Tobias Stroppel



Alles zur Person "Tobias Stroppel"


  • Erster "Hansa-Konvent"

    Mo., 17.06.2019

    Hansaviertel soll zum Gemeinwohlquartier werden

    84 im Vorfeld zufällig ausgewählte Bewohner des Hansaviertels machten sich am Wochenende Gedanken über die Zukunft ihres Quartiers.

    Die B-Side lud am Wochenende zum ersten „Hansa-Kovent“. 84 Bewohner diskutierten darüber, wie das Hansaviertel zu einem am Gemeinwohl orientierten Quartier der Zukunft werden kann.

  • Im Frühjahr startet das erste „Hansaforum“

    Mo., 11.02.2019

    Hansaviertel soll zum Quartier der Zukunft werden

    Leonie Nienhaus und Tobias Stroppel von der B-Side bereiten das Hansaforum vor. Der Bund fördert das Projekt mit 720.000 Euro.

    Mit 720.000 Euro fördert der Bund das Modellprojekt „Hansaforum“. In den kommenden drei Jahren wollen die Aktivisten der B-Side zusammen mit den Bürgern das Hansaviertel zu einem Quartier der Zukunft machen.

  • Land bewertet Projekt als förderungswürdig

    Sa., 24.11.2018

    B-Side vor dem Durchbruch

    Das Team der B-Side vor dem ehemaligen Hill-Speicher auf der Südseite des Stadthafens 1. Hier soll – neben dem Ruderverein – ein Quartier- und Kulturzentrum einziehen.

    Gute Nachricht für die B-Side: Der Beirat des Programms „Initiative ergreifen“ hat das Projekt als „förderungswürdig“ eingestuft. Die Umsetzung des Quartier- und Kulturzentrums auf der Südseite des Stadthafen 1 rückt damit in greifbare Nähe.

  • Umbau des Hill-Speichers

    Do., 09.08.2018

    B-Side hofft auf Millionenzuschuss

    In dem ehemaligen Hill-Speicher im Stadthafen 1, gegenüber von den Osmo-Hallen, sollen die B-Side und der Ruderverein Münster einziehen.

    Das Quartierszentrum B-Side und der Ruderverein Münster wollen den ehemaligen Hill-Speicher im Hafen beziehen. Doch das wird nur gelingen, wenn ein hoher Landeszuschuss an die B-Side fließt. Die Entscheidung wird im November fallen.

  • Kultur-Projekt hofft auf Förderung vom Land

    Di., 03.04.2018

    B-Side auf der Zielgeraden - Entscheidung im Herbst

    In dieses Gebäude auf der B-Side will unter anderen der Ruderclub einziehen. 

    Beim B-Side-Projekt steigt die Spannung. Das Land wird in diesem Jahr entscheiden, ob es das Vorhaben fördern wird. Unterdessen hat der Verein bereits einen Architekten gefunden, der sich zur künftigen Gestaltung des früheren Hill-Speichers Gedanken machen soll.

  • Kreative Stadtentwicklung

    Sa., 21.10.2017

    Kunstvolle Vision der Bürger

    Diese fünf Münsteraner wollen, dass bei der Entwicklung des Hansaviertels auch die Meinung der Bürger zum Tragen kommt (v.r.): Tobias Stroppel (B-Side), Lisa Vogt, Florian Meusel, Pauline Kronenberg und Simon Mertens.

    Ein Illustrator aus Münster hat die Wünsche vieler Bürger zum Hansaviertel in einem Bild festgehalten.

  • Facebook-Debatte über Fritz Baur

    Di., 14.02.2017

    „Hysterie spielt der AfD in die Karten“

    Fritz Baur (SPD)

    Die Entscheidung des früheren SPD-Ratsherrn Dr. Fritz Baur, den Neujahrsempfang der AfD zu besuchen, um sich ein eigenes Bild zu machen, hat zu einer sehr kontroversen Debatte bei Facebook geführt.