Toni Brockmeier



Alles zur Person "Toni Brockmeier"


  • Fußball: Nachwuchs

    Mo., 03.09.2018

    Offizielles Rund-Schreiben – SV Herbern präsentiert Jugend-Teams

    100 Jahre wird der SV Herbern 2019 alt. Das passende Foto dazu gab es bereits am Samstag: Per Drohne wurden die Kinder und Jugendlichen des SVH abgelichtet.

    200 Kinder und Jugendliche des SV Herbern fanden sich am Wochenende auf dem Kunstrasen ein, um sich und ihre Teams ablichten zu lassen. Der Fotograf ging förmlich in die Luft.

  • Mini-Weltmeisterschaft in Ascheberg

    Mo., 09.07.2018

    Japan gewinnt das Finale gegen Nigeria

    Spannende Spiel sahen die Zuschauer bei der Mini-WM. Japan (links) gewann das Finale gegen Nigeria (rechts).

    Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist Japan bereits im Achtelfinale ausgeschieden, bei der Mini–Weltmeisterschaft in der Gemeinde Ascheberg sicherten die Asiaten sich am Sonntagnachmittag durch einen Finalsieg gegen Nigeria den Titelgewinn.

  • Anmeldefrist für Mini-WM verlängert

    Mi., 06.06.2018

    Torjagd im Nationaltrikot

    Am 8. Juli rollt der Ball bei der Mini-WM. Wer noch als Spieler auf Torjagd gehen will, für den hat das Organisationsteam: Florian Schulte, Thomas Witthoff, Uwe Eickholt und Martin Bußkamp, Geschäftsführer Ascheberg Marketing, gute Nachrichten: Die Anmeldefrist endet am 15. Juni.

    Die Mini-WM verspricht ein Maximum an Einsatzfreunde und Spaß. Nachwuchskicker, die auf Torejagd gehen möchten, können sich noch anmelden.

  • Fußball: Jugend-Mannschaften

    Mo., 04.09.2017

    Wimmelbild mit jungen SVH-Fußballern

    Ganz schön viel los am Wochenende auf der Kunstrasenanlage am Siepenweg in Herbern, wo sich die 300 jungen Fußballer des SVH in den Vereinsfarben Blau und Gelb fürs Pressefoto versammelten.

    Nachwuchsprobleme hat der SV Herbern nicht wirklich. Sage und schreibe 300 junge Fußballer nebst Übungsleitern waren bei der Team-Präsentation am Siepenweg zugegen.

  • Fußball: SV Herbern

    Di., 13.06.2017

    Neues Konzept für den Nachwuchs des SV Herbern

    Thomas Berndsen 

    Die A-Junioren des SV Herbern absolvierten die vergangenen Spielzeiten in der Landesliga immer nach dem gleichen Muster: die Vorrunde war durchwachsen, in der Rückrunde ging‘s dann ab. Nun wollen die Verantwortlichen nachbessern.

  • Fußball: Jugendtag

    Mo., 29.08.2016

    20 Nachwuchsteams kicken beim SV Herbern

    Großer Auflauf: Auf dem Kunstrasenplatz am Siepen versammelten sich fast alle 350 Nachwuchskicker des SV Herbern zum Jugendtag.

    Rund 350 Kinder und Jugendliche ziehen für den SV Herbern ihre Fußballschuhe an. Auf dem Kunstrasenplatz am Siepen stellte der Jugendvorstand alle Teams vor, die in die Saison 2016/2017 starten werden.

  • Wales ist Europameister

    So., 03.07.2016

    Fußball überwindet alle Grenzen

    Im spannenden Finale kam Albanien nach einem schnellen hohen Rückstand fast noch zum Ausgleich.

    Der Aufstand der Fußball-Zwerge setzte sich bei der Mini-Europameisterschaft in Ascheberg fort: Wales triumphierte durch einen Finalsieg gegen Albanien.

  • SV Herbern

    Do., 16.06.2016

    Neuer Kunstrasen ist ausgerollt

    Zur Platzabnahme trafen sich gestern Vorsitzender Jürgen Steffen (kniend), Christian Scheipers, Leif Salitter, Andreas Bergmann und Toni Brockmeier (hi.v.l.). am Siepen. Steffen und Bergmann präsentieren den alten Belag (li.)

    Der „Montagsrasen“ war gestern: Am Donnerstag wurde der neue Kunstrasenbelag am Herberner Siepen abgenommen.

  • Fußball: Jugend-Pfingstturnier

    Di., 17.05.2016

    SV Herbern hat doppelten Grund zum Jubeln

    Eine Szene aus dem Spiel der E 2-Junioren von Fortuna Seppenrade (l.) gegen den SV Herbern.

    Am letzten Tag des Pfingstturniers der Jugendfußballer hatte der Gastgeber SV Herbern doppelten Grund zum Jubeln – wegen der positiven Bilanz und wegen eines Turniersiegs der eigenen Mannschaft.

  • Erwartungen

    Do., 27.08.2015

    Vor dem ersten Ton

    Ralf Wollenweber (DRK): „Als wir von dem Konzert gehört haben, wendeten wir uns sofort an die Veranstalter und sagten: Nicht ohne uns! Als dann wirklich die Anfrage vom WDR kam, haben wir unter uns ausgemacht, wer kommen darf. Normalerweise höre ich Die Toten Hosen nur mal zwischendurch, aber das ist jetzt schon ein Highlight, sie mal von ganz nah zu sehen. Ich hatte sogar die Gelegenheit, mit Campino Fotos zu machen. Ein total bodenständiger Typ, gar nicht abgehoben. Toll!“