Tobias Warnecke



Alles zur Person "Tobias Warnecke"


  • Viele Hilfen bei Parkinson

    Di., 19.11.2019

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn besucht das UKM

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn informierte sich bei seinem Besuch im UKM über das Parkisonnetzwerk Münsterland und kam dabei auch mit Rudolf Hege ins Gespräch, der selbst an Parkinson erkrankt ist und eine Selbsthilfegruppe leitet.

    Bundesgesundheitminister Jens Spahn stattete am Dienstag dem UKM einen Besuch ab. Unter anderem informierte er sich dort über das Parkinsonnetzwerk Münsterland, das nach niederländischem Vorbild Experten und Betroffene miteinander verbindet.

  • Parkinson-Netz Münsterland

    Do., 04.04.2019

    Bessere Diagnose per App

    Differentialdiagnose per Parkinson-App: (v.l.) Patientin Irene Fischer, Prof. Tobias Warnecke und Dr. Julian Varghese.

    Seit knapp einem Jahr existiert das „Parkinsonnetz Münsterland“. Das Ziel ist der Austausch zwischen Betroffenen und Fachleuten. Derzeit besonders interessant: In Zeiten von Smartphones und Smartwatches könnten sich für Mediziner und Patienten in Zukunft ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

  • Universitätsklinikum informiert beim Parkinson-Patiententag am Mittwoch

    Mo., 11.09.2017

    Pumpe ersetzt Tabletten

    Das Ehepaar Kleingries (Mitte) mit Parkinson Nurse Heike Verwolt (l.) und den Ärzten Dr. Tobias Warnecke und Dr. Inga Claus.

    Das Universitätsklinikum Münster informiert beim Parkinson-Patiententag am Mittwoch (13. September) Interessenten über neue Methoden. Einbringen will sich auch Patient Gerhard Kleingries.

  • Reisetrend

    Do., 03.11.2016

    Schick und trotzdem preiswert: Poshtels erobern die Städte

    Hotel oder Hostel? Accor legt sich bei seiner neuen Marke für Millenials («JO&JOE») gar nicht fest - hier ein Beispiel für die Gestaltung eines Zimmers. Animation: AccorHotels

    Was macht ein Reisender, dem ein Hotel zu teuer, ein Hostel zu ranzig und eine Privatunterkunft zu intim ist? Er bucht ein Poshtel - oder auch Boutique-Hostel. Die Design-Häuser für kleines Geld sind der große Trend in Europas Großstädten. Ihr Erfolg hat viele Gründe.

  • Spezial-Training für Parkinson-Patienten

    Mi., 09.10.2013

    Große Bewegungen für mehr Lebensqualität

    Große Bewegungen stehen auf dem Trainingsplan der Big-Therapie für Parkinson-Patienten – überzeugt von dem Programm sind (v.l.) Mirela Koza, Juliane Wolter, Dr. Tobias Warnecke, Marlies Hackenesch, Dr. Kerstin Teetz und Jennifer Heithoff.

    Die Big-Therapie ist eine neue Behandlungsform, von der Parkinson-Patienten besonders profitieren sollen.

  • Parkinson – ein schleichender Prozess

    Sa., 21.04.2012

    Walter Winter lässt sich davon nicht unterkriegen

    Parkinson – ein schleichender Prozess : Walter Winter lässt sich davon nicht unterkriegen

    Walter Winter ist 76 Jahre alt. Glücklicher Ehemann, Vater und Großvater. Zufriedener Pensionär mit Zeit für Hobbys. Begeisterter Sänger, begeisterter Sportler. Und noch eines ist er: ein echter Bilderbuch-Patient. Der Ochtruper hat Parkinson. Eine Krankheit, die schleichend begonnen hat – von der er sich aber keineswegs unterkriegen lässt.

  • Forschen und Heilen

    Sa., 21.04.2012

    Schleichender Prozess

    Forschen und Heilen : Schleichender Prozess

    Parkinson – eine Krankheit, die oft schleichend beginnt. An der Universitätsklinik werden jährlich rund 1000 Patienten betreut. Exakte Untersuchungen sind nötig, um anschließend die individuelle Therapie auf das Stadium der Erkrankung einzustellen.