot anderer Tiere fressen.

    Hunde fressen nicht nur Fleisch. Sie mögen auch Kot, vor allem den anderer Artgenossen. Der Grund liegt wohl im Mangel an Mikroorganismen. Dieses Problem können Halter anders lösen.

  • Gegen Juckreiz

    Fr., 11.05.2018

    Augen spülen und Fell waschen hilft Hunden bei Pollenflug

    Gräser- und Baumpollen können auch Hunden zu schaffen machen. Reagiert das Tier allergisch, sollten Halter regelmäßig Augen und Fell reinigen.

    Mit dem Frühling und blühenden Pflanzen beginnt die Zeit der Pollen. Auf sie können auch Hunde allergisch reagieren. Doch für Halter gibt es bewährte Maßnahmen, um ihrem Tier zu helfen.

  • Tipps für Tierfreunde

    Fr., 15.12.2017

    Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen

    Speziell die Innenkralle des Hundes sollte kurz gehalten werden.

    Die Daumenkralle hat bei Hunden keinen Kontakt zum Boden. Sie ist die erste Kralle auf der Innenseite der Vorderpfote. Wird sie zu lang, sollten Hundehalter diese vorsichtig kürzen.

  • Gefahren für Haustiere

    Mo., 08.05.2017

    Tulpen und Lilien sind für Katzen giftig

    Ob im Garten oder der Wohnung, Katzenbesitzer sollten acht geben beim Pflanzenkauf. Der Blütenstaub von Tulpen ist beispielsweise für Katzen giftig und macht krank.

    Manche Pflanzen stellen für Katzen ein Risiko dar. Denn ihr Blütenstaub wirkt giftig und führt zu Krankheiten. Deswegen lohnt es sich, auf andere Blumen auszuweichen.

  • Sichere Methoden

    Mi., 26.04.2017

    Nicht in Toilette werfen: Wie man Zecken richtig entsorgt

    Zecken sollten mit brachialen Methoden vernichtet, nicht bloß entsorgt werden.

    Zecken sind gefährlich und deshalb nicht gerne gesehen. Wer ihnen dennoch begegnet, sollte sie mit brachialen Methoden entsorgen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie wieder kommen.