Tom Enders



Alles zur Person "Tom Enders"


  • Grundsatzdeal mit Behörden

    Fr., 31.01.2020

    Korruptionsvorwürfe: Airbus zahlt 3,6 Milliarden Euro Strafe

    Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder: Der Flugzeugbauer mus wegen Korruptionsvorwürfen 3,6 Milliarden Euro Strafe zahlen.

    Ex-Konzernchef Tom Enders hatte die Airbus-Mitarbeiter schon vor Jahren auf «erhebliche Strafen» wegen Korruptionsvorwürfen eingeschworen. Das ist nun eingetreten - Airbus muss nach einer Einigung mit Behörden tief in die Tasche greifen.

  • A380 vor dem Aus

    Fr., 08.03.2019

    Airbus-Chef sieht keine Pflicht zu Rückzahlung von Darlehen

    Airbus hatte von Deutschland, Großbritannien und Frankreich hunderte Millionen Euro erhalten, die als rückzuzahlende Startinvestition definiert waren.

    London/Toulouse (dpa) - Der Flugzeugbauer Airbus sieht sich nicht in der Pflicht, die Staatskredite für den vor dem Aus stehenden Riesenflieger A380 zurückzuzahlen.

  • Weltgrößter Passagierjet

    Do., 14.02.2019

    Ende einer Ära bei Airbus: Aus für den A380

    Airbus stellt die Produktion des weltgrößten Passagierjets A380 ein.

    Einst sollte er die Luftfahrt revolutionieren - und übertrumpfte die Boeing 747. Doch der Airbus A380 ist seit Jahren ein Sorgenkind. Nun stoppt der Hersteller die Produktion des Luftgiganten.

  • Flugzeugbau

    Do., 14.02.2019

    Airbus-Chef: Aus von A380 schmerzhaft aber notwendig

    Toulouse (dpa) - Der scheidende Airbus-Konzernchef Tom Enders bedauert das Aus für den Airbus A380. Die Entscheidung sei schmerzhaft, man habe viel Mühe, Geld und Schweiß in den weltweit größten Passagierjet gesteckt, sagte Enders in Toulouse. Man wolle zukünftig die Flotte weiter unterstützen - insofern sei es auch nicht das Ende des Programms. Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern hatte am Donnerstagmorgen das Ende der Produktion des Luftgiganten angekündigt. Grund dafür sei der Auftragsmangel.

  • Airbus stellt Produktion ein

    Do., 14.02.2019

    Aus für weltgrößten Passagierjet A380

    Der A380 hat je nach Ausstattung bis zu 853 Sitze. Den Erstflug absolvierte der Riesenvogel am 27. April 2005. Der kommerzielle Einsatz startete Ende Oktober 2007.

    Einst sollte er die Luftfahrt revolutionieren. Doch nun zieht Airbus den Stecker beim A380. Der Luftgigant war schon lange ein Sorgenkind.

  • Werksschließungen möglich

    Do., 24.01.2019

    Airbus droht Großbritannien mit Werksschließungen

    Werksschließungen möglich: Airbus droht Großbritannien mit Werksschließungen

    Der Flugzeugbauer sendet in der Brexit-Debatte ein Signal nach London: Komme es zu einem ungeregelten EU-Ausstieg der Briten, müsse Airbus seine Lieferkette umstellen - und Fabriken verlagern.

  • Produktionsprobleme

    Mi., 31.10.2018

    Airbus kappt Lieferziel für Flugzeuge

    Der Airbus BelugaXL nach seinem Jungfernflug auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac.

    Licht und Schatten bei Airbus: Dem Flugzeugbauer machen Engpässe in der Produktion zu schaffen. Gleichzeitig steigt der Gewinn.

  • Nachfolge von Tom Enders

    Mo., 08.10.2018

    Franzose Faury soll Airbus-Konzern führen

    Guillaume Faury wird neuer Vorstandschef von Airbus.

    Europas Luftfahrtriese Airbus hat Ende vergangenen Jahres einen weitreichenden Umbau seines Top-Managements auf den Weg gebracht. Nun ist klar, wer den Deutschen Tom Enders an der Konzernspitze beerbt.

  • Airbus-Chef

    Do., 04.10.2018

    Enders: Europa könnte Anschluss im Weltraum verlieren

    «Ich befürchte, dass wir den nächsten Goldrausch im All verpassen»: Tom Enders.

    Europa könnte im Weltraum bald das Nachsehen haben. Die europäische Raumfahrtpolitik sei ineffizient und unterfinanziert, findet Airbus-Chef Enders. Er vermisst Reformen, aber auch Visionen.

  • Gute Kennzahlen

    Do., 26.07.2018

    «Höllenritt» für Airbus wegen Triebwerk-Mangels

    Ein Airbus A220-300 landet auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac.

    Bei Airbus stehen immer noch viele fast fertige Flugzeuge vor den Werkshallen. Besserung ist aber in Sicht. Das Geschäft des Luftfahrtkonzerns läuft insgesamt gut, die Aktie steigt.