Tobias Klaas



Alles zur Person "Tobias Klaas"


  • Bürgerstiftung Ascheberg

    So., 16.08.2020

    Tobias Klaas folgt auf Anne Dabbelt

    Wechsel im Vorstand der Bürgerstiftung: Anne Dabbelts Platz nimmt Tobias Klaas ein. Weiter dabei sind Dietmar Panske, Christiane Reher und Reinhard Hartwig.

    Anne Dabbelt ist bei der Bürgerstiftung eine Frau der ersten Stunde. Seit 2009 packte sie an, um der Stiftung ein Gesicht zu geben. Jetzt wurde ein Nachfolger bestimmt.

  • Letzte Versammlung des Löschzuges Ascheberg im bisherigen Gerätehaus

    So., 26.01.2020

    Wehr steht vor Quantensprung

    Ehrende und Geehrte beim Löschzug Ascheberg auf einem Bild (v.l.): Sven Kahl, Thomas Stohldreier, Nico Halstrick, Ingo Kabisch, Patrick Gallenkämper, Jannik Olbrich, Tobias Klaas, Günter Niesmann, Alexander Schlegel, Pascal Kehrenberg, Simon Egbers, Simon Kühnhenrich, Bernd Westhues, Dr. Bert Risthaus, Dietmar Schwabe, Sven Wienströer, Rainer Koch und Markus Kimmina.

    Zum letzten Mal kam der Löschzug Ascheberg zu seiner Generalversammlung in seinem angestammten Domizil zusammen. Mit dem neuen Gerätehaus steht ein Quantensprung an. Dass sowohl modernste Technik als auch ein gut ausgebildetes Team nötig sind, um die Aufgaben zu bewältigen, betonte Löschzugführer Sven Kahl.

  • 32 Klaas-Mitarbeiter sind zum Steenrohr umgezogen

    Sa., 08.06.2019

    Neue Heimat für den Kran-Service

    Georg Küter, Stationsleiter Thomas Pällmann und Tobias Klaas stellten den WN die neue Servicestation des Unternehmens im Gewerbegebiet Steenrohr vor.

    Die neunte Servicestation von Kranbauer Klaas ist in Betrieb. Wenn Leiter Thomas Pällmann in die Halle schaut, dann sieht er ein reges Arbeitstreiben. Es wird kontrolliert, geschraubt und geschweißt. Die Besonderheit der neunten Station: Sie ist in Ascheberg zu finden, wo auch das Hauptwerk zu Hause ist. Entstanden ist sie im Gewerbegebiet Steenrohr.

  • Hochregallager soll kommen

    Do., 26.01.2017

    Mit den Kränen wachsen die Regale

    Ludger und Tobias Klaas (v.r.) erklärten anhand des bald kleinen Hochregallagers, wie der künftige „große Bruder“ funktionieren wird.

    Der Fachausschuss im Rathaus schickte einen geänderten Bebauungsplan auf die Reise. Hier ist der Hintergrund dazu: Klaas möchte ein Hochregallager bauen

  • A wie Alufiver

    Di., 14.07.2015

    Bei Klaas wird nun gelöscht

    Der Alufiver des Kranbauers Klaas ziert den angebauten Hallenteil des Ascheberger Unternehmens. Andreas Plautz hat die 175 Quadratmeter große Zusatzfläche gesprayt.

    Das größte Ascheberger Kunstwerk ist von 408 auf 583 Quadratmeter gewachsen. 18 Tage hat Andreas Plautz an der Fabrikhalle von Kranbauer Klaas gearbeitet. Jetzt ist der „Alufiver“ überlebensgroß sichtbar.

  • Alle machen mit

    Fr., 21.03.2014

    Klaas – ein Familienunternehmen

    Ludger Klaas führte 2013 Regierungspräsident Reinhard Klenke durch den Betrieb.

    Ludger Klaas ist 1969 im Betrieb seines Vaters eingestiegen. Frau Maria ist seit 1989 für den Bereich Finanz- und Lohnbuchhaltung zuständig. Sebastian Klaas, ältester Sohn und studierter Maschinenbauingenieur, seit 2002 dabei, kümmert sich um den Einkauf. Schwiegersohn Georg Küter führt die Geschäfte der Klaas Service- und Vertriebs GmbH und verantwortet die Bereiche Reparatur, Vermietung und Vertrieb. Nach erfolgreich abgeschlossener kaufmännischer Ausbildung und Bachelorstudiengang im Bereich Wirtschaftswissenschaften trat Tochter Daniela Klaas im Jahr 2007 in die Firma ein. Sie ist zuständig für Marketing und Organisation. Fehlte nur noch der jüngste Spross Tobias Klaas, der seine Lehre zum Feinwerkmechaniker absolvierte und dann die Meisterschule erfolgreich besuchte. Er ist seit 2009 in der Firma Klaas tätig.

  • Löschzug Ascheberg zieht Bilanz

    So., 26.01.2014

    Weniger Einsätze – immer heiklere Aufgaben

    Der Löschzug Ascheberg präsentiert sich mit Vorstand, Beförderten, Neuaufnahmen, Geehrten und Gästen von der Gemeinde

    Einen geringen Rückgang der Zahl der Einsätze verbuchten die Kameraden des Löschzuges Ascheberg im vorigen Jahr. Ihre Aufgaben werden aber immer anspruchsvoller, was vor allem an komplizierterer Haustechnik liegt.

  • Brandschutz im Altenheim

    Mi., 14.08.2013

    Flammen sind chancenlos

    Mit alten Feuerlöschern übten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenheims St. Lambertus, wie ein entstehender Brand gelöscht werden kann.

    Wie geht man mit eine Feuerlöscher oder eine Löschdecke um. Antworten auf diese Frage erhielten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altenheims St. Lambertus am Mittwoch auch durch praktische Übungen.

  • Graffiti an der Firmenwand

    Di., 04.06.2013

    Ein Gemälde auf 400 Quadratmetern

    Andreas Plautz zeigt den kleinen Entwurf, den er bei Klaas auf die 400 Quadratmeter große Hallenwand sprühen wird.

    In den Hallen der Firma Klaas sind schon viele Kräne entstanden. Jetzt wird allerdings der Boden für einen Kran bereitet, der größer ist als alle Geräte, die jemals an der Raiffeisenstraße gebaut wurden. Andreas Plautz hat den Kran auf einem Din-A-4-Blatt gezeichnet und ist nun dabei, ihm den Boden zu bereiten.

  • Ascheberg

    Mo., 02.02.2009

    Dank für „unermüdlichen Einsatz“

    Ascheberg. 75 Mal rückte der Ascheberger Löschzug im Jahr 2008 zu Einsätzen aus. Das war von den Einsatzzahlen zwar im Vergleich zum Vorjahr ein leichter Rückgang, der blieb jedoch ohne Auswirkung auf die geleisteten Stundenzahlen. Ganz im Gegenteil...